... als sähe er den Unsichtbaren

Autobiografie von Georg Müller

... als sähe er den Unsichtbaren

Autobiografie von Georg Müller
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 256340000
  • 978-3-86699-340-2
  • CLV
  • 1. Dezember 2015
  • 224
  • Hardcover, 14 x 21 cm
Was kann von einem gewöhnlichen Menschen erreicht werden, wenn er auf einen außergewöhnlichen... mehr

Was kann von einem gewöhnlichen Menschen erreicht werden, wenn er auf einen außergewöhnlichen Gott vertraut?
Einen Gott, der das Unmögliche möglich macht?
In den vorliegenden Auszügen aus Georg Müllers Tagebuch erfährt man von ihm selbst, was er dabei erlebt hat. Begleiten Sie ihn auf seiner Reise von einem Leben in Sünde und Rebellion hin zu einer tiefgründigen Bekehrung. Nehmen Sie teil an seinen Kämpfen und Siegen bei der Errichtung von Waisenhäusern für Tausende von Kindern. Um sie zu versorgen, war er völlig und oft von einem Tag auf den anderen von Gottes gnädiger Erhörung seiner vielen gläubigen Gebete abhängig. Sein niemals wankendes kindliches Vertrauen auf seinen himmlischen Vater inspiriert und fordert heraus, in allen Lebenslagen mit dem Gott zu rechnen, der das scheinbar Unmögliche auch für Sie tun kann.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "... als sähe er den Unsichtbaren"
09.04.2019

Georg Müller und der Glaube an einen großen Gott

In dieser Autobiographie des Weisenhausvaters Georg Müller bekommt der Leser einen Einblick in das Leben und den Glauben dieses Mannes. Georg Müller erzählt uns die Geschichte welche Gott mit ihm geschrieben hat und greift dabei auf viele seiner Tagebucheinträge zurück. Dabei berichtet er von vielen Schwierigkeiten in seiner Arbeit und davon wie er oft herausgefordert war Gott zu vertrauen. Dabei wird dem Leser nicht nur der große Glaube und das starke Vertrauen Georg Müllers deutlich, sondern vor allem Gottes Treue und Fürsorge in seinem Leben. Immer wieder fordert er den Leser auf, sich Gott ganz hinzugeben und ihm zu dienen. So sagt er z.B. „Man ist niemals ein Verlierer, wenn man den Willen des Herrn tut.“ Er erinnert an die Pilgerschaft der Gläubigen auf dieser Erde und warnt die Gläubigen davor den „Pilgercharakter“ zu verlieren, indem man sich das Leben angenehm macht.

Ich empfehle diese Autobiographie vor allem denen die etwas von dem Gott Georg Müllers erfahren wollen und solchen die in Georg Müller ein Beispiel und Vorbild im Gottvertrauen sehen möchten.

15.02.2018

Abhängig.

Georg Müller war definitiv abhängig. Von Gott. Das stellt nicht unbedingt einen Unterschied zu uns dar. Allerdings lebte Georg Müller in dem vollen Bewusstsein dieser Abhängigkeit und erwartete auch alles von seinem HERRN. Ein bewegendes Tagebuch (Autobiografie) des betenden Mannes. Ermutigend dem HERRN in allem zu vertrauen und Gutes sowie als auch Schlechtes in unserem Leben aus seiner guten Hand anzunehmen. Kaufen. Lesen.

09.02.2016

(ohne Titel)

"Diese Autobiografie hat mich sehr beeindruckt. Nicht im klassischen Stil, sonder mehr Tagebucheinträge, die das große Vertrauen von Müller zu seinem Herrn wunderbar aufzeigen.

Als ich dieses Buch las, wurde mich sehr bewusst wie klein mein Vertrauen in den Allmächtigen, wie wenig mein Festhalten an seinen Zusagen ist. Sehr gut zu lesen, leider erfährt man wenig über seine Frau und seine Tochter, das kommt in anderen Büchern über ihn besser raus. Das Ende wirkt etwas abgehackt.

Diese Biografie wird sicher ein Gewinn für jeden Leser.
"

06.01.2016

(ohne Titel)

Ich habe sohon 3 Müller Biographien gelesen...Diese lohnt sich sehr zu lesen, da schreibt Georg Müller selbst seine Erfahrungen mit dem HERRN. Ein sehr wertvolles Buch!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Entkommen Entkommen
3,90 € * 16,99 € *
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen