Der Tod eines Guru

Rabindranath R. Maharaj
2,50 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 255414000
  • 978-3-89397-414-6
  • CLV
  • 1. Juli 2008
  • 256
  • Taschenbuch
Rabindranath R. Maharaj – Nachkomme einer langen Linie von Brahmanenpriestern. Schon als kleines... mehr

Rabindranath R. Maharaj – Nachkomme einer langen Linie von Brahmanenpriestern. Schon als kleines Kind wurde er in Yoga und Meditation trainiert und forschte in den indischen Schriften. Er übte sich täglich mehrere Stunden in geheimnisvollen Gebeten, Riten und Anbetung seiner vielen rätselhaften Götter. Dabei geriet er in transzendentale Zustände, kam mit »Geistern« in Kontakt, sah die entzückendsten Farben, hörte mysteriöse Musik und wurde in andere Welten weggehoben. Rabi erfüllte die Pflicht der Astrologie und erlangte so den Titel eines hinduistischen Pandit. Die Bevölkerung betete ihn als Gott an und legte ihre Opfer zu seinen Füßen.
Steigende Enttäuschungen sowie innere und äußere Kämpfe führten den jungen Guru zur Auseinandersetzung mit seinen mystischen Kenntnissen und Erlebnissen. Nach langen, aufwühlenden Kämpfen und dramatischen Auseinandersetzungen findet er wirklichen Frieden und den wahren Sinn für sein Leben.
Man spürt den tiefen Einblick in die östliche Religion in dieser packenden Erzählung. Überdies wird dieses interessante Buch durch eine treffende Worterklärung (was bedeutet z.B. Brahman, Yoga, Guru, Karma, Krishna, Mantra, Maya usw.) zu einem handlichen Kurzlexikon.
Ein packendes und aufrüttelndes Buch, welches eine kalte, unbarmherzige Religion und den Weg in die Freiheit durch Jesus Christus beschreibt.
Neuauflage, früher erschienen im Schwengeler Verlag.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Der Tod eines Guru"
02.01.2008

(ohne Titel)

"Ein sehr gutes Buch was nie an Aktualität verliert vielmehr im laufe der Zeit an Aktualität zunimmt. Der Autor weiß auf eine spannende Art und Weise den Leser zu fesseln und bringt einem die fernöstlichen Religionen und Riten näher. Man bekommt einen Einblick in die finstere Dämonenwelt die sich dahinter bewirkt und erkennt wieder einmal die große Kraft Jesu Christi.

Ein Buch das jedem Christen zu empfehlen ist, gerade solchen die immer wieder auf Menschen stoßen, sei es bei Evangelisationseinsätzen oder auch im Alltag, die mit Yoga und ähnlichem zu tun haben."

24.08.2004

(ohne Titel)

"Wer Interesse an anderen Religionen hat und dazu noch gerne Lebensberichte oder Biographien liest, sollte möglichst schnell sich dieses Buch zulegen. :=) Als typischer Europäer identifiziere ich mich natürlich auch mit unserer Kultur, deswegen dachte ich beim Titel des Buches: ""Na, hoffentlich wird das nicht langweilig"" Nein, das war es wirklich nicht. Neben der äußerst spannenden, traurigen und fast mit einem filmreifen Happy-End versehenen Story, bekommt man auch durch die Erzählungen gute Einblicke in die Hindu-Religion.
Besonders die letzten Kapitel haben mich sehr bewegt und mich erschaudern lassen bei dem Gedanken, wie wenig begeistert ich für Gott noch bin und wie wenig ich bereit bin, Jesus zu bekennen.
Für Missionseifrige wird dieses Buch genau so bereichernd sein wie für jeden anderen Menschen!
Ich hoffe, dass viele dieses Buch lesen und das berühmte schlechte ( aber eigentlich gute ) Gefühl in der Herzgegend bekommen... :=)"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen