''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 11-13

Ausführliche Bibel-Auslegung

''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 11-13

Ausführliche Bibel-Auslegung

9,90 €*

Artikel-Nr 257224000
ISBN 978-3-89287-224-5
Verlag CSV
Seiten 220
Erschienen 01.03.2011
Artikelart gebunden, 14 x 21 cm

Der fünfte Band der Serie "Ein Volk für seinen Namen" beschäftigt sich ausführlich mit den Kapiteln 11-13 der Apostelgeschichte. Der Leser wird mit hineingenommen in eine Zeit, als das Wort Gottes sich immer mehr ausbreitete. In dem Apostel Paulus bereitet sich Gott ein Werkzeug, das in besonderer Weise dazu benutzt wurde, das Evangelium den Nationen zu bringen.

Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Versammlung aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung.
In dem vorliegenden Band werden ausführlich die Kapitel 11 bis 13 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln werden viele wichtige Ereignisse berührt: die Billigung der Aufnahme der Nationen durch die Juden die Entstehung der Versammlung in Antiochien die Befreiung des Apostels Petrus aus dem Gefängnis durch einen Engel die bemerkenswerte Rede des Apostels Paulus in der Synagoge von Antiochien (Pisidien) und vieles andere mehr. Sich damit zu beschäftigen, ist lehrreich und anspornend zugleich.

Autor: Christian Briem

1 von 1 Bewertungen

4 von 5 Sternen


0%

100%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


01.08.11 14:55 | Bernd Kolbe

(ohne Titel)

"Kann eine Auslegung gleichzeitig tiefgründig und leicht lesbar sein? Im Normalfall nicht, würde man meinen, aber bei Christian Briems Auslegungen zur Apostelgeschichte liegt uns ein solches Beispiel vor. Deutlich wird das etwa beim Rückgriff auf den griechischen Urtext: Worterläuterungen werden zwar nicht ausgelassen, aber kommen wirklich nur dort vor, wo es nach meinem Empfinden zum Verständnis des Textes beiträgt. Ähnliches lässt sich zum Thema Textnähe sagen: Die Auslegung orientiert sich strikt am Text, schweift nicht ab und vermeidet unnötige Spekulationen. Das gilt zum Beispiel für die Frage, warum Stephanus den Herrn Jesus in Apg. 7 stehend zur Rechten Gottes sieht und nicht sitzend. Nur manchmal werden Exkurse eingeflochten und zwar dann, wenn sich diese Themen aus den Begebenheiten der Apostelgeschichte ergeben (z.B. zur Taufe oder zum Reden in Sprachen).
Die Lektüre dieser Auslegungen war wirklich ein großer Gewinn für mich und ich hatte durchgehend den Eindruck, dass der Verfasser das Wort und den Herrn Jesus liebt und kaum versucht seine eigenen Überlegungen in den Text hineinzulesen. Das schreibe ich, auch wenn ich inhaltlich nicht in allem mit dem Verfasser übereinstimme. So sehe ich im Gegensatz zu ihm durchaus die dringende Notwendigkeit der Glaubenstaufe, auch wenn man als Kind in der Kirche getauft wurde."

Ähnliche Artikel

Ein Volk für seinen Namen - Apostelgeschichte 1-20 (7 Bände)
Buchpaket, bestend aus 7 Büchern (zum Preis von 59,90€ statt 71,30€).Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert; das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen "ein Volk für seinen Namen" (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche (Versammlung). Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Versammlung erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung.In dem ersten Band werden die ersten zwei Kapitel Vers für Vers ausgelegt.Außerdem werden in ausführlichen Exkursen zwei wichtige Themen im Gesamtzusammenhang der heiligen Schrift behandelt: das Reden in Sprachen sowie die Bedeutung und der Vollzug der christlichen Taufe.Der zweite Band behandelt eingehend Kapitel 3 - 5,11 der Apostelgeschichte. Es wird in anspornender Weise besonders auf die Christen in Jerusalem in ihrer "ersten Liebe" und schlichten Hingabe im Leben und Dienst für den Herrn Jesus hingewiesen.In dem dritten Band werden Apostelgeschichte 5,12 - 7 ausführlich ausgelegt.Das machtvolle Zeugnis der Apostel vor dem jüdischen Volk sowie das Wirken und Sterben des ersten christlichen Märtyrers - Stephanus - stehen dabei im Mittelpunkt.In dem vierten Band werden ausführlich die Kapitel 8-10 der Apostelgeschichte ausgelegt. Mit dem achten Kapitel der Apostelgeschichte beginnt ein neuer Abschnitt in diesem Buch der Heiligen Schrift: Das Evangelium der Gnade Gottes wird über die engen Grenzen Jerusalems hinausgetragen. Das ist zu sehen und zu überdenken, ist ein großer Ansporn für jeden Christen.Der fünften Band beschäftigt sich ausführlich mit den Kapiteln 11-13 der Apostelgeschichte. Der Leser wird mit hineingenommen in eine Zeit, als das Wort Gottes sich immer mehr ausbreitete. In dem Apostel Paulus bereitet sich Gott ein Werkzeug, das in besonderer Weise dazu benutzt wurde, das Evangelium den Nationen zu bringen.In dem sechsten Band werden ausführlich die Kapitel 14 bis 17 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln werden viele wichtige Ereignisse berührt: die letzten Stationen der ersten Missionsreise des Apostels Paulus; das richtungsweisende Konzil in Jerusalem; die Entstehung der ersten Versammlung Europas in Philippi; die weitere Ausbreitung des Evangeliums in Europa. Die Spuren des Wirkens Gottes in den ersten Jahren des Christentums zu verfolgen, erfreut den gläubigen Leser und motiviert ihn zu treuer Nachfolge. In dem siebten Band werden die Kapitel 18 bis 20 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln wird von der segensreichen Arbeit des Apostels Paulus in Korinth berichtet sowie von dem Beginn seiner dritten Missionsreise, bei der er viele Jünger befestigt und das Evangelium treu verkündigt hat. In Milet hielt Paulus schließlich eine bemerkenswerte Ansprache vor den Ältesten aus Ephesus. Diese Abschiedsrede des Apostels ist bis heute von höchstem Interesse und bewegt das Herzen des gläubigen Lesers.

59,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 5-7
Nach vielen positiven Kennzeichen der frühen Christen waren die ersten großen Probleme aufgetreten: Ananias und Sapphira hatten gesündigt, und Gott hatte Gericht ausüben müssen. Dieser Band behandelt nun die Kapitel 5,12 bis 7 der Apostelgeschichte. Vor dem jüdischen Volk geben die Apostel ein machtvolles Zeugnis von der Größe Gottes. Die Folge ist, dass sich das Wort Gottes rasant ausbreitet und viele zum Glauben kommen. Doch der Feind schläft nicht. Stephanus wird gefangen genommen und gesteinigt. Er ist der erste Märtyrer, der in der Nachfolge des Herrn Jesus stirbt. Viele weitere treue Gläubige werden noch folgen und auf diesem Weg ein gewaltiges Zeugnis für Gott ablegen.

9,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 1-2
Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen ''ein Volk für Seinen Namen'' (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche. Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Kirche (oder: Versammlung) Gottes. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung. In dem vorliegenden Band werden Apostelgeschichte 1 und 2 behandelt. Diese beiden Kapitel werden Vers für Vers ausgelegt. Darüber hinaus werden zwei wichtige Themen sehr ausführlich im Gesamtzusammenhang der Heiligen Schrift betrachtet: Das Reden in Sprachen sowie die Bedeutung und der Vollzug der christlichen Taufe.

11,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 18-20
Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen „ein Volk für seinen Namen“ (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche (Versammlung). Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung. In dem vorliegenden Band werden die Kapitel 18 bis 20 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln wird von der segensreichen Arbeit des Apostels Paulus in Korinth berichtet sowie von dem Beginn seiner dritten Missionsreise, bei der er viele Jünger befestigte und das Evangelium treu verkündete. In Milet hielt Paulus schließlich eine bemerkenswerte Ansprache vor den Ältesten aus Ephesus. Diese Abschiedsrede des Apostels ist bis heute von höchstem Interesse und bewegt das Herz des gläubigen Lesers.

9,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 8-10
In diesem Band werden ausführlich die Kapitel 8 bis 10 der Apostelgeschichte ausgelegt. Mit dem achten Kapitel der Apostelgeschichte beginnt ein neuer Abschnitt in diesem Buch der Heiligen Schrift: Das Evangelium der Gnade Gottes wird über die engen Grenzen Jerusalems hinausgetragen. Dazu benutzt Gott neben anderen gläubigen Männern vor allen Dingen den Apostel Petrus. Später trug dann Saulus von Tarsus die Botschaft weiter. Seine außergewöhnliche Bekehrung stellt daher einen wichtigen Schritt in den Wegen Gottes dar. Es ist beeindruckend und anspornend, zu sehen, wie sich die Schleusen der Gnade für alle Menschen öffnen und Gott Seine Diener für große Aufgaben zubereitet.

9,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 3-5
Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert: das Neue Testament zeigt, daß Gott nach dem Pfingsttage aus allen Nationen ''ein Volk für Seinen Namen'' (Apg.15,14) herausnimmt: die Kirche. Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Kirche (oder: Versammlung) Gottes. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung. Dieser Band behandelt die Kapitel 3 bis 5 der Apostelgeschichte. Darin finden wir die Christen in Jerusalem in ihrer ''ersten Liebe'' und schlichten Hingahe im Leben und Dienst für den Herrn Jesus und in ihrem unerschrockenen Zeugnis für Ihn. Neben diesen positiven Merkmalen, die auf eine anspornende Weise geschildert werden, zeigen sich jedoch in Verbindung mit Ananias und Sapphira schon bald auch geteilte Herzen und Untreue.

9,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 14-17
Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen „ein Volk für seinen Namen“ (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche (Versammlung). Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung. In diesem Band werden ausführlich die Kapitel 14 bis 17 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln werden viele wichtige Ereignisse berührt: die letzten Stationen der ersten Missionsreise des Apostels Paulus das richtungsweise Konzil in Jerusalem die Entstehung der ersten Versammlung Europas in Philippi die weitere Ausbreitung des Evangeliums in Europa. Die Spuren des Wirkens Gottes in den ersten Jahren des Christentums zu verfolgen, erfreut den gläubigen Leser und motiviert ihn zu treuer Nachfolge.

9,90 €

Ähnliche Produkte

Paulus persönlich
Paulus ist eine der bedeutendsten Persönlichkeiten der Kirchengeschichte. Seine Briefe haben Theologie und Praxis des Christentums nachhaltig beeinflusst. Viele zitieren sein "Hohelied der Liebe" aus dem 1. Korintherbrief, andere stehen ihm skeptisch gegenüber und werfen ihm zum Beispiel Frauenfeindlichkeit vor. Aber wie ist Paulus wirklich? Was steckt hinter seinen Briefen? Was bewegt ihn, und was motiviert ihn dazu, sein Leben vorbehaltlos einzusetzen?Der Autor wirft einen forschenden Blick auf die Apostelgeschichte, erschließt aber vor allem den reichen Schatz autobiografischer Abschnitte und Bemerkungen in den Briefen des Apostels selbstNach der Lektüre dieses Buches hat man diesen Mann Gottes auf einer erfrischend neuen, sehr persönlichen Ebene kennengelernt. Man hat einen Mann getroffen, der seinen Herrn liebt, dem es um Menschen geht und der deshalb bereit ist, sich völlig in Beziehungen zu investieren.Doch diese Biografie will nicht nur historische Einblicke in das Leben von Paulus gewähren, sie will den Leser auch herausfordern. Paulus selbst schreibt mehrmals: "Seid meine Nachahmer!"

14,90 €
Paulus
Dieses Buch verbindet die spannende Biografie eines außergewöhnlichen Mannes mit seinen Briefen, die wichtige Teile der christlichen Lehre behandeln.Saulus von Tarsus war eine sehr bemerkenswerte Person. Das sogenannte "Damaskuserlebnis" des ehemaligen Christenhassers stellte sein Leben völlig auf den Kopf.Er wurde zu einem der wirksamsten Diener des Herrn. Durch seine Missionsreisen, Predigten und Briefe trug er wesentlich dazu bei, die Botschaft von Jesus Christus in vielen Ländern bekannt zu machen. Die meisten Briefe des Neuen Testaments stammen von ihm. Wesentliche Kernpunkte des christlichen Glaubensgutes wurden durch ihn vermittelt: Christus und seine Versammlung (Gemeinde), die himmlische Stellung des Gläubigen, das Kommen des Herrn und vieles andere mehr.Anschaulich geschrieben – und doch mit Tiefgang – vermittelt dieses Buch dem christlichen Leser, dass Paulus ein Mann mit Profil war, dass er Spuren des Segens hinterließ und dass seine Lehre bis heute für Christen relevant und wertvoll ist.

12,90 €
Kommentar zum Neuen Testament
Vers für Vers die Bibel lesen – Schritt für Schritt Jesus nachfolgen! Genau dabei will dieser Kommentar helfen. Strukturiert erklärt der Autor die biblischen Texte, bringt dem Leser in einfacher Sprache die Worte Gottes nahe und liefert echte Hilfestellung für das Christenleben. Das Anliegen und die Lebenseinstellung des Autors, Christus groß zu machen, ist beim Lesen ständiger Begleiter.Mit etlichen Exkursen zu interessanten Themen sowie Gegenüberstellungen verschiedener Lehrmeinungen bereichert der Kommentar ungemein und ergänzt wertvoll das eigene Lesen der Bibel. Durch seine Vers-für-Vers-Gliederung ist der Kommentar vielfältig einsetzbar – und geeignet für die tägliche Bibellese, für systematisches Studium und auch zum neugierigen Schnuppern.Ein leicht verständlicher Kommentar, der den Leser anreizt, Gottes Wort systematisch und fortlaufend zu studieren und sich an den Reichtümern der Schrift zu erfreuen. 8. Auflage 2021

29,90 €
Die Botschaft der Apostelgeschichte
Die Beschäftigung mit der Apostelgeschichte ist aktueller denn je. Gerade zu zentralen christlichen Themen bitte die Apostelgeschichte mit Blick auf die Urkirche eine Fülle von Informationen: zu Mission und Gemeindestruktur, Zeichen und Wunder, Christ und Staat, Taufe und Geistesgaben u. a. m. Johns Stott ist es gelungen, einerseits den gesamten Text präzise und differenziert auszulegen und andererseits die Brücke zur praktischen Anwendung in der heutigen Zeit zu schlagen.Durch übersichtlichen Aufbau und fundierte Informationen eignet sich dieser Kommentar hervorragend zum persönlichen Bibelstudium, aber auch als Vorbereitung Hilfe und Diskussionsgrundlage für Kleingruppen, Haus- und Bibelkreise.

34,90 €
Apostelgeschichte - Band 1
Predigten über Apostelgeschichte 1-3 Die meisten dieser Predigten wurden im Jahre 1965 während der Abendgottesdienste in Westminster Chapel in London gehalten. Für viele Lloyd-Jones-Kenner ist es keine Überraschung, dass diese Predigten vom Charakter her als evangelistisch einzustufen sind, was jedoch nicht bedeutet, dass sie für wiedergeborene Christen weniger wichtige Botschaften enthalten. Der ''Doktor'', wie er von seinen Freunden genannt wurde, sah, wie notwendig es für die Leute war zu wissen, was es heißt, Christ zu sein und was die Gemeinde Jesu wirklich ist. Er war davon überzeugt, dass die ersten Kapitel der Apostelgeschichte genau dieses Vakuum ausfüllen, weil sie glaubwürdiges Christsein darstellen. So wie damals im 1. Jh. nach Christus suchen auch heute viele Menschen Orientierung und Antworten auf die Fragen des Lebens. D. Martyn Lloyd-Jones versteht es, in diesem Buch seine Leser ohne Unterlass auf den Retter und erfülltes christliches Leben aufmerksam zu machen.

15,50 €
%
Das feste Fundament der Gemeinde
Die Apostelgeschichte ist ein historisches Dokument, das die Entstehung der Gemeinde aufzeigt. Es beschreibt Aufgaben, die bis heute noch nicht abgeschlossen sind: "Er verkündigte das Reich Gottes und lehrte von dem Herrn Jesus Christus". Das heisst, die Verkündigung und die Unterweisung werden weitergehen, bis die Vollzahl der Heiden gerettet ist.Der Autor hebt den Bau des Fundaments der Gemeinde in Jerusalem hervor. Dies war ein einmaliges Ereignis, das sich nicht wiederholen wird. Das wird auch in Epheser 2,20 bekräftigt: "Auferbaut auf der Grundlage der Apostel und Propheten, während Jesus Christus selbst der Eckstein ist". Das ist das einzige und wahre Fundament der Gemeinde. Seit der Entstehung der Gemeinde hat Gott viele Evangelisten, Pastoren und Lehrer berufen, aber keine weiteren Apostel und Propheten mehr. Das Ungewöhnliche an diesem Buch ist seine Freiheit in der Auslegung, unabhängig von Konfessionen, Bibelschulen oder bestimmten Denkrichtungen.Für einen neuen, erfrischenden Zugang zur Apostelgeschichte ist das vorliegende Buch sehr zu empfehlen.

8,00 €
16,00 €
Die Apostelgeschichte
Du bist jung im Glauben. Du weißt, dass du in der Bibel lesen musst, wenn du im Glauben wachsen willst. Du möchtest aber auch gern verstehen, was du liest. Es gibt zwar gute Bücher, die dir dabei helfen können, aber die meisten von ihnen findest du noch ein bisschen zu schwierig. Das Buch, das du jetzt in der Hand hast, ist als eine Art Einstieg.In kurzen Abschnitten nimmt der Autor dich mit auf eine Entdeckungsreise durch die Apostelgeschichte. Unterwegs erzählt er dir in verständlicher Sprache, was es dort alles gibt. Du wirst sehen, dass du von einer Entdeckung zur anderen kommst.Die Apostelgeschichte ist das Bindeglied zwischen den Evangelien und den darauffolgenden Briefen des Neuen Testaments. Ihr Hauptthema ist die Gründung der christlichen Gemeinde und ihre Ausbreitung von Jerusalem bis hin zu den Nationen.

13,95 €
Ein Volk für seinen Namen - Apostelgeschichte 1-20 (7 Bände)
Buchpaket, bestend aus 7 Büchern (zum Preis von 59,90€ statt 71,30€).Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert; das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen "ein Volk für seinen Namen" (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche (Versammlung). Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Versammlung erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung.In dem ersten Band werden die ersten zwei Kapitel Vers für Vers ausgelegt.Außerdem werden in ausführlichen Exkursen zwei wichtige Themen im Gesamtzusammenhang der heiligen Schrift behandelt: das Reden in Sprachen sowie die Bedeutung und der Vollzug der christlichen Taufe.Der zweite Band behandelt eingehend Kapitel 3 - 5,11 der Apostelgeschichte. Es wird in anspornender Weise besonders auf die Christen in Jerusalem in ihrer "ersten Liebe" und schlichten Hingabe im Leben und Dienst für den Herrn Jesus hingewiesen.In dem dritten Band werden Apostelgeschichte 5,12 - 7 ausführlich ausgelegt.Das machtvolle Zeugnis der Apostel vor dem jüdischen Volk sowie das Wirken und Sterben des ersten christlichen Märtyrers - Stephanus - stehen dabei im Mittelpunkt.In dem vierten Band werden ausführlich die Kapitel 8-10 der Apostelgeschichte ausgelegt. Mit dem achten Kapitel der Apostelgeschichte beginnt ein neuer Abschnitt in diesem Buch der Heiligen Schrift: Das Evangelium der Gnade Gottes wird über die engen Grenzen Jerusalems hinausgetragen. Das ist zu sehen und zu überdenken, ist ein großer Ansporn für jeden Christen.Der fünften Band beschäftigt sich ausführlich mit den Kapiteln 11-13 der Apostelgeschichte. Der Leser wird mit hineingenommen in eine Zeit, als das Wort Gottes sich immer mehr ausbreitete. In dem Apostel Paulus bereitet sich Gott ein Werkzeug, das in besonderer Weise dazu benutzt wurde, das Evangelium den Nationen zu bringen.In dem sechsten Band werden ausführlich die Kapitel 14 bis 17 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln werden viele wichtige Ereignisse berührt: die letzten Stationen der ersten Missionsreise des Apostels Paulus; das richtungsweisende Konzil in Jerusalem; die Entstehung der ersten Versammlung Europas in Philippi; die weitere Ausbreitung des Evangeliums in Europa. Die Spuren des Wirkens Gottes in den ersten Jahren des Christentums zu verfolgen, erfreut den gläubigen Leser und motiviert ihn zu treuer Nachfolge. In dem siebten Band werden die Kapitel 18 bis 20 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln wird von der segensreichen Arbeit des Apostels Paulus in Korinth berichtet sowie von dem Beginn seiner dritten Missionsreise, bei der er viele Jünger befestigt und das Evangelium treu verkündigt hat. In Milet hielt Paulus schließlich eine bemerkenswerte Ansprache vor den Ältesten aus Ephesus. Diese Abschiedsrede des Apostels ist bis heute von höchstem Interesse und bewegt das Herzen des gläubigen Lesers.

59,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 18-20
Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen „ein Volk für seinen Namen“ (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche (Versammlung). Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung. In dem vorliegenden Band werden die Kapitel 18 bis 20 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln wird von der segensreichen Arbeit des Apostels Paulus in Korinth berichtet sowie von dem Beginn seiner dritten Missionsreise, bei der er viele Jünger befestigte und das Evangelium treu verkündete. In Milet hielt Paulus schließlich eine bemerkenswerte Ansprache vor den Ältesten aus Ephesus. Diese Abschiedsrede des Apostels ist bis heute von höchstem Interesse und bewegt das Herz des gläubigen Lesers.

9,90 €
''Ein Volk für seinen Namen'' Apostelgeschichte 14-17
Im Alten Testament hatte Gott ein einzelnes Volk für sich abgesondert das Neue Testament zeigt, dass Gott nach dem Pfingsttag aus allen Nationen „ein Volk für seinen Namen“ (Apg 15,14) herausnimmt: die Kirche (Versammlung). Die Apostelgeschichte berichtet von den Anfängen der Versammlung Gottes auf der Erde. Zwar wurde die Lehre über die Kirche erst später dem Apostel Paulus anvertraut, aber aus der Apostelgeschichte können wir lernen, wie die Kirche aus der Hand Gottes hervorging, welche Charakterzüge sie zu Anfang offenbarte und welche Tätigkeit sie entfaltete. Weil diese Merkmale der frühen Kirche auch uns heute kennzeichnen sollten, ist das Studium der Apostelgeschichte von großer praktischer Bedeutung. In diesem Band werden ausführlich die Kapitel 14 bis 17 der Apostelgeschichte ausgelegt. In diesen Kapiteln werden viele wichtige Ereignisse berührt: die letzten Stationen der ersten Missionsreise des Apostels Paulus das richtungsweise Konzil in Jerusalem die Entstehung der ersten Versammlung Europas in Philippi die weitere Ausbreitung des Evangeliums in Europa. Die Spuren des Wirkens Gottes in den ersten Jahren des Christentums zu verfolgen, erfreut den gläubigen Leser und motiviert ihn zu treuer Nachfolge.

9,90 €
Die ersten Jahrzehnte des Christentums
Das vorliegende Werk ist eine Zusammenfassung der an gemeinsamen Wortbetrachtungen geäusserten Gedanken zur Apostelgeschichte. Das gibt ihm seinen besonderen Charakter. Es lässt sich einfach lesen und gibt einen guten Überblick über die Ereignisse im ersten Jahrhundert, in dem das Christentum seine Entstehung und Ausbreitung gefunden hat.

15,90 €
Ihr werdet meine Zeugen sein
Als Buch der Bibel bildet die Apostelgeschichte ein Bindeglied zwischen den Evangelien und den neutestamentlichen Briefen. Sie zeigt den Übergang vom Zeitalter des Gesetzes zum Zeitalter der Gnade auf. Zu Beginn steht der Dienst des Apostel Petrus im Blickpunkt, später hingegen der Dienst des Apostel Paulus. Außerdem verdeutlicht die Apostelgeschichte, dass der Auftrag, Gottes Botschaft in die Welt zu tragen, Israel entzogen und der Gemeinde übertragen wird. In dem vorliegenden Kommentar deckt Dr. Arnold G. Fruchtenbaum diese Übergänge in bewährter Weise aus jüdisch-messianischer Sicht auf und verdeutlicht gleichzeitig, dass sich auch im Zeitalter der Gemeinde Gottes Heilsplan mit Israel weiterhin erfüllt. Dies zeigt sich unter anderem darin, dass die frohe Botschaft des Evangeliums zuerst den Juden verkündigt wird. Dr. Arnold G. Fruchtenbaum wurde 1943 in einem Internierungslager in Sibirien geboren. Seine Eltern waren als polnische Juden vor den Deutschen dorthin geflohen. Nach dem 2.  Weltkrieg emigrierte die Familie über Deutschland in die USA. Im Anschluss an seine Bekehrung studierte er an verschiedenen Universitäten Theologie, Philosophie und Archäologie. Heute lebt er mit seiner Frau in Texas und leitet das Missionswerk Ariel Ministries.

15,95 €