Luisas Töchter

Lynn Austin
Luisas Töchter

Luisas Töchter

15,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 331036000
  • 978-3-86827-036-5
  • Francke
  • 1. November 2008
  • 560
  • Paperback, 13,5 x 20,5 cm
Der Anfang des Buches ist etwas verwirrend, doch dann wird man hineingenommen in das Leben... mehr

Der Anfang des Buches ist etwas verwirrend, doch dann wird man hineingenommen in das Leben dreier Frauen und damit dreier Generationen - mit allen Höhen und Tiefen. Es geht um Segen und Fluch von Traditionen, Selbstverleugnung und Selbstverwirklichung, die Gefährdung von Ehen, Schuld und Vergebung, um Generationskonflikte und die Prägung, die man selbst empfängt und weitergibt.
Eine wertvolle, aufwühlende und herausfordernde Erzählung – nicht nur für Frauen.

Verlagstext:
Wie bitter muss ein Geheimnis sein, dass seine Enthüllung eine Familie zerreißen würde?
Auf den ersten Blick scheint das Leben von Emma, Grace und Suzanne – Mutter, Tochter und Enkelin – wie ein ruhiger Strom dahinzugleiten. Doch mit dem Umzug von Emma in ein Seniorenheim beginnt das Wasser Wellen zu schlagen. Emma steht plötzlich vor einer schweren Entscheidung. Schon um ihrer Urenkelinnen willen darf die unglücklich verheiratete Suzanne nicht dasselbe Schicksal erleiden wie sie selbst – das Schicksal einer geschiedenen, allein erziehenden Frau. Doch um eine Scheidung zu verhindern, muss Emma ganz tief hinabsteigen in den Keller ihrer bewegten Vergangenheit. Sie weiß um einen Wendepunkt in ihrer Familiengeschichte, der noch im deutschen Kaiserreich des Jahres 1894 liegt.
Behutsam entrollt sich das ergreifende Schicksal von vier Generationen. Langsam begreifen die Frauen, wie sehr sie alle in ihren Entscheidungen von den Entscheidungen ihrer Mütter beeinflusst wurden – und warum ihre Mütter so wurden, wie sie waren.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Luisas Töchter"
23.03.2015

(ohne Titel)

"Ein spannender, rührender und nostalgischer, viele gute Werte.
Nur wird nicht ganz deutlich ob sich Emma wirklich bekehrt hat und wie."

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen