Kommentar zum Römerbrief

Kommentar zum Römerbrief

14,90 €*

Artikel-Nr 256386000
ISBN 978-3-86699-386-0
Verlag CLV
Seiten 480
Erschienen 17.04.2019
Artikelart Hardcover, 14 x 21 cm

In diesem ausführlichen Kommentar bietet Benedikt Peters in seiner gewohnt praxisnahen und erfrischenden Art neben einer Gliederung jedes Kapitels und ausführlichen Kommentierung der einzelnen Verse des Römerbriefes auch zahlreiche Zitate alter Ausleger.

Für Martin Luther war der Römerbrief "das rechte Hauptstück des Neuen Testaments und das allerlauterste Evangelium". Auch Calvin war der Überzeugung, der Römerbrief öffne die Tür zu allen Schätzen der Heiligen Schrift. Zu Recht leitet dieser Brief nach den Evangelien und der Apostelgeschichte den zweiten Teil der neutestamentlichen Schriften ein.
Sein Grundthema ist die Gerechtigkeit Gottes. Wie in einem kosmischen Gerichtssaal werden verschiedene Menschengruppen von ihrer Schuld überführt. Gottes Gerechtigkeit zeigt sich aber nicht nur im Schuldspruch, sondern auch im Evangelium, in der Rechtfertigung des an Christus Glaubenden sowie in der Befreiung und Bewahrung der Gerechtgesprochenen. Außerdem geht es um folgende Fragen: Wenn Gott gerecht ist, was ist dann mit seinen Verheißungen und Bündnissen im Alten Testament? Hat Israel, sein erwähltes Volk, heilsgeschichtlich eine Zukunft? Wie zeigt sich Gottes Gerechtigkeit im Verhalten der Erlösten?
Jeder Gläubige ist auf den Römerbrief angewiesen. Unzähligen Menschen hat er die Augen für die Größe Gottes, für sich selbst und für das große Heil in Christus geöffnet. Der Kommentar lässt die aufgeschlagene Bibel verständlich und lebendig werden – eine unschätzbare Hilfe für das eigene Glaubensleben und für die biblische Lehre in den Gemeinden.

Autor: Benedikt Peters

5 von 5 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


30.01.21 16:58 | Jacob

Das Alterswerk eines grandiosen Experten

Mit diesem Werk legt der renommierte Gräzist und promovierte Hebraist ein neues Meisterwerk vor. Dr. Benedikt Peters' Kommentar zum Römerbrief eignet sich nicht nur hervorragend als Nachschlagewerk, sondern ist auch ein besonderer Genuss, wenn man ihn am Stück durchliest. Auf jeder Seite spürt man dem Autor seine tiefe Schriftkenntnis und Weisheit ab, verknüpft mit (in deutschsprachigen evangelikalen Kreisen) beispielloser philologischer Fachkompetenz bis ins kleinste Detail hinein und einem gewaltigen Allgemeinwissen, das auch die Weltliteratur einschließt (was auch besonders in seinem Predigerkommentar zum Vorschein kommt).
Wer den Römerbrief studiert, sollte unbedingt auch diesen Kommentar durcharbeiten! Schön, dass die griechischen Begriffe nicht nur in Umschrift angegeben sind – wobei leider die diakritischen Zeichen vollständig ausgespart wurden (Warum?).
Man kann diesem Kommentar nur weite Verbreitung wünschen!

11.06.20 14:05 | Thimo

bibeltreu, fundiert, ausgewogen

Der Autor, der zu den bekanntesten Bibellehrern in der bibeltreuen Szene zählt und bereits mehrere Kommentare (u.a. zu Sacharja, 1. Petrus, 2. Petrus & Judas, Johannes, Psalmen) geschrieben hat, hat sich in dieser Einzelstudie mit dem Römerbrief befasst, den er abschnittsweise Vers für Vers auslegt.
Dem Autor gelingt es, didaktisch sinnvoll den Argumentationsstrang des Apostels Paulus aufzuzeigen, indem er bei jedem wichtigen Teil oder Kapitel das bisher Besprochene zusammenfasst und einen Ausblick auf die weiteren Verse gibt. Dies wird dem Leser sehr helfen. Von Vorteil ist hierbei auch, dass die zu besprechenden Verse als auch die Versteile im Rahmen der Kommentierung fettgedruckt sind, was der Übersichtlichkeit dient. Es empfiehlt sich daher, diesen Kommentar nicht nur als Nachschlagewerk, sondern vor auch und vor allem als Arbeitsbuch zu nutzen. Die klug vermittelnde Vorgehensweise unterscheidet diese Kommentierung durchaus beträchtlich von anderen bibeltreuen Kommentierungen.
Der Bibliografie lässt sich entnehmen, dass Peters weitaus mehr Kommentare aus einem breit gefächerten theologischen Spektrum (u.a. Calvin, Dächsel, Darby, Kelly, Godet, Hendriksen, Hodge, Krimmer, Luther, MacArthur, Maier, Moo, Nygren, Schreiner, Schlatter, Zahn) verwendet hat als bei seinen bisherigen Kommentaren. Auf Werke aus der dezidiert historisch-kritischen Theologie hat er dagegen verzichtet. Ebenso fehlt eine Auseinandersetzung mit der sog. Neuen Paulusperspektive, was angesichts der stringenten Auslegung nicht ins Gewicht fällt.
Neben den detaillierten, hilfreichen Erklärungen der ersten acht Kapitel, die dem Leser die Rechtfertigungslehre verständlich nahebringen, hat der Rezensent u.a. die Ausführungen zu Römer 9-11 positiv wahrgenommen, im Rahmen derer der Autor eine endzeitliche Wiederherstellung Israels begründet. Außerdem grenzt er sich trotz seiner reformatorischen Perspektive mit deutlichen Worten von der sog. Doppelten Prädestinationslehre ab. Bedeutende Themen behandelt Peters in Exkursen. Hier wäre es wünschenswert, dass der Verleger künftig eine Übersicht über diese Exkurse erstellt und diese mit den entsprechenden Seitenzahlen versieht.
Insgesamt ein sehr wertvoller Kommentar, der auch für jüngere Bibelforscher geeignet ist.

06.12.19 10:57 | A.B.

Römerbrief

*Zusammenfassung des Kommentars:*
Im Kommentar zum Römerbrief geht es um Lehre und die Anwendung dieser Lehre im praktischen und alltäglichen Leben eines Christen. Im großen geht es um die Gerechtigkeit Gottes . Das erstreckt sich über den kompletten Kommentar. Peters legt hier den Römerbrief Vers für Vers aus und teilt den Römerbrief darin in mehrere Unterpunkte ein, die aufzeigen, wie sich Gottes Gerechtigkeit offenbart.
*Zweck des Buches, was ist das Anliegen des Autors?:*
Peters beginnt seinen Kommentar mit einer Einleitung über den Wert und die Bedeutung des Römerbriefes. Darin beschreibt er, dass der Römerbrief der grundlegendste aller Apostolischen Lehrschriften ist und was der Inhalt der Botschaft war, die mit solch unaufhaltsamer Kraft um sich griff, durch die so viele Gemeinden entstanden und auf welcher Grundlage diese ruhten. Dazu beschreibt er, dass man schon in der Kirchengeschichte diesen großartigen Brief bewunderte. Durch den Kommentar will er dem Leser diesen Wert des großartigen Briefes aufzeigen und den Inhalt des Briefes Vers für Vers auslegen. Er will dem Leser die Augen für die Größe Gottes, für sich selbst und für das große Heil in Christus öffnen. Es soll eine Hilfe für das Glaubensleben und die biblische Lehre in der Gemeinde sein.
*Stärken und schwächen des Titels:*
Der Kommentar von Peters ist ein sehr strukturierter Kommentar. Die Argumentationen sind nachvollziehbar und nah am Text. Eine Stärke sind die Wortstudien und das offensichtliche Sprachverständnis des Autors. Dadurch dass der Autor unterschiedlichste Kommentatoren mit einbezieht, gibt er zugleich einen guten Überblick über die Auslegungen anderer Brüder. Es wirkt nicht wie eine eigene Meinung, sondern er zeigt durch sein konsequent am Text orientierte Auslegung, dass er sich zur Aufgabe gemacht hat, auszulegen was der Text sagt, nicht was andere sagen.
Hier ist auch auffallend, dass der Autor sich keinem System, oder anderem Kommentator verpflichtet fühlt, dessen Argumentation durch den kompletten Brief zu folgen. Er nennt sowohl Stärken und Schwächen der Auslegung anderer Autoren, ohne diese zu verurteilen.

24.05.19 15:40 | Wolfgang Bühne

Gründlich und leicht verständlich!

Das Studium des Römerbriefes führte zur Bekehrung Martin Luthers und schuf die Grundlage für die Reformation. Luther nannte diesen Brief „das rechte Hauptstück des Neuen Testamentes“ und auch Calvin war der Überzeugung, dass dieser Brief „die Tür öffnet zu allen Schätzen der Heiligen Schrift“.
Viele Irrlehren und Fehlentwicklungen in der Christenheit sind dadurch entstanden, dass der Römerbrief nicht gründlich studiert, gelehrt und verstanden wurde und dadurch das Evangelium oft nur verzerrt oder oberflächlich verkündigt wird und oft auch ein unbiblisches, unnüchternes Heiligungsverständnis Einfluss gewinnen konnte.
Dieser sehr aktuelle und neue Kommentar legt diesen wichtigen Brief Vers für Vers gründlich und leicht verständlich aus, wobei Benedikt Peters immer wieder wertvolle Zitate der Reformatoren, der Puritaner und bekannter Bibelausleger der Brüderbewegung aus dem 19. Jahrhundert präsentiert.
Dieser Kommentar bietet nicht nur gesunde Theologie, sondern auch praktische und seelsorgerliche Auslegung, sodass er auch unter erbaulichen Gesichtspunkten studiert werden kann.
Auch wenn Kommentare zu biblischen Büchern in den letzten Jahren keine Hochkonjunktur haben und dadurch Bibelkenntnis und geistliche Überzeugungen dramatisch schwinden, sollten wir vermehrt durch unser Vorbild bei jungen Christen Interesse am Bibelstudium wecken und ihnen dieses wertvolle Werk warm empfehlen, das zudem auch erfreulich preisgünstig ist.

14.05.19 16:03 | Zachi

Wertvoller Kommentar - sehr gut erklärt!

Eine sehr gute Vers für Vers Auslegung zu einem äußerst wichtigen Brief. Gespickt mit vielen guten Zitaten - sehr gut und gründlich gearbeitet und vor allem für jeden verständlich.

Ähnliche Artikel

Kommentar zum Buch Prediger
Der bekannte Autor gibt mit dieser Vers-für-Vers-Auslegung eine ausgezeichnete Hilfe, dieses für viele rätselhafte Buch der Bibel zu verstehen und praktischen Nutzen daraus zu ziehen. Zahlreiche Zitate von Philosophen, Schriftstellern und Männern der Kirchengeschichte aus allen Jahrhunderten würzen die Ausführungen, regen zum Nachdenken an und fordern den Leser heraus, sein Leben im Licht der Ewigkeit zu besehen. Eine sehr wertvolle, Geist und Seele erfrischende Betrachtung eines Auslegers, dem Gott die selten gewordene Fähigkeit gegeben hat, mit wenigen Sätzen viel zu sagen. Überarbeitete Neuauflage 2021

12,90 €
Kommentar zum Johannes-Evangelium
Johannes eröffnet seinen Bericht vom Leben, Sterben und Auferstehen des Herrn mit dem Bekenntnis, dass der Mensch Jesus, der 30 Jahre unter den Menschen lebte und wirkte, auch der ist, der Himmel und Erde erschuf: der ewige Gott! In diesem Licht sollen wir also sein ganzes Evangelium lesen. Der, den Johannes liebte und den er als seinen Gott und Retter anbetete, war gleichzeitig ganz Mensch. Von der Reise ermüdet, saß er an einem Brunnen und bat um Wasser. Er stand am Grab eines geliebten Freundes und vergoss Tränen. Und dieser Mensch war ganz Gott. Er konnte von sich sagen, dass er alles tat, was Gott tat dass alle ihn so ehren müssen, wie sie den Vater ehren und dass sie an ihn glauben sollen, wie man an Gott glaubt. Welches Geschöpf, Mensch oder Engel, dürfte das von sich sagen? Er redete in menschlicher Sprache zu den Menschen, aber seine Stimme war die Stimme des Schöpfers. Als er kam und seine Schafe rief, folgten sie ihm so gewiss, wie am Anfang das Nichtseiende ins Dasein trat, als er es rief. Dieser Ewige und Allmächtige war Mensch geworden, und als Mensch ein Diener, der den Seinen die Füße wusch und sich schließlich erniedrigte bis zum Tod am Kreuz. Aus freiem Antrieb gab er sein Leben dahin, um es wiederzunehmen. Johannes hat sein Evangelium geschrieben, damit wir glauben, dass der Mensch Jesus der Christus ist, der Sohn Gottes, und damit wir durch diesen Glauben das ewige Leben haben.

19,90 €
Kommentar zu 1. Petrus
Gewinnbringend, prägnant und tiefgründig entfaltet der geschätzte Bibelausleger Benedikt Peters die großen und wichtigen Botschaften des ersten Petrusbriefs. An jenem denkwürdigen Tag, als ein niedergeschlagener Petrus sich der Frage stellen musste: "Hast du mich lieb?", gab ihm der beste aller Hirten am Ende einen unerwarteten Auftrag: seine Lämmer und Schafe zu weiden und zu hüten. Wie sehr Gottes Gnade ihn schließlich zu diesem Dienst befähigte, zeigt der 1. Petrusbrief. Der Apostel schreibt an zerstreute und verfolgte Christen, die Stärkung und Trost bitter nötig haben. Indem der Apostel sie lehrt, was "die wahre Gnade Gottes" ist, gibt er ihnen genau das, was sie brauchen. So wird der Blick des Lesers geschärft für die ermutigende Botschaft des 1. Petrusbriefes: Durch Gottes Gnade stehen wir und werden zum Ausharren im Leiden befähigt. Die Gnade Gottes erzieht uns zur Heiligkeit und befähigt zum Gehorsam im Staat, auf dem Arbeitsplatz, in der Familie und in der Gemeinde. Lassen wir Gott das Werk seiner Gnade tun, wird sein Friede mit uns sein und sich mehren.

8,90 €
Kommentar zum Buch Hiob
Als Dichtung gehört das Buch Hiob zum Großartigsten in der Bibel. Was dem Buch allerdings seine vorrangige Bedeutung gibt, ist seine Botschaft. Ohne das Buch Hiob könnten wir das Leben der Erlösten in der Zeit und Gegenwart nicht richtig verstehen. Das Buch antwortet nämlich auf eine besondere Frage, welche die Gerechten und Heiligen zu allen Zeiten gestellt haben: Warum müssen die Gerechten leiden? Und warum darf Böses triumphieren? Zu seinen Knechten, denen Gott das Geheimnis des Leidens der Gerechten und des zeitweiligen Triumphierens des Bösen geoffenbart hat, gehört Hiob. In dem nach ihm benannten Buch hat er den Weg beschrieben, den Gott ihn führte, um ihm dieses Geheimnis aufzuschließen. Benedikt Peters, ein bewährter Bibellehrer, präsentiert mit diesem detaillierten Kommentar eine weitere Studie zu den poetischen Büchern der Bibel. Die Vers-für-Vers-Betrachtung bietet neben einer neuen Übersetzung auch zahlreiche sprachliche Anmerkungen zu jedem Kapitel. Überarbeitete Neuauflage 2020

14,90 €
Kommentar zu Psalmen 42-72
Der zweite Band des Vers-für-Vers-Kommentars zu den Psalmen von Benedikt Peters, womit sein fundiertes Werk zu dem in der Literatur oft vernachlässigten Schatz der Psalmen fortgesetzt wird. Benedikt Peters, der Hebräisch und Griechisch an der Universität Zürich studiert hat, hebt als ausgezeichneter Sprachkenner und Ausleger viele Schätze aus den Versen dieser alten Lieder, die dem flüchtigen Leser nur zu oft verborgen bleiben. Neben einer Gliederung jedes Psalms und einer ausführlichen Kommentierung der einzelnen Verse kommen jeweils auch alte Ausleger zu Wort - Luther, Calvin, Gaebelein, Grant u.v.a. - und eröffnen weitere Facetten der biblischen Gedankenwelt und Bildsprache. Für den Sprachinteressierten endet jedes Kapitel mit Anmerkungen zu einzelnen Wörtern oder Satzkonstruktionen und führt noch einen Schritt weiter an das Verstehen der Grundtexte heran. Dieser auf vier Bände angelegte Kommentar ist ein Standardwerk für Prediger, Bibelschüler und an den Psalmen Interessierten. Überarbeitete Neuauflage

14,90 €
Kommentar zu Psalmen 107-150
Mit diesem vierten Band seines Psalmen-Kommentars beendet Benedikt Peters sein fundiertes Werk zu den Psalmen. Neben einer Gliederung jedes Psalms und ausführlichen Kommentierung der einzelnen Verse kommen auch alte Ausleger zu Wort und eröffnen weitere Facetten der biblischen Gedankenwelt und Bildsprache. Die Psalmen 107150 bilden den fünften Teil des Psalters und behandeln das große Thema »Wort und Erfüllung«. Damit zeigt es deutliche Parallelen zu 5. Buch Mose, das mit dem Satz beginnt: »Dies sind die Worte« und damit endet, dass nach einer langen Geschichte der Sünde und des Versagens das Volk Gottes durch Gottes Gnade doch in den ersehnten Hafen eingeht. Der 107. Psalm singt davon, dass Gottes Volk nach langen Jahren der Zerstreuung wieder ins Land zurückgeführt wurde. Psalm 108 spricht davon, wie das Land ausgemessen werden soll Psalm 109 spricht vom Leiden des Gerechten. Im 110. Psalm sehen wir den leidenden Gottesknecht erhöht zur Rechten Gottes. Im 5. Psalmteil findet sich auch der 119. Psalm, der die Schönheit, Reinheit und Kraft des Wortes Gottes besingt. Die folgenden fünfzehn Stufenlieder zeichnen den Weg nach, auf dem das Volk zurückkehrt, um schließlich das zu sein, wozu Gott dieses Volk im Anfang erwählt hatte: Priester und Anbeter. Die fünf Psalmen, die das Buch beschließen, beginnen und enden alle mit einem »Halleluja!«. Am Ende wird alles den großen Gott und Schöpfer der Welt, den Erlöser Israels und König der Nationen rühmen. Dann werden alle Worte Gottes ihre Erfüllung gefunden haben.

16,90 €
Kommentar zu Sacharja
Der Prophet Sacharja gehört sicher nicht zu den Büchern des Alten Testaments, über das viel gepredigt oder geschrieben wird - trotz der vielen messianischen Weissagungen, die sich auf das erste und zweite Kommen des Herrn beziehen und der zahlreichen Verheißungen und Prophezeiungen, die Jerusalem und Israel betreffen.Benedikt Peters legt dieses vernachlässigte Buch der Bibel sorgfältig Vers für Vers aus, wobei er auch zahlreiche ältere Ausleger zitiert und auch auf die Argumente solcher Autoren eingeht, die den Text allegorisch auslegen und auf die Gemeinde anwenden - also eine wörtliche Erfüllung der Verheißungen für das Volk Israel ablehnen:"... man begeht einen groben Fehler, wenn man damit die buchstäbliche zukünftige Erfüllung der Weissagung vom Tisch fegt. Indem man mit der Allegorie die erste und ursprüngliche Bedeutung des Weissagung unterschlägt, verlässt man die gesunde Grundlage biblischer Auslegung."(S. 244)Aber es geht dem Autor nicht nur um eine gründliche Exegese, sondern er wendet auch - wenn der Bibeltext es zulässt - das Wort Gottes auch praktisch auf das Herz und Gewissen des Lesers an. Insgesamt eine wertvolle heilsgeschichtliche Auslegung und damit eine wichtige Hilfe in der aktuellen Auseinandersetzung mit der Auffassung solcher Autoren, welche die buchstäbliche Erfüllung der Verheißungen für Israel ablehnen. Gleichzeitig aber auch ein erbaulicher Kommentar, der das Leben des Lesers in das Licht Gottes stellt.

9,90 €
Kommentar zu 2. Petrus & Judas
In seinem zweiten Brief warnt Petrus die Gläubigen vor drohender Gefahr: Irrlehrer werden mit attraktiven Lehren kommen. Damit sie in all diesen Versuchungen und Verlockungen standfest bleiben können, müssen sie mit Fleiß darum ringen, in der Heiligung und in der Erkenntnis des Herrn zu wachsen. Als Judas einige Jahre später seinen Brief schreibt, muss er feststellen, dass die falschen Brüder schon eingedrungen sind. Eindringlich und mit Leidenschaft ruft er die Gläubigen auf, für den ein für alle Mal überlieferten Glauben zu kämpfen. Angesichts der zunehmenden Düsternis und Verwirrung, welche die Christenheit überfallen, brauchen die Gläubigen Licht für ihren Weg. Entsprechend verweisen sowohl Petrus als auch Judas auf alttestamentliche Vorbilder, das prophetische Wort und die Lehren des Herrn und seiner Apostel. Beide künden das Kommen des Herrn zum Gericht an und drängen damit die Geschwister, sich von den Lehren und Werken der falschen Brüder abzusondern. Sie schließen ihre ernsten Warnungen mit einem Blick auf den Einzigen, der seine Geliebten in seiner Macht und Gnade zu bewahren und zu vollenden vermag: unseren großen Gott und Retter.

9,90 €
Kommentar zu Psalmen 1-41
Seit über dreitausend Jahren singen und beten Menschen die Psalmen. Auch die Gemeinde benutzt seit ihren ersten Tagen dieses Liederbuch der Bibel, um Lob und Anbetung, Bitten und Flehen vor Gott zu bringen. Noch heute schöpfen viele Menschen Kraft und Ermutigung aus den Psalmen. Ihre Verse sind ihnen treue Begleiter durch helle und dunkle Stunden des Lebens geworden. Andere tun sich eher schwer mit den alten Texten und können keinen rechten Zugang zu ihnen finden. Dieses Buch will Liebhabern der Psalmen helfen, neue Reichtümer darin zu entdecken und sie tiefer und besser zu verstehen. Dem, der mit den Psalmen bisher nicht so vertraut war oder sie noch gar nicht kannte, ist es ein hilfreicher Führer durch die Bildersprache der Bibel mit umfangreichen Erklärungen und Hintergrundwissen. So kann man die Psalmen lieben und schätzen lernen. Überarbeitete Neuauflage des lange vergriffenen Kommentars.

16,90 €
Kommentar zu Psalmen 73-106
Der dritte Band des Vers-für-Vers-Kommentars zu den Psalmen von Benedikt Peters, womit sein fundiertes Werk zu dem in der Literatur oft vernachlässigten Schatz der Psalmen fortgesetzt wird. Benedikt Peters, der Hebräisch und Griechisch an der Universität Zürich studiert hat, hebt als ausgezeichneter Sprachkenner und Ausleger viele Schätze aus den Versen dieser alten Lieder, die dem flüchtigen Leser nur zu oft verborgen bleiben. Neben einer Gliederung jedes Psalms und einer ausführlichen Kommentierung der einzelnen Verse kommen jeweils auch alte Ausleger zu Wort - Luther, Calvin, Gaebelein, Grant u.v.a. - und eröffnen weitere Facetten der biblischen Gedankenwelt und Bildsprache. Für den Sprachinteressierten endet jedes Kapitel mit Anmerkungen zu einzelnen Wörtern oder Satzkonstruktionen und führt noch einen Schritt weiter an das Verstehen der Grundtexte heran. Dieser auf vier Bände angelegte Kommentar ist ein Standardwerk für Prediger, Bibelschüler und an den Psalmen Interessierten. Überarbeitete Neuauflage

16,90 €

Ähnliche Produkte

Römerbrief - Kommentar
Der Römerbrief ist einer der bekanntesten Briefe der Bibel und wahrscheinlich der einflussreichste in der Kirchengeschichte, da er eine systematische Darstellung vom Evangelium Gottes durch den Apostel Paulus enthält. Gott gebrauchte gerade diesen Brief, um viele Menschen zur Buße und zum Glauben an Jesus Christus zu führen, die Reformation auszulösen und große Erweckungen zu bewirken. Das Leben zahlreicher Christen und Gemeinden wurde durch den Römerbrief verändert – bis zum heutigen Tag.In diesem ausführlichen Kommentar zeigt R.C. Sproul unsere Sündhaftigkeit und Unfähigkeit, uns selbst zu erretten, die Gerechtigkeit Gottes und Seine wunderbare Gnade, das Heil in Christus, unsere Verantwortung, Gottes souveränes Handeln gegenüber Israel und das geheiligte Leben eines Christen.Lass Dich beim Lesen dieses Kommentars erbauen, indem Du die konsequente Art und Weise beobachtest, in welcher der Apostel Paulus die Herrlichkeit Jesu hervorhob, während er zum Gehorsam des Glaubens aufrief. Der Kommentar eignet sich auch gut für die Familienandachten und für den Bibelunterricht in der Gemeinde. Die Fragen am Ende jedes Kapitels, regen zur gemeinsamen Vertiefung und Reflektion an. Der Kommentar ist aufgemacht in wertigem Hardcover-Einband mit Leinenbezug und Goldprägung, 2-farbigen Innen-Druck und zwei Lesebänder.

34,90 €
Gott ist wahrhaftig
Der Brief an die Römer ist für jeden gläubigen Christen von grundlegender Bedeutung. Die tiefschürfende Abhandlung über die geistliche Not des Menschen, Gottes Heilmethode sowie die praktischen und ethischen Auswirkungen der Errettung ist überaus wichtig, um die Weisheit Gottes, die Not der Menschheit und die Hoffnung, die allein in Christus zu finden ist, zu verstehen. Diese Einführung in den Römerbrief wurde in erster Linie für junge Christen und Neubekehrte geschrieben, aber auch für erfahrene Leser, die ihre Kenntnisse über den Brief von Paulus auffrischen möchten.Dieser Kommentar bietet eine systematische Auslegung des Briefes, angefangen von den wichtigen Themen Gerechtigkeit Gottes, Schuld des Menschen, Glaube an Christus und ewiges Leben (Kapitel 1–8) über die Lehre von Paulus betreffs des Volkes Israel in Gottes Heilsplan (Kapitel 9–11) bis hin zu den praktischen Auswirkungen der Errettung (Kapitel 12–16). Dieses Buch wird allen, die ernsthaft die Bibel studieren wollen, wie auch den Verkündigern des Evangeliums und den Lehrern von Bibelklassen eine große Hilfe sein.John Parkinson lebt mit seiner Frau Andrea in Ballymena / Nordirland. Sie gehören einer örtlichen Gemeinde an, in der John regelmäßig in Lehr- und Predigtdienste eingebunden ist. Nach seinem Ausscheiden aus dem Arbeitsleben hat er nun mehr Zeit zu schreiben und in andere Länder zu reisen, um die Gläubigen dort zu unterstützen.

8,50 €
Kommentar zum Neuen Testament
Vers für Vers die Bibel lesen – Schritt für Schritt Jesus nachfolgen! Genau dabei will dieser Kommentar helfen. Strukturiert erklärt der Autor die biblischen Texte, bringt dem Leser in einfacher Sprache die Worte Gottes nahe und liefert echte Hilfestellung für das Christenleben. Das Anliegen und die Lebenseinstellung des Autors, Christus groß zu machen, ist beim Lesen ständiger Begleiter.Mit etlichen Exkursen zu interessanten Themen sowie Gegenüberstellungen verschiedener Lehrmeinungen bereichert der Kommentar ungemein und ergänzt wertvoll das eigene Lesen der Bibel. Durch seine Vers-für-Vers-Gliederung ist der Kommentar vielfältig einsetzbar – und geeignet für die tägliche Bibellese, für systematisches Studium und auch zum neugierigen Schnuppern.Ein leicht verständlicher Kommentar, der den Leser anreizt, Gottes Wort systematisch und fortlaufend zu studieren und sich an den Reichtümern der Schrift zu erfreuen. 8. Auflage 2021

29,90 €
Die Kraft Gottes zur Errettung
Wer den Römerbrief versteht, versteht das Evangelium! Seine Aussagen bilden die Eckpfeiler unseres Glaubens. Der Römerbrief ist die "Bibel im Kleinformat"! Er zeigt uns die menschliche Natur und ihre Verderbtheit, den Weg der Erlösung, die Möglichkeit eines Lebens nach Gottes Willen und die herrlichen Folgen, die ein solches Leben hat.Auf leicht verständliche Art und Weise erklärt Samuel Rindlisbacher, wie wir die kostbaren Wahrheiten des Römerbriefes in unserem Glaubensalltag zu einer wirksamen Realität machen können. Auf den Punkt gebracht und weiterführend.

16,00 €
Der Brief an die Römer
Leicht verständlich und in 60 kurzen Abschnitten nimmt der Autor den Leser mit auf eine Entdeckungsreise durch diesen Brief des Neues Testaments, der grundlegend für das Glaubensleben ist. Ein sehr praktischer, lebensnaher Einstieg in den Römerbrief. Du bist jung im Glauben. Du weißt, dass du in der Bibel lesen musst, wenn du im Glauben wachsen willst. Das tust du auch. Du möchtest aber auch gern verstehen, was du liest. Es gibt zwar gute Bücher, die dir dabei helfen können, aber die meisten von ihnen findest du noch ein bisschen zu schwierig.Das Buch, das du jetzt in der Hand hast, ist als eine Art Einstieg zu diesen anderen Büchern geschrieben, die noch etwas zu schwierig sind. In kurzen Abschnitten nimmt der Autor dich auf eine Entdeckungsreise durch einige Briefe der Bibel mit. Unterwegs erzählt er dir in verständlicher Sprache, was es dort alles gibt. Du wirst sehen, dass du von einer Entdeckung zur anderen kommst.Der Brief an die Römer nimmt zu Recht den ersten Platz unter den Briefen des Neuen Testaments ein. Der Apostel Paulus zeigt, wie Gott in seiner großen Gnade den völlig verdorbenen Menschen durch den Glauben rechtfertigt (Kapitel 1-8). Das ist der Kern des Evangeliums. Im zweiten Teil dieses Briefes (Kapitel 9-11) legt er dar, dass Gott seine Verheißungen gegenüber dem Volk Israel in Zukunft erfüllen wird. Der dritte Teil (Kapitel 12-16) schließt den Brief ab mit vielen wichtigen Belehrungen zur Praxis des Gläubigen, die sich aus seiner neuen Stellung ergeben.

8,95 €
Aus der Bibel unserer Väter
In den Jahren 1974 bis 1989 wurden in der Monatszeitschrift der Brüdergemeinden "Die Wegweisung" eine Reihe von Bibelauslegungen als Beilage veröffentlicht. In einer Zeit, in der nur wenige verlässliche Bibelkommentare zur Verfügung standen, wurden diese kurzgefassten Betrachtungen gerne angenommen. Dabei standen besonders die Briefe des Neuen Testaments im Fokus dieser Reihe, galten sie doch traditionell als maßgeblich für ein biblisches Verständnis von Gemeinde und ihrer Praxis.Rund 40 Jahre später sind diese Ausführungen von bewährten Lehrbrüdern noch immer hilfreich und ein erbaulicher Leitfaden beim persönlichen Studium der Briefe. Deshalb werden sie nun erstmalig komplett in diesem Buch dem Leser zur Verfügung gestellt. Man spürte den Autoren ab, dass ihnen der Werdegang der Gemeinden am Herzen lag. Viele, denen das Gedankengut unserer Väter damals von großem Nutzen war, würden sie auch heute noch empfehlen.Die Autoren dieser besonderen Bibelauslegung waren zu Lebzeiten sämtlich im Freien Brüderkreis tätig: Gotthold Beck, Japan; Dieter Boddenberg, Mettmann; Karl Thewes, Bergisch-Gladbach; Richard Müller, Lüdenscheid; Helmut Tillmanns, Wermelskirchen und Johannes Platte, Wuppertal. Römerbrief1.+2. KorintherGalaterbriefEpheserbriefPhilipperbriefKolosserbrief1.+2. ThessalonicherHebräerbrief1. Johannesbrief

25,00 €
Der Brief an die Römer - Bd. 1 + 2
"Der Brief an die Römer" ist die reife Frucht der Schriftauslegung und seelsorgerlichen Erfahrung des schwedischen Erweckungspredigers Carl Olof Rosenius. Wie die Bedeutung des Briefes des Apostels Paulus an die Römer für die Kirche aller Zeiten nicht hoch genug eingeschätzt werden kann, so ist gerade diese Auslegung von Rosenius geeignet, den Leser in der "heilsamen Lehre" (Titus 1,9; 2.Tim 4,3 u.a.) zu gründen und damit gegen die "Winde der Lehre" (Eph. 4,14) zu wappnen, die die Gemeinde Jesu in dieser Endzeit mit höllischer Macht bestürmen. Auch kann diese Auslegung zur Zurüstung von Verkündigern des Evangeliums in unserer Zeit dienen, in der kaum noch biblisch-nüchterne, evangelisch-lutherische Ausbildungsstätten im deutschsprachigen Raum zu finden sind. Der Herausgeber der norwegischen Ausgabe von 1996 hat diesem Buch - im Hinblick auf die ähnlich notvolle Lage in Skandinavien - den Untertitel hinzugefügt: Bibelhochschule und Seelsorge. Er schreibt: "Diese Botschaft ist eine Bibelhochschule. Sie ist Seelsorge, die Menschen in die Freiheit versetzt, wenn Gott durch seinen Geist durchdringt und diese Botschaft [dem Leser] offenbart. ... Lies dieses Buch unter Gebet – mit der Bitte, dass Gott dir die Worte aufschließt."Die letzte Auflage des "Römerbriefes" - erschienen in einem anderen Verlag - ist schon seit einigen Jahren vergriffen. In letzter Zeit werden wiederholt, oft dringliche Nachfragen nach diesem Werk an unseren Verein gerichtet. Darum haben wir uns entschlossen, kurzfristig diese nicht durchgesehene, d.h. unkorrigierte Fassung in zwei Bänden herauszugeben. Wir bitten die Leser daher um Nachsicht, wenn Fehler im Text auftreten. Es handelt sich bei dieser Ausgabe um den ungekürzten Text, wie er in den Jahren 1907 bis 1915 in der Zeitschrift unseres Vereins "Hirtenstimme" in deutscher Übersetzung erschienen ist. Der Text wurde digital erfasst und in lateinische Schrift übertragen. Die Aufteilung der Bände folgt nicht inhaltlichen Überlegungen, sondern rein drucktechnischer Notwendigkeit.Wenn Gott es schenkt, wird später eine durchgesehene Ausgabe erscheinen.Im Jahr des 500. Reformationsjubiläums 2017, die Herausgeber.Carl Olaf Rosenius (1816-1868) war ein Erweckungsprediger aus Schweden. Wilhelm Busch, der bekannte Pastor aus Essen, schrieb in der Monatsschrift "Licht und Leben" über die Bücher von Rosenius: "Zu den wertvollsten Stücken meiner Bücherei rechne ich die Bücher des schwedischen Erweckungspredigers Rosenius. Ich muss dankbar bezeugen, dass sie mir für mein persönliches Glaubensleben über alles wichtig geworden sind. Und ich freue mich, dass in der modernen Industriestadt Essen eine Reihe von Leuten diese Schriften mit Gewinn lesen. Sie laufen alle in einem Brennpunkt zusammen: Der Ruhm der Gnade. Hier ist geistliche Kost für hungrige Seelen, die nicht nach Sensation, sondern nach dem Frieden Gottes und der Seligkeit begierig sind. Hier ist Speise, die in das Gewissen geht, aufrüttelt und die Herzen mit dem Evangelium tröstet."

45,00 €
Der Römerbrief - Leporello 35
Der Brief des Apostels Paulus an die Christen in Rom gilt als eine der bedeutsamsten biblischen Schriften überhaupt. Darin geht es um die zentralen Begriffe des Evangeliums - Gnade, Rechtfertigung und das Heil. Doch Paulus ist nicht immer leicht zu verstehen. Diese Studienfaltkarte macht seine Ausführungen verständlich für jedermann. In seinem Brief an die Christen in Rom fasst Paulus die Kerninhalte des Evangeliums auf einzigartige Weise zusammen. Die Gedanken, die der Apostel darin niedergelegt hat, haben die Nachfolger Jesu seither intensiv beschäftigt und tief bewegt. Für den Reformator Martin Luther etwa war die Auseinandersetzung mit dem Römerbrief ein absolutes Schlüsselerlebnis. Was er dort las, ließ ihn die Gnade Gottes auf ganz neue Weise erkennen. Später schrieb er: Diese Epistel ist das eigentliche Hauptstück des Neuen Testaments und das allerlauterste Evangelium. Die Studienfaltkarte hilft dabei, durchzudringen und zu verstehen, was Paulus in seinem Brief sagen will - und zwar ohne komplizierte theologische Fachsprache, sondern nachvollziehbar für jedermann.

2,99 €
Befreit für Gott
Die Belehrungen des Apostels Paulus in Römer 5,12-8,3 sind sehr wichtig für unser praktisches Leben als Christ. In diesem Abschnitt des Römerbriefs wird gezeigt, dass der Christ durch Gottes Gnade von der Macht der Sünde und von dem Gesetz befreit ist. Diese Befreiung ist die Grundlage dafür, dass der Gläubige ein glückliches Leben zur Ehre Gottes führen kann. Die vorliegende Vers-für-Vers-Betrachtung geht auf Vorträge zurück, die sorgfältig überarbeitet wurden. Diese Auslegung kann eine große Hilfe sein, die nicht einfachen und doch grundlegenden Unterweisungen aus dem Römerbrief besser zu verstehen und ein siegreiches Christenleben zu führen.

5,90 €
Frieden mit Gott - durch unseren Herrn Jesus Christus
Diese Auslegung behandelt kurz und knapp die einzelnen Verse des Römer-Briefs. Eine detaillierte Einteilung des Bibeltextes macht das Verstehen dieses Teils der Heiligen Schrift einfacher. Praktische Anwendungen und Beispiele aus dem Alltag lockern den Text auf und helfen, die Gedanken besser zu erfassen. Drei Tatsachen bilden die Eckpfeiler des Römer-Briefs: – Gott ist heilig und gerecht. – Der Mensch hat gesündigt und ist völlig verdorben. – Der Opfertod von Jesus Christus genügt den Anforderungen Gottes und den Bedürfnissen des Menschen vollkommen. Anhand dieser Fakten zeigt der Römer-Brief, wie ein Mensch Frieden mit Gott bekommt: durch den Glauben an das Erlösungswerk des Herrn Jesus. Jeder gläubige Christ darf sich seiner Errettung sicher sein und die erfahrene Gnade mit einem Leben zur Freude Gottes erwidern.

13,90 €
Vorlesung über den Römerbrief 1515/1516
In der österlichen Zeit des Jahres 1515 begann Martin Luther in Wittenberg mit der Vorlesung über den Brief des Paulus an die Römer. Diese Veranstaltung, die sich bis zum Herbst 1516 hinzog, ist eine Frucht der wenigen stillen Jahre, die dem Reformator nach seinem geistlichen Durchbruch gegönnt waren. Die Auslegung war damals eine enorme theologische und wissenschaftliche Leistung. Für die abendländische Christenheit ist das Werk von besonderer Bedeutsamkeit, da in ihm das die Reformation prägende Verständnis des Evangeliums bereits klar durchscheint. Luther spricht in aller Deutlichkeit davon, dass durch den Glauben an Jesus Christus die Gerechtigkeit Gottes dem Menschen zur Heilsgerechtigkeit wird. Zu Römer 1,17 schreibt er etwa, dass die Gerechtigkeit Gottes "die Ursache des Heils" ist.Diese Ausgabe macht den erst 1905 wiederentdeckten Kommentar sprachlich leicht modernisiert zugänglich. So können die Ausführungen des Reformators abermals gründlich studiert werden. Schließlich brauchen wir "das aufmerksame Hinhorchen in die Richtung, aus der Luther redete, als er seinen Studenten den Römerbrief auslegte" (E. Ellwein)."Im Römerbrief entdeckte Luther die Botschaft von der Glaubensgerechtigkeit und schrieb später: „Wenn diese Lehre steht, so steht die Kirche, wenn sie aber fällt, so fällt die Kirche auch!“ Darum wird es höchste Zeit, den Römerbrief auch wieder als das „rechte Hauptstück des Neuen Testamentes“ und als das „allerlauterste Evangelium“ anzusehen. Dazu ist die Neuherausgabe der Römerbriefauslegung des Reformators ein segensreicher adäquater Beitrag."Wolfgang Wegert, langjähriger Pastor der Arche-Gemeinde in Hamburg, bekannter Prediger und Autor zahlreicher Bücher und Schriften.

16,50 €
Leben in Freiheit!
Römer 8 praxisnah ausgelegt - für Christen, die sich nur die beste Lebensqualität wünschen. Jedes Kind Gottes steht unter einem neuen Lebensprinzip. Die Sünden sind vergeben, die Macht der Sünde ist gebrochen. Das führt zu einer glücklichen Lebenspraxis: Als Kinder und Söhne Gottes werden wir durch den Heiligen Geist geleitet. Unsere Lebensfreude beschränkt sich nicht mehr auf die paar Jahre vor dem Tod - unsere Hoffnung reicht weit darüber hinaus. Gott ist für uns. Nichts und niemand wird uns von seiner Liebe scheiden!

5,90 €

Kunden kauften auch

glorify
Ein neues Jugendliederbuch, das Gott die Herrlichkeit geben soll, die Ihm zusteht. Daher auch der klangvolle Titel „Glorify“, der „verherrlichen“ oder „glorifizieren“ ausdrückt.Gott gebührt die Ehre – weil ER Gott ist, weil ER der Schöpfer ist, weil ER alles in der Hand hat. Was für ein Geschenk, dass Er Musik und Gesang geschenkt hat, um Ihn zu loben und zu verherrlichen! Zudem sprechen Lieder direkt zu unserem Herzen: Sie ermutigen oder ermahnen, fordern heraus oder rücken unsere Gottessicht zurecht. Lieder machen den Herrn Jesus größer als unsere Probleme und richten unser Leben neu aus. „Glorify“ ist insbesondere auf Jugendliche, junge Erwachsene, Teen-Kreise, Jugendgruppen und -freizeiten zugeschnitten. Es umfasst 257 Lieder, davon 47 in englischer Sprache (die deutsche Übersetzung nebenstehend abgedruckt). Ungefähr die Hälfte der Lieder sind vierstimmig gesetzt. Mit modernem Cover und flexiblem, robusten Plastikeinband sollte ein strapazierfähiger Einsatz bei Jugendkonferenzen bis zu Lagerfeuer-Singen garantiert sein.Als Grundlage wurden bewährte Repertoire-Lieder aus „Loben“ sowie viele moderne „Einklang“-Lieder genommen, die für junge Leute bisher besonders wertvoll sind. Zudem bietet „Glorify“ aber auch zahlreiche neue, fundierte Songs beispielsweise von CityAlight („Nicht durch mich“), Miroslav Chrobak („Wenn der König wiederkehrt“) oder Natha („Würdig“). Darüber hinaus wird es aufgewertet durch Beiträge einiger nicht-professioneller Liedermacher, von denen weitere neue Lieder in Songwriting-Partnerschaften finalisiert wurden und jetzt das Portfolio bereichern. In Zeiten von digitalen Medien und Streaming-Diensten erscheint ein neues Liederbuch vielleicht ein wenig antiquiert. Ein gedrucktes Liederbuch bietet allerdings nach wie vor die beste Möglichkeit zum spontanen gemeinsamen Singen ohne sonstige technische Hilfsmittel. Im Gegensatz zu endlosen Datenbanken beinhaltet es eine wohlüberlegte Auswahl. 2. Auflage 2023

Ab 17,90 €