Gespräche, die du mit deinem Kind führen solltest

Mit Kindern über Ehe, Scheidung, Homosexualität und Gender-Identität sprechen
Mirjam Both

Gespräche, die du mit deinem Kind führen solltest

Mit Kindern über Ehe, Scheidung, Homosexualität und Gender-Identität sprechen
5,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

Es ist noch nicht lange her, ... da erhielten Kinder in vielen Schulen ihren ersten... mehr

Es ist noch nicht lange her, ...
da erhielten Kinder in vielen Schulen ihren ersten Sexualkundeunterricht mit ungefähr zwölf Jahren. Inzwischen ist die Sexualkunde schon ein Teil des Lehrplans für sehr viel jüngere Kinder ...
Die Frage ist nun nicht mehr, ob das Wissen deines Kindes über diese Themen in der Schule geformt wird, sondern wie, wann und von wem.

Dieses Buch ist ein wertvolles Hilfsmittel, um das Gespräch mit Grundschulkindern über Ehe, Scheidung, Homosexualität und Genderidentität auf biblischer Grundlage zu führen.
Durch eine Reihe von sechs Geschichten über Jonas und Leonie führt die Autorin die Kinder zusammen mit ihren Eltern an die verschiedenen Fragen heran. Jede Geschichte wird begleitet von einigen grundlegenden biblischen Informationen, im Anschluss werden Vorschläge für praktische Aktivitäten zur Vertiefung der Botschaft gemacht.

Die Autorin Miriam Both ist selbst Grundschullehrerin – aus ihren Erfahrungen und Beobachtungen heraus entstand ein Buch, das hervorragend dabei hilft, biblische Werte an die nächste Generation weiterzugeben, indem es wichtige Argumentationshilfen bietet.

Mit einem Vorwort von Gerrit Alberts.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Gespräche, die du mit deinem Kind führen solltest"
06.05.2022

Aktuell und Impulsreich

In der Tat, der Titel des Buches „Gespräche, die du mit deinem Kind führen solltest“ wirkt etwas holprig. Doch Mirjam Both möchte helfen, um mit Kindern über Ehe, Scheidung, Homosexualität und Gender-Identität zu sprechen.
Wer ist die Autorin?
Mirjam Both ist Grundschullehrerein und hat in dem vorliegenden Werk ihre Erfahrungen und Beobachtungen zu Papier gebracht, um biblische Werte an die nächsten Generationen weiterzugeben.
Worum geht es in dem Buch?
Nach einem kurzen Vorwort und eine Einführung stellt Both in sechs Kapiteln Argumentationshilfen zur Verfügung, um mit den Heranwachsenden altersgemäß ins Gespräch zu kommen. „Wenn ihr nicht mir euren Kindern über diese Themen sprecht, wenn ihr ihnen keine Antwort gebt, wird es jemand anders tun!“.
Thematisch handelt sie dabei Themen wie die Ehrfurcht vor bzw. die Bewunderung für Gott als den Schöpfer, die Wichtigkeit des Wartens, die Bedeutung der Familie ab. Basierend auf einem „sicheren Platz“, geht sie kurz und knapp auf das Thema Homosexualität ein, denn Kinder müssen wissen, „dass sie sich immer an ihre Eltern wenden können“ unabhängig von den Themen und Inhalten. Daraus erarbeitet sie auch die Bedeutung der Identitätsfindung als Mädchen bzw. Junge. Das letzte Kapitel bietet eine Abrundung, um die Themen noch einmal zu vertiefen.
Wer sollte das Buch lesen?
Vorrangig sind Eltern angesprochen, doch ist die Lektüre auch Erziehern, Pädagogen und Gemeindemitarbeitern ans Herz gelegt, da die Geschichten, Impulse und Anwendungen helfen, Argumente für biblische Werte an die neue Generation zu vermitteln.
Weshalb sollte man das Buch erwerben?
Die Kapitel folgen einem strukturierten Aufbau. Anhand einer Beispielgeschichte findet eine Sensibilisierung statt, um danach mit Fragen und Anwendungen biblische Werte zu vermitteln. Hervorzuheben ist, dass die Autorin zwischen „jüngeren“ und „älteren“ Kindern differenziert und ganz praktische Tipps gibt, woran man noch denken sollte.
Die Aktualität und Brisanz er Themen, die Both abhandelt, ist enorm. Immer stärker werden zukünftige Generationen mit Ideologien konfrontiert, die fern ab jedweder biblischen Grundlage stehen. Doch statt anzuklagen, möchte Both aufklären und konkrete Hilfen anbieten, die helfen, junge Menschen in ihrer gottgegebenen Identität zu stärken. „In einer von der Sünde beschmutzen Welt können Kinder sich sein, dass es eine sichere Zuflucht bei Jesus Christus gibt.“.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen