Jenseits der endlosen Meere

Abenteuer Weltmission
Winrich Scheffbuch

Jenseits der endlosen Meere

Abenteuer Weltmission
14,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

Mit dem Mut des Glaubens bezwangen sie eine Welt, die ihnen wie ein gefährlicher Feind... mehr

Mit dem Mut des Glaubens bezwangen sie eine Welt, die ihnen wie ein gefährlicher Feind begegnete. Eisige Kälte, heftige Seestürme und sich endlos dehnende heiße Wüsten, Malaria und Ruhr konnten sie nicht aufhalten. Sie wagten sich über schwindelnde Hängebrücken, wateten durch Hochwasser führende Flüsse, oft mit letzter Kraft. Und das nur, um den im Dschungel versteckten Völkern das Evangelium von Jesus zu sagen.
Viele Jahre lang wuchs keine Gemeinde, nur die Reihe der Gräber auf dem Friedhof. Und doch hielten sie aus, weil sie dem Missionsbefehl von Jesus gehorsam sein wollten. Ihr Dienst aber war nicht fruchtlos und vergeblich. So entstanden auf der ganzen Welt große und lebendige Kirchen.

Es waren unbegabte und schwache Frauen und Männer, arm und auch unscheinbar. Sie rechneten aber mit Gott wie mit Zahlen und vertrauten absolut auf seine Verheißungen in der Bibel. Davon ließen sie sich leiten. Das machte sie unbeirrt, mutig und opferbereit. Dabei redeten sie immer nur davon, wie Jesus ihr Leben reich machte und sie in allem von seinem Opfer lebten. Es sind Berichte von dem, was Gott aus dem Leben von ganz einfachen alltäglichen Menschen machen kann. Und wie sie seine Kraft erlebten.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Jenseits der endlosen Meere"
17.09.2021

Sehr aufrüttelnd, motivierend und beschämend

In einer Zeit, die durch Antriebslosigkeit, fehlenden (Missions-)Eifer, falsche Prioritäten und mangelnde Hingabe vieler Christen gekennzeichnet ist, lohnt es sich, das Herz neu für den Herrn entflammen zu lassen. Dies gelingt dem bekannten süddeutschen Pfarrer Winrich Scheffbuch auf beeindruckende Weise. In 48 kurzweiligen Kapiteln stellt er da, wie sich verschiedene Missionare getrieben von der Liebe zum Herrn und vom Gehorsam gegenüber seinem Missionsbefehl bis zur völligen Erschöpfung selbst hingegeben haben, um anderen Menschen die frohe Botschaft zu bringen. Scheffbuch geht hierbei zeitchronologisch vor und beginnt mit dem ersten evangelischen Missionswerk, welches maßgeblich von Freiherr Hans zu Ungnad gegründet wurde. Über viele Länder und Kontinente schließt er seine Darstellung mit dem bekannten Unternehmen Auca ab, bei dem die fünf Missionare Nate Saint, Ed McCully, Jim Elliot, Pete Fleming und Roger Youderian ums Leben kamen.
Es kann den Leser nicht unberührt lassen, mit welcher Ehrlichkeit Scheffbuch von den Schwierigkeiten der Missionsprojekte und der Missionare schreibt: Unzählige Todesfälle durch Krankheiten, Katastrophen und rohe Gewalt, aber auch Hunger, Elend, Verfolgung, Verzweiflung über fehlende Frucht (man beachte vor allem das Beispiel Ludwig Krapfs, S. 130ff.), Einsamkeit etc. werden nicht ausgespart. Es regt zum Nachdenken an, dass die schrecklichen Leiden andere Christen erst recht motivierten, sich als Missionare aussenden zu lassen. Hierbei ersetzte tätige Nächstenliebe niemals bibeltreue Verkündigung, sondern ging Hand in Hand mit ihr.
Ebenfalls lernt der Leser angewidert die Gegner kennen, die sich gegen die Verbreitung des Evangeliums sperrten: Neben ungeistlichen Kirchen- oder Gemeindeleitern und grausamen politischen Machthabern fallen vor allem immer wieder profitsüchtige Händler ins Auge, die in den Missionaren eine Gefahr für ihren Waffen- oder Menschenhandel sahen.
Fazit: Ein sehr beeindruckendes, aufrüttelndes Buch! Die Worte Ludwig Hofackers mahnen nachdrücklich: "Spaltet Holz! Fegt aus! Wascht einander die Füße! Wer’s am besten kann, der ist der Größte. Ihr seid keine Studenten, sondern arme, einfältige Brüder, die durch Einfalt und Glauben siegen müssen. (…) Wisst, dass der Heiland keine Weltstudenten brauchen kann, sondern Tagelöhner, Knechte, Lastträger, die aber ihn lieb haben. Leute die schwitzen, frieren und hungern und sich eine Lust daraus machen, um seinetwillen." (S.107)

10.09.2021

Top!

Schön, dass auch dieses Buch eine Neuauflage erlebt. Scheffbuch beschreibt sehr kurzweilig spannende Missionsgeschichten von bekannten Missionaren. Gerade für "Lesemuffel" ein tolles Buch, diese bewegenden Missiongeschichten kennenzulernen und sich herausfordern zu lassen. Klasse ist, dass Scheffbuch auch viele Geschichten von Missionaren erzählt, die einem unbekannt sind! Klare Leseempfehlung!

24.06.2021

Lebendig, eindrücklich und wertvoll

In fünfzig kurzweiligen Kapiteln beschreibt Winrich Scheffbuch in diesem Buch das Leben und den Dienst von Missionaren in den vergangenen Jahrhunderten und in den verschiedensten Teilen unserer Erde. Da wird das Leben von bekannten Missionaren vorgestellt wie John Paton, Samuel Hebich, Hudson Taylor, Ludwig Nommensen usw., aber - und das wird für viele Missionsfreunde besonders wertvoll sein - man erfährt auch etwas über Missionarinnen und Missionare, über die es keine Biographien in deutscher Sprache gibt wie John Eliot, Graf von Zaremba, Samuel Gobat, Mary Slessor und viele andere.
Diese lebendig und eindrücklich geschriebenen Lebensskizzen eignen sich auch gut zum Vorlesen. Ein Buch, daß Interesse an Mission weckt und zum Lesen von Biographien anreizt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Die Chali Die Chali
4,99 € * 12,95 € *
Nicht Verfügbar
Entkommen Entkommen
3,90 € * 16,99 € *
Wilberforce Wilberforce
4,99 € * 12,00 € *
Zuletzt angesehen