Die Opfer

Hendrik L. Heijkoop
Die Opfer
17,80 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 257318000
  • 978-3-89287-318-1
  • CSV
  • 1. März 2011
  • 512
  • gebunden, 14 x 21 cm
In dieser sehr wertvollen Auslegung beleuchtet H. L. Heijkoop die Opfer, die im dritten Buch... mehr

In dieser sehr wertvollen Auslegung beleuchtet H. L. Heijkoop die Opfer, die im dritten Buch Mose vorgestellt werden. Besonders ausführlich wird der ''große Versöhnungstag'' ( 3.Mose 16) erklärt. Dem Autor ist es ein Anliegen deutlich zu machen, dass die Opfer des Alten Testaments vor allem das eine Ziel haben: die Person unseres Herrn Jesus und sein stellvertretendes Opfer auf Golgatha groß und wichtig zu machen.
Diese sehr ausführliche Auslegung, die auf Vorträgen basiert, sind für die schriftliche Veröffentlichung bearbeitet worden. Mit vielen Beispielen und praktischen Anwendungen ist sie nicht nur eine sehr gute Hilfe, die Opfervorschriften des Alten Testaments im Licht des Neuen Testamentes besser zu verstehen, sondern stellt auch das Alltagsleben des Lesers in das Licht Gottes und ermutigt zur konsequenten Nachfolge Jesu.

Leicht überarbeitete Neuauflage.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Die Opfer"
13.07.2020

Entdecke die Opfer aus 3. Mose aus der ntl. Perspektive

Das dritte Buch Mose ist nicht jedermanns Sache. Warum? Weil die Opferriten des Volkes Israel ehrlich gesagt wenig Spannung beim Lesen erzeugen. Aber halt, ist das wirklich so? Hendrik L. Heijkoop, Autor, Buchhalter und Bibellehrer der Brüderbewegung, blickt in seinem Buch „Die Opfer“ auf den vorbildhaften Charakter der alttestamentlichen Opfer.



Allein schon die einführenden Bemerkungen verdeutlichen, dass es sich bei den Opfern alles andere als um kulturelle Opferzeremonien handelt. Vielmehr sind die alttestamentlichen Opfer ein Vorbild auf die verschiedenen Herrlichkeiten der Person und des Werkes des Herrn Jesus. „In den Opfern entdecken wir alle Dinge, die von dem Herrn Jesus und der Herrlichkeit seiner Person und seines Werkes sprechen“. Um die Thematik des Buches zu verstehen, empfiehlt es sich die einleitenden Bemerkungen gut durchzulesen, da Heijkoop anhand der ersten Opfer in der Bibel Merkmale vorstellt, die zum Gesamtverständnis und besseren Einordnung wichtig sind. „Wenn Gottes Wort eine neue Wahrheit mitteilt, dann finden wir bei den ersten Malen immer wichtige Grundsätze, die uns klarmachen, was die Bedeutung dieser neuen Wahrheit ist“.



In den sich anschließenden 20 Kapiteln geht der Autor ausführlich auf die Bedeutung jedes einzelnen Opfers ein. Die Ausführungen basieren auf mehreren Vorträgen, die der Verfasser im Jahr 1968 gehalten hat. Obwohl schon etwas in die Jahre gekommen, ist der Inhalt zeitlos gültig. Allerdings muss man sich beim Lesen auf „Bandwurmsätze“ einrichten.



Das Buch richtet sich an jeden, der die Opfer – vom Licht des Neuen Testamentes – sehen möchte. Denn mit der Beschäftigung des dritte Mosebuches wird der Leser zur Anbetung geführt, da er den Reichtum, die Schönheit und die Bedeutung des Opfers von Golgatha noch mehr vor Augen gestellt bekommmt. Zumal sind die Ausführungen eine gute Ergänzung zu dem heute immer stärker „verwaschenen“ Heiligkeitsstreben der Gläubigen. Nach der Lektüre wird der Leser Heijkoop zustimmen, wenn er schlussfolgert: „Wenn heute oft gesagt wird, es mache gar nichts aus, auf welche Weise man zu Gott kommt, wenn man es nur ehrlich meine, sei es schon gut. Gott ist es, der hier etwas vorzuschreiben hat; nicht der Mensch kann bestimmen, auf welche Weise er zu Gott kommen kann“.



Insgesamt wird die Heiligkeit Gottes, die Hoffnungslosigkeit des Menschen und die Notwendigkeit eines vollkommenen Opfers sowie der Trost der Erlösten werden neu ins Bewusstsein gerückt und die persönliche Anbetung wird um weitere Aspekte bereichert. Deshalb kann zum Kauf geraten werden. Übrigens, das Buch gibt es auch als eBook.

Mehr Rezensionen unter www.lesendglauben.de

16.07.2013

(ohne Titel)

In dieser sehr wertvollen, tiefschürfenden, theologisch anspruchsvollen und gleichzeitig erbaulichen Auslegung beleuchtet H. L. Heijkoop die Opfer, die im dritten Buch Mose vorgestellt werden. Besonders ausführlich wird der „große Versöhnungstag“ (3Mo 16) erklärt. Dem Autor ist es ein Anliegen deutlich zu machen, dass die Opfer des Alten Testaments vor allem das eine Ziel haben: die Person unseres Herrn Jesus und sein stellvertretendes Opfer auf Golgatha groß und wichtig zu machen. Diese sehr ausführliche Auslegung basiert auf Vorträgen, die der begabte Bibellehrer Ende der 60er Jahre in Deutschland gehalten hat. Sie sind für die schriftliche Veröffentlichung leicht überarbeitet worden. Mit vielen Beispielen und praktischen Anwendungen ist sie nicht nur eine sehr gute Hilfe, die Opfervorschriften des Alten Testaments im Licht des Neuen Testamentes besser zu verstehen, sondern stellt auch das Alltagsleben des Lesers in das Licht Gottes und ermutigt zur konsequenten Nachfolge Jesu. (Aus Buchbesprechung „fest & treu 2/2011“)

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Ich hab's! - Kalender 2020 Ich hab's! - Kalender 2020
0,00 € * 4,00 € *
Nicht Verfügbar
TimeKeeper 2020 TimeKeeper 2020
ab 3,50 € *
Über-Lebens-Tipps Über-Lebens-Tipps
ab 1,10 € *
Zuletzt angesehen