Die Akte Jillian

Randy Alcorn

Die Akte Jillian

7,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 256252000
  • 978-3-86699-252-8
  • CLV
  • 1. November 2013
  • 384
  • Paperback, 13,5 x 20,5 cm
Jillian ist 17, steht kurz vor dem Schulabschluss und hat mit den mehr oder weniger üblichen... mehr

Jillian ist 17, steht kurz vor dem Schulabschluss und hat mit den mehr oder weniger üblichen Teenager-Problemen zu kämpfen: Schule, Erfolgsdruck, Beliebtheit ... Auf einer Party lernt sie Rob kennen, der so ganz anders ist als andere Jungs – ernsthaft, sensibel, tiefgründig. Die beiden kommen sich näher und entwickeln bald jede Menge Gefühle füreinander.
Soweit eine ganz normale Geschichte - meinst du? Doch dieses Buch enthält noch eine zweite Dimension: Ein Briefwechsel zwischen zwei Teufeln (angelehnt an C.S. Lewis´ Meisterwerk "Dienstanweisung für einen Unterteufel") wirft ein ganz neues Licht auf die angeblich so "normalen" Erlebnisse von Jillian, Rob und ihren Freunden. Plötzlich erscheinen Zufälle gar nicht mehr so zufällig, sind die Selbstmordgedanken von Jillians bester Freundin Brittany mehr als nur Gedanken, und die "harmlosen" Experimente mit dem Okkultismus entpuppen sich als brandgefährlich.
Als Jillian und Rob sich dem Glauben an Gott zuwenden, entbrennt ein heftiger geistlicher Kampf, der für alle Beteiligten nicht ohne Folgen bleibt ...

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Akte Jillian"
19.11.2018

Top!

Erstklassig und spannend geschrieben! Sehr lebensnah an der Welt der Jugendlichen. Äußerst wertvoll sind die Briefe des "Unterdämons" in dem die biblischen Wahrheiten einem neu groß werden, wenn man sie von einer andren Seite beleuchtet! Top Buch, Top Autor!

15.10.2018

Alltagsnahe Herausforderung

Ein sehr empfehlenswertes Buch!
Randy Alcorn schafft es, über Themen, die bei heutigen Jugendlichen kaum Beachtung finden, aber dennoch wichtig sind, so zu schreiben, dass man als Leser das Gefühl bekommt, es sei real. Und das ist es ja auch; vielleicht nicht gerade in dieser Form, aber vom Prinzip her sind die Taktiken Satans dieselben.
In einem verständlichen und spannenden Erzählstil wird die Geschichte von typischen Jugendlichen beschrieben. Immer wieder geraten die Charaktere in Konflikte, sowohl mit anderen als auch mit sich selber und mindestens genauso oft erzählt R. Alcorn von Gott und dem Evangelium; dass Gott uns als seine Kinder willkommen heißen möchte.
Oft wollte ich die Briefe der Unterteufel nicht lesen, weil einem dabei sehr deutlich bewusst wird, dass der Teufel überaus kreativ ist und wir Menschen doch oft Schwierigkeiten damit haben, den richtigen Weg zu sehen. Aber wenn ich doch einen Brief gelesen hatte, habe ich auch noch Wochen danach positive Auswirkungen in meinem Alltag erfahren dürfen.
Insgesamt ist es ein sehr gutes Buch, das sich ( im Gegensatz zu der "Erwachsenenausgabe" "Post von Graf Moderthal") speziell an Jugendliche richtet.

16.02.2015

(ohne Titel)

Partys, Sport und Spaß – das letzte Jahr an der Highschool läuft auf Hochtouren. Während die 17jährige Jillian sich nebenbei noch mit ihrem Glauben, Erfolgsdruck und dem Halb-Spanier Rob beschäftigt, macht ihre beste Freundin Brit das Leben lieber zu einer Party und findet in Esoterik und Quija-Spielen ein neues Abenteuer. Was ihnen nicht bewusst ist: Hinter den Kulissen liefern sich zwei „Unterteufel“ einen heftigen Briefwechsel über die ihnen „Anvertrauten“, wodurch alles in ein anderes Licht gerückt wird. Eine dramatische, mitreißende Geschichte die deutlich macht, wie der Teufel Drogen, okkulte Spiele und Praktiken, sexuelle Versuchungen usw. einsetzt und Fallen aller Art aufstellt, um vor allem junge Menschen und auch Christen in Sünde zu verstricken. Die Schlachtpläne des Teufels werden sehr realistisch und eindrücklich vorgestellt. Andererseits wird deutlich, dass nur eine konsequente Nachfolge Jesu vor den Angriffen schützen kann. Es ist die in sich abgeschlossene Fortsetzung des Buches „Briefe von Graf Moderthal“ – wobei der erzählende Teil des Buches wesentlich ausführlicher und die „Briefe“ kürzer sind. Daher besonders für jüngere Leser geeignet, aber auch für Eltern sehr zu empfehlen, die oft nicht ahnen, mit welchen Versuchungen und Problemen ihre Kinder sich herumschlagen müssen. (Aus Buchbesprechung „fest & treu“ 3/2014)

05.11.2013

(ohne Titel)

"Dieses erstklassige, spannende, und brandaktuelle Buch möchte ich allen Jugendlichen, aber auch ihren Eltern ans Herz legen.

Randy Alcorn hat diesen Folgeband von „Post von Graf Moderthal“ gemeinsam mit seinen Töchtern geschrieben.

Alle die „Post von Graf Moderthal“ für zu langatmig halten, werden „Die Akte Jillian“ lieben. Nicht mehr die langen Briefe des Unterteufels stehen im Vordergrund, sondern die Geschichte von Jillian (die Tochter von Jordan Fletcher, der Hauptperson in P.v.G.Moderthal), die in alle Probleme schlittert, die unseren Jugendlichen heute begegnen können. Dabei wirkt die Geschichte nicht aufgesetzt oder künstlich, sondern sehr lebensnah.

Der Anspruch Gottes, seine Gedanken und ein biblischer Ausweg aus den Verführungen Satans werden sehr gut vermittelt.

Ein Buch, das jeder Jugendliche lesen sollte!
"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen