Wenn ihr zusammenkommt ...

Die biblische Predigt nach 1. Korinther 14
Andreas Steinmeister
Wenn ihr zusammenkommt ...

Wenn ihr zusammenkommt ...

Die biblische Predigt nach 1. Korinther 14
7,95 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 304575000
  • 978-3-935955-75-1
  • Daniel Verlag
  • 1. März 2013
  • 128
  • Paperback, 14 x 21,5 cm
• Gibt es Ordnungen in Bezug auf Gottesdienste oder Gemeindestunden? • Leitet ein Mensch in der... mehr

• Gibt es Ordnungen in Bezug auf Gottesdienste oder Gemeindestunden?
• Leitet ein Mensch in der Gemeinde oder Gott selbst?
• Predigt ein angestellter Verkündiger oder ''hat jeder einen Psalm, hat eine Lehre''?
• Hat die Auslegungspredigt einen Vorrang vor anderen Arten der Predigt?

Andreas Steinmeister redet in diesem Buch Klartext und tut das, was er in seinen Büchern am liebsten tut – er lässt die Schrift selbst reden. So stülpt er dem Leser keine Meinung über, sondern sucht den Leser durch das Wort Gottes und das Wirken des Heiligen Geistes selbst zu einer Überzeugung zu führen.
Ein Buch, das zu konstruktivem Nachdenken führen möchte.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Wenn ihr zusammenkommt ..."
08.07.2020

Biblisch Predigen

Der Trend zum Besuch einer Bibelschule ist heutzutage vereinzelt zu beobachten. Es ist erfreulich, dass junge Menschen vertiefter in Gottes Wort eintauchen möchten. Doch benötigt es ein Theologiestudium, um Gottes Wort zu predigen? Andreas Steinmeister (1950-2018), ehemaliger Schulleiter der Georg-Müller Gesamtschule in Wetter, wirft in „Wenn ihr zusammenkommt“ einen Blick auf die biblische Predigt.



Steinmeister gehörte bis 2009 den „geschlossenen Brüdern“ an, bevor sich die Gemeinde dem „blockfreien Brüdertum“ zuordnete. Vor diesem Hintergrund sind die Ausführungen zu verstehen, denn Steinmeister beleuchtet das Thema sowohl von der Schrift ausgehend als auch vor dem Gemeindehintergrund in dem er sein geistliches Zuhause hatte. Das Kernanliegen des Buches formuliert der Verfasser so: „Wir wollen uns mit der Frage beschäftigen, wie Gott durch seinen Geist in den regulären Zusammenkünften der örtlichen Versammlung zu und reden will“.



Anhand von 15 Kapiteln geht Steinmeister diversen Fragestellungen, die im Zusammenhang mit dem Thema bedeutsam sind, nach. Zunächst bespricht er, wie Gott zu den Menschen redet. Hierbei legt er besonders Wert auf das Thema Weissagung bzw. des prophetischen Dienstes. „Prophetischer Dienst in unserer Zeit ist das vom Herrn abhängige Reden eines Dieners des Herrn, der das geschriebene Wort Gottes kompromisslos und in der Kraft des Heiligen Geistes verkündigt“. Steinmeister spricht sich dafür aus, dass es keine neuen Offenbarungen durch Visionen, Träume oder Prophetien gibt, denn das, was geoffenbart worden musste, wurde alles in Gottes unfehlbarem Wort niedergeschrieben. Von Interesse sind besonders die Anmerkungen zur Auslegungspredigt, die heutzutage als „die Predigtmethode schlechthin“ dargestellt wird. Daher spricht sich der Autor sehr stark für ein „geistgeleitetes Verkündigen aus“. Darunter versteht er, dass sich Brüder dauerhaft mit Gottes Wort in der Freizeit beschäftigen und der Heilige Geist in den Zusammenkünften den Bruder nutzt, durch den er der Gemeinde Gottes Gedanken mitteilen möchte. Immer wieder spricht sich der Verfasser gegen Predigtpläne und im Vorfeld erstellte Predigtreihen aus, was wohl seiner Gemeindetradition und seinem Bibelverständnis geschuldet ist.



Das Buch ist ermutigend und eine gute Orientierungshilfe, wenngleich der Rezensent nicht alle Sichtweisen des Autors teilt. Brüder, die im Dienst der Verkündigung stehen, werden intensiv angesprochen, sich dem Wirken des Geistes zur Verfügung zu stellen. Gemeinden, die sich dem Wort verpflichten, wird z. B. aufgezeigt, weshalb Frauen nicht in der Gemeinde lehren sollten. Steinmeister greift dieses „heiße Eisen“ emotionslos und anhand von Gottes Wort auf und benennt klare Richtlinien. Schlussendlich fordert Steinmeister die Gemeinde Jesu heraus, sich auf die Prinzipien aus 1. Korinther 14 neu zu besinnen, um dem biblischen Predigten Raum zu geben.



Aufgrund der klaren Ausführungen und der Bereitschaft auf kritische Fragen einzugehen, ist die Lektüre eine Bereicherung, um sich mit dem Dienst am Wort Gottes näher zu beschäftigen. Insgesamt bietet der Inhalt nicht nur in Brüderkreisen eine wertvolle Anregung, um über die Grundsätze des biblischen Predigens neu nachzudenken.

01.04.2013

(ohne Titel)

Biblisch fundiert, aktuell, prägnant, konstruktiv, motivierend, sehr empfehlenswert

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen