Leiten

12 Prinzipien des Evangeliums für Leiterschaft in der Gemeinde
Paul David Tripp

Leiten

12 Prinzipien des Evangeliums für Leiterschaft in der Gemeinde
19,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

Hirten brauchen das Evangelium In der Gemeinde Jesu wird in der Gemeinschaft der Leiter viel... mehr

Hirten brauchen das Evangelium
In der Gemeinde Jesu wird in der Gemeinschaft der Leiter viel Wert auf einen fruchtbaren Dienst und eine effektive Leitung gelegt. Zu Recht. Jedoch kommt die geistliche Gesundheit dieser Hirten oft zu kurz. Dabei ist es offensichtlich, dass der geistliche Tiefgang der Leiter grundlegend dafür ist, dass sie in ihrem Dienst nachhaltige Frucht hervorbringen können. Die geistliche Gesundheit der Leiter zu bewahren, ist Aufgabe aller Leiter. Jeder Hirte braucht den Hirtendienst anderer Hirten an sich selbst. Es ist jedoch eine große Herausforderung, solch eine Leiterschaftskultur zu entwickeln und aufrechtzuerhalten.
Basierend auf seiner jahrzehntelangen Diensterfahrung legt Paul David Tripp in diesem Buch 12 Prinzipien des Evangeliums dar, die zur Bewältigung dieser Herausforderung erforderlich sind. All diese Prinzipien basieren auf Demut, Abhängigkeit und Rechenschaft. Sie ermöglichen es jungen und erfahrenen Leitern gleichermaßen, ihre Aufmerksamkeit auf das höchste Leiterschaftsprinzip zu richten: Das Evangelium.

Paul David Tripp (DMin, Westminster Theological Seminary) ist Gemeindeältester, vielfacher Bestsellerautor und ein international gefragter Konferenzredner. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben, u. a. "Werkzeuge in Gottes Hand", "Jeden Morgen neue Gnade" und "Mama sein, Papa sein". In seinem Dienst liegt es ihm am Herzen, die verändernde Kraft von Jesus Christus mit dem realen Leben zu verbinden. Mit seiner Frau Luella lebt Paul in Philadelphia (USA), sie haben vier erwachsene Kinder.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Leiten"
31.08.2022

12 Prinzipien die dich zurüsten

Nicht nur Gemeindemitglieder, sondern auch Hirten brauchen das Evangelium tagtäglich. In „Leiten“ plaudert Paul David Tripp basierend auf seiner jahrzehntelangen Diensterfahrung aus dem Nähkästchen und stellt besonders anhand von 12 Prinzipien die Bedeutung des Evangeliums für den Hirtendienst dar.



Wer ist der Autor?

Paul David Tripp (DMin, Westminster Theological Seminary) ist Gemeindeältester, vielfacher Bestsellerautor und ein international gefragter Konferenzredner. Er hat zahlreiche Bücher geschrieben, u. a. Werkzeuge in Gottes Hand, Jeden Morgen neue Gnade und Mama sein, Papa sein. In seinem Dienst liegt es ihm am Herzen, die verändernde Kraft von Jesus Christus mit dem realen Leben zu verbinden. Mit seiner Frau Luella lebt Tripp in Philadelphia (USA), sie haben vier erwachsene Kinder.



Worum geht es in dem Buch?

„Das Evangelium wurzelt in göttlichen Handlungen des Eingreifens und der Stellvertretung.“ (S. 8). Und diese geballte Kraft legt Tripp anhand von zwölf Kapiteln dar. Dabei schreibt er als Gemeindehirte, der stets eine konkrete Gemeinde vor Augen hat. Er selbst beschreibt seine Motivation wie folgt: „Ich hoffe, dass meine Arbeit den Menschen nicht nur hilft, die biblischen Informationen zum Evangelium neu zu durchdenken, sondern dass sie letztendlich dazu führt, dass Herzen und Leben verändert werden.“ (S. 10).



In der Einführung des Buches erläutert Tripp, dass er sich um die Leiter der Gemeinde sorgt, denn „nach vielen Gesprächen mit Gemeindehirten und ihren Leitungskreisen bin ich zu der Überzeugung gekommen, dass wir es mit einer Leiterschaftskrise zu tun haben.“ (S. 15). In den Ausführungen bringt Tripp zwar seine Erfahrung aus jahrzehntelangem Dienst ein, jedoch orientiert er sich am „Vorbild für die Gemeinschaft der Gemeinde- und vor allem ihrer Leiterschaft – dem Evangelium von Jesus Christus.“ (S. 22). Aufgrund dieser Zielsetzung plädiert er dafür, dass kein „organisations- oder leistungsorientiertes Leiterschaftsmodell die Werte und den Ruf des Evangeliums als das zentrale Vorbild für Struktur und Funktion sowie die Identität der Leiter in der Ortsgemeinde und im christlichen Dienst verdrängen sollte.“ (ebd.).



Die einzelnen Kapitel gehen dann auf die einzelnen Prinzipien ein. Zunächst richtet sich der Blick auf eine Leiterschaft, die sich ganz von der Organisation der Gemeinde vereinnahmen lässt, die schlussendlich geistlich ungesund ist. Danach ermutigt Tripp Leiter sich dafür einzusetzen, dass Gottes Gnade im Gemeindemitglied individuell gefördert wird. Dabei muss ein Leiter, die von Gott gesetzten Grenzen hinsichtlich Gaben, Zeit, Energie und Reife erkennen, sonst brennt er aus. Der Leitungskreis muss sich zudem helfen, die verschiedenen Berufungen des Einzelnen zu erkennen und miteinander zu vereinbaren, wie diese in die Gemeinde eingebracht werden können. Tripp plädiert dafür, dass ein geistlich gesunder Leitungskreis versteht, dass der Charakter wichtiger ist als Struktur und Strategie und es wichtig ist zu verstehen, dass Leiterschaft im Dienst des Evangeliums immer ein geistlicher Kampf ist. Deshalb sollten Brüder, die in die Gemeindeleitung berufen werden, sich auch darüber bewusst sein, dass eine Berufung zu einem Leben der Opferbereitschaft und des Dienstes führt. Damit dies gelingt, sollte der Leitungskreis eine demütige Offenheit besitzen und durch mutige, liebevolle Ehrlichkeit gekennzeichnet sein. Schlussendlich zeigt sich dadurch auch die Identität, die den einzelnen Leiter ausmacht. Geistlich gesunde Leiter kennen die Gnade und daher werden sie sich immer um eine Kultur der Wiederherstellung und der Neuanfänge innerhalb des Kreises als auch der Gemeinde bemühen. Diese Beständigkeit im Dienst ist u.a. davon geprägt, dass sich die Leitungsmitglieder als Diener des Evangeliums verstehen, welches gemeinschaftlich verkündet und ausgestreut wird. Zuletzt betont Tripp, dass gesunde geistliche Leiter erst dann mit ihren unvermeidlichen Schwächen, ihrem Versagen und ihrer Sünde umgehen können, wenn sie durch die Brille der Gegenwart, der Macht, der göttlichen Verheißungen und der Gnade Jesu ihren Dienst betrachten.



Wer sollte das Buch lesen?

Tripp adressiert vor allem Leiter einer Ortsgemeinde, denen er Mut zusprechen möchte. „Aufgrund der allumfassenden Vollmacht Jesu, seiner Allgegenwart und der Gewissheit seiner Verheißungen brauchen wir keine Angst davor zu haben, unsere Schwächen und unser Versagen zu beleuchten.“ (S. 21).



Was gibt es Konstruktives?

Der Inhalt ist bedeutsam und er wird Leitern helfen, in ihrem Dienst mithilfe des Evangeliums Gottes Aufgabe biblischer auszuführen. Jedoch neigt Tripp dazu häufig Appelle zu formulieren wie z. B. „Wir sollten uns …“. Dabei besteht die Gefahr, dass man selbst anhand der zahlreichen Anspruchsforderungen vor der Aufgabe des Leiters zurückschreckt. Jedoch ermutigt Tripp andererseits durch seine Offenheit für den Dienst und verweist immer wieder auf den, der hindurchträgt: Jesus Christus. Zudem berichtet er davon, wie er selbst oftmals scheiterte.



Weshalb sollte man das Buch lesen?



Der Autor trifft sich regelmäßig mit zehn jungen Gemeindehirten. Aus diesen Treffen und den daraus besprochenen Themen entstand das Buch. „Ich sehe die zwölf Grundsätze, die den Inhalt dieses Buches bestimmen, als einen Liebesbrief an diese lieben Menschen, die ich begleite und die ich sehr schätze. Es ist meine Hoffnung, dass diese Prinzipien nicht nur sie schützen und mit einem langen und gesunden Leben im Dienst segnen mögen, sondern dass sie es auch für dich und für Generationen von künftigen christlichen Leitern tun.“ (S. 30). Woher bekommt man bessere Hilfe als aus Gottes Wort und echter Praxis? Die zwölf Prinzipien, die der Autor vorstellt, sind zutiefst beziehungsorientiert, weil auch das Evangelium im Kern beziehungsorientiert ist. Und so wird der Leser in der Beziehung zu dem Haupt der Gemeinde vertikal wachsen, um daraus auch dann Segen in die horizontale menschliche Ebene zu bringen.

19.08.2022

Geniales Buch für biblische Leiterschaft

Das Buch „Leiten“ von Paul David Tripp ist das Buch, was meiner Meinung nach jeder geistliche Leiter gelesen haben sollte. Ich persönlich bin sehr dankbar, dass ich dieses Buch zu dem jetzigen Zeitpunkt lesen durfte. Ich war vier Jahre im Jungscharleitungskreis und habe im letzten Sommer zum Jugendleitungskreis gewechselt. So konnte ich das Buch direkt aus der Perspektive des Leitungsdienstes lesen und sehen, wo ich in Zukunft noch mehr den Fokus drauf setzen möchte und was vielleicht hätte besser laufen können. Auch ist das Buch total erbauend, richtet einen nochmal ganz neu im Dienst aus und erinnert einen daran, warum wir diesen Dienst tun.
Ich befinde mich aktuell in einem Theologiestudium, was sehr kräftezehrend, zerreißend und voller Versuchungen sein kann. So kann sowohl der Gedanke des Versagens, aber auch des geistlichen Stolzes sehr schnell aufkommen. Das Buch thematisiert (mit vielen Bibelstellen untermauert) den wertvollen Dienst als Gemeindeleiter und erinnert zudem immer wieder an die Identität des Gemeindeleiters und, dass es sich bei Leitern um „Gesandte des Herrn“ kümmert und nicht um den „Herrn“ selbst. Leiter sind nicht bessere Christen, sondern genauso auf Gottes Gnade angewiesen, wie die ihnen anvertrauten Schafe. Paul David Tripp bietet gute Berichte aus eigener Erfahrung, welche für einen selbst sehr hilfreich sind und das Ganze nochmal greifbarer machen. Auch sind dabei sehr warnende Beispiele. Das Buch ist somit gefüllt mit sehr starken biblischen Prinzipien, die in einem Leitungskreis absolut zentral sind und nicht übersehen werden sollten. Leitung ist nicht starr, sondern sehr dynamisch. Gleiches gilt für dieses Buch, auch wenn ich in diesem Punkt beim Lesen des Titel zunächst skeptisch war.
Zum Schluss kann ich nur sagen: Du bist bereits Leiter, oder kannst dir vorstellen, dass dies Gottes Aufgabe einmal für dich sein könnte? Dann nimm dir die paar Stunden Zeit und beschäftige dich einmal biblisch mit diesem Thema! Dieses Buch kann dabei auf jeden Fall helfen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

NEU
glorify glorify
ab 17,90 € *
Zuletzt angesehen