Die letzte christliche Generation?

Die Krise ist real, die Verantwortung liegt bei uns
Josh McDowell

Die letzte christliche Generation?

Die Krise ist real, die Verantwortung liegt bei uns
5,00 € * 12,90 € * (61,24% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 273939000
  • 978-3-89436-939-2
  • CV Dillenburg
  • 1. Februar 2012
  • 192
  • Paperback, 13,5 x 20,5 cm
Viele Jugendliche in Gemeinden glauben nicht mehr, dass Jesus der Sohn Gottes oder leiblich... mehr

Viele Jugendliche in Gemeinden glauben nicht mehr, dass Jesus der Sohn Gottes oder leiblich auferstanden ist. Oft unterscheiden sich ihr Verhalten und Denken kaum von dem ihrer nicht-christlichen Freunde. Das Problem ist: Sie kennen viele Fakten über Jesus Christus, aber kein verbindliches Leben mit ihm.
Josh McDowell zeigt, dass der Weg aus dieser Krise nicht über neue Programme, sondern durch einen Prozess führt: Jugendliche brauchen Vorbilder für authentisches Christsein. Dabei sind Gemeinden u. a. gefragt, ihren Lebensstil zu prüfen, die Art ihrer christlichen Unterweisung zu überdenken und Beziehungen wieder einen höheren Stellenwert zu geben.
Dieser Prozess kann ein geistlicher Neuaufbruch für eine ganze Generation sein mit dem Ziel, Jesus Christus ähnlicher zu werden.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die letzte christliche Generation?"
07.01.2020

Empfehlenswert

Dass Jugendliche öfter Dinge tun, die Erwachsene nicht gut nachvollziehen können, ist schon immer so gewesen. Das muss auch nicht unbedingt negativ sein. Wenn aber Christen oder Gemeinden feststellen, dass das Denken der Jugendlichen zunehmend vom Zeitgeist und von der Jugendkultur bestimmt wird, sind Gegenmaßnahmen erforderlich – andernfalls wird es dahin kommen, dass sie mit ihrer verzerrten Sicht biblische Wahrheiten so uminterpretieren, dass es keine biblischen Wahrheiten mehr sind.

Josh McDowell möchte mit diesem Buch aufzeigen, „welche Ansichten der Gesell-schaft das Denken von christlichen Jugendlichen hinsichtlich Christentum, Wahrheit, Realität und Gemeinde beeinflussen“. Dazu liefert er zunächst einmal eine allgemeine Bestandsaufnahme. Im ersten Hauptteil geht er dann kapitelweise auf die verzerrte Sicht von christlichen Jugendlichen auf die vier genannten Bereiche ein, im abschließenden Kapitel geht es darum, wie man dem begegnen sollte. Im zweiten Hauptteil erläutert der Verfasser, wie man ein gutes Fundament für den christlichen Glauben legen kann. Die Kapitel handeln vom „Umdenken in unserer christlichen Unterweisung“ und dann jeweils davon, den Gott der „Erlösung“, der „Beziehung“ und der „Wiederherstellung“ den Jugendlichen nahezubringen. Danach gibt es in zwei Kapiteln konkretere Hinweise zur praktischen Umsetzung. Insgesamt ist das Ziel, zu mehr Christusähnlichkeit zu gelangen.

Dieses leicht lesbare Buch kann allen am Thema Interessierten empfohlen werden.

Jochen Klein / weitere Rezensionen auf www.jochenklein.de

19.05.2019

Sehr empfehlenswert

Für Mitarbeiter unter Jugendliche oder auch Teenarger sehr zu empfehlen. Aber auch für jugendliche selbst. Obwohl die aufgelisteten Fakten sich auf die Gemeinden in Amerika beziehen, sind die Probleme, die aufgelistet sind, doch die selben in Deutschland.
Warum glauben heute Jugendliche, die in der Gemeinde aufgewachsen sind, zwar an Gott, aber verlassen die Gemeinde?
Viele gute Punkte werden angesprochen und erklärt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Das Titus-2-Modell Das Titus-2-Modell
3,90 € * 13,90 € *
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Meet Jesus Meet Jesus
2,00 € * 9,90 € *
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Leben im Sieg Leben im Sieg
3,90 € * 19,90 € *
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen