War die Reformation ein Irrtum?

Evangelikale und die katholische Kirche heute
Michael Kotsch

War die Reformation ein Irrtum?

Evangelikale und die katholische Kirche heute
7,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 271620000
  • 978-3-86353-620-6
  • CV Dillenburg
  • 18. Januar 2019
  • 168
  • Taschenbuch, 11 x 18 cm
Seit einigen Jahren kann man eine fortschreitende Annäherung zwischen Evangelikalen und... mehr

Seit einigen Jahren kann man eine fortschreitende Annäherung zwischen Evangelikalen und Katholiken beobachten. Weit überwiegend wird nur das Gemeinsame und kaum noch das Trennende angesprochen. Moderne Katholiken wie Johannes Hartl ermutigen evangelikale Christen, hinter die Reformation zurückzukehren zu einer großer Einheit aller Christen, möglichst in der katholischen Kirche. Sie bekennen sich zu Jesus Christus und betonen die besondere Bedeutung der Bibel. Gleichzeitig steht ihrer Ansicht nach einer echten Jesusbeziehung und dem gleichzeitigen Festhalten an katholischen Traditionen und Lehren, die über die Bibel hinausgehen, aber nichts im Wege.
Michael Kotsch hinterfragt konsequent diese Entwicklung und zeigt: Wer an den reformatorischen Grundsätzen festhalten will, kann diesen neuen Kurs nicht mitgehen.

Rezension von Wolfgang Bühne:
Eine äußerst aktuelle, wichtige und nötige Neuerscheinung!

Es geht hier vor allem um die sogenannten "evangelikalen Katholiken" wie Johannes Hartl (Gebetshaus Augsburg), Bernhard Meuser (YOUCAT) und ihr viel beachtetes "Mission Manifest" (Verlag Herder).
M. Kotsch zeigt leicht verständlich, fair und gut dokumentiert, wie in es in dieser durchaus für viele Evangelikale attraktiven Bewegung um eine "Charme-Offensive" der katholischen Kirche geht, in der u.a. "persönliche Bekehrung", "Wichtigkeit der Bibel" und biblische Ethik betont werden. Eingestilt von begabten Rednern und Autoren wie Hartl und Meuser – aber auch von Bestseller-Autoren wie Manfred Lütz. Es wird sehr deutlich dargestellt, wie diese Autoren bei aller scheinbaren Nähe zu Evangelikalen und Protestanten fest in der katholischen Dogmatik und Tradition verwurzelt sind und für sie echter Glaube ohne katholische Kirche nicht möglich ist.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "War die Reformation ein Irrtum?"
06.02.2019

Eine äußerst aktuelle, wichtige und nötige Neuerscheinung!

Eine äußerst aktuelle, wichtige und nötige Neuerscheinung!
Es geht hier vor allem um die sogenannten "evangelikalen Katholiken" wie Johannes Hartl (Gebetshaus Augsburg), Bernhard Meuser (YOUCAT) und ihr viel beachtetes "Mission Manifest" (Verlag Herder).
M. Kotsch zeigt leicht verständlich, fair und gut dokumentiert, wie in es in dieser durchaus für viele Evangelikale attraktiven Bewegung um eine "Charme-Offensive" der katholischen Kirche geht, in der u.a. "persönliche Bekehrung", "Wichtigkeit der Bibel" und biblische Ethik betont werden. Eingestilt von begabten Rednern und Autoren wie Hartl und Meuser – aber auch von Bestseller-Autoren wie Manfred Lütz. Es wird sehr deutlich dargestellt, wie diese Autoren bei aller scheinbaren Nähe zu Evangelikalen und Protestanten fest in der katholischen Dogmatik und Tradition verwurzelt sind und für sie echter Glaube ohne katholische Kirche nicht möglich ist.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Was uns die Bibel lehrt Was uns die Bibel lehrt
2,00 € * 4,90 € *
Nicht Verfügbar
faithbook faithbook
3,90 € * 9,95 € *
NEU
Muttivation Muttivation
ab 2,90 € *
NEU
Sophie Muller Sophie Muller
9,90 € *
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen