Komm zu Christus

William Guthrie

Komm zu Christus

6,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

Man geht davon aus, dass Gott in der Bibel mehr als 600-mal eine Einladung mit den Worten "Komm"... mehr

Man geht davon aus, dass Gott in der Bibel mehr als 600-mal eine Einladung mit den Worten "Komm" ausgesprochen hat. Einige der schönsten Einladungen an den Menschen finden sich im 55. Kapitel des Jesajabuches. Die Angebote Gottes, die darin enthalten sind, beruhen auf der immerwährenden Barmherzigkeit Gottes, der einen Bund mit uns schließt.

Dieses kleine Buch ist aus zwei Predigten entstanden, die William Guthrie vermutlich zwischen den Jahren 1660 bis 1665 hielt. Guthrie war ein Mann mit weichem Herzen und aufrichtiger Liebe für die Wahrheit, wie sie in Christus Jesus ist. Wenn er predigte, war seine Kirche überfüllt. John Owen bezeichnete ihn als "einen der bedeutendsten Gottesmänner".

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Komm zu Christus"
17.05.2022

Gott ruft: KOMM

Circa 642-mal spricht die Bibel die Einladung „Komm“ aus. William Guthrie geht in „Komm zu Christus“ darauf ein, was die Gottes Einladung beabsichtigt.
Wer ist der Autor?
William Guthrie (1620 – 1665) studierte Philosophie und Theologie und wirkte in Schottland stark im ländlichen Umfeld. Darüber hinaus wirkte er als Armeeseelsorger und Übernahm Verantwortung innerhalb der Synode. Er war sechsfacher Vater und wurde als „das Licht im Westen Schottlands“ bekannt. Er ist ein Mann der Reformation und einer der „bedeutendsten Prediger Schottlands“.
Worum geht es in dem Buch?
Inhaltlich folgt einem Einleitungswort, eine Kurzbiographie bevor der eigentliche Text – der auf zwei Predigten basiert – abgedruckt ist. Guthrie stellt dem Leser hier einige der schönsten Einladungen an den Menschen aus dem 55. Kapitel des Propheten Jesaja vor. Dem Autor zufolge beschreibt dieses Kapitel den „attraktivste, wichtigsten und prächtigsten Marktplatz aller Zeiten“.
Hierbei stellt er zunächst die allgemeine Einladung vor, zu Christus zu kommen, die auf dem allgemeinen Ruf Gottes an jeden Menschen ergeht. Nachdem er den Einladenden vorgestellt hat, wendet er sich der Gruppe der Eingeladenen zu und blickt auf Einwände, die gegen den Ruf Gottes vorgebracht werden können, um diesen dann mit dem Aufruf Christi entgegenzutreten. Dabei erläutert er eindringlich, was vom Mensch verlangt wird, um mit Christus vereinigt zu werden. Das Angebot Gottes „Komm“ wird dem Leser auf eindrückliche und anschauliche Weise dargelegt.
Was gibt es Konstruktives?
Auch wenn hier ein Mann des 17. Jahrhunderts spricht, so ist der Inhalt anschaulich und allgemeinverständlich. „Christus ist die Quelle, die geöffnet wurde, um deine Sünde und Unreinheit abzuwaschen.“ Bei mancher Anwendung neigt Guthrie dazu zu allegorisieren, was aber in diesem Anwendungskontext in Ordnung ist. Das Buch ist hochwertig verarbeitet und mit einem Hardcover versehen.
Weshalb sollte man das Buch lesen?
Dem Verfasser gelingt es Gründe aufzuzeigen, weshalb der Mensch sich Christus zuwenden sollte. Dabei stellt er die Person Christi vor, in der alle Forderungen Gottes erfüllt sind. „Christus selbst ist die Antwort.“. Guthrie nimmt kein Blatt vor den Mund und betont, dass Sünde die Ursache für die Trennung ist. „Nehmt den Geist Gottes ernst und hütet euch, etwa zu tun, was ihn betrübt.“. Ihm geht es um eine klare Zuwendung zu Christus, die das eigene Ich verleugnet und sich der Gnade Christi zuwendet. „Wenn ihr ein Verlangen nach Christus habt, so wird es euch hier angeboten.“ Diese Botschaft ist heute aktueller denn je, da ein seichtes Evangelium die Welt erobert hat. Zudem stärkt er alle jene, die oftmals zweifeln.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen