Luther

Der Mann, der Gott neu entdeckte
Eric Metaxas
Luther

Luther

Der Mann, der Gott neu entdeckte
29,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

Der begabte und bekannte Autor der Biografien über Bonhoeffer und Wilberforce hat nun eine... mehr

Der begabte und bekannte Autor der Biografien über Bonhoeffer und Wilberforce hat nun eine hervorragende, sehr spannende, informative und unterhaltsame Biografie über Martin Luther geschrieben, in der er den Reformator von seinen beiden Seiten porträtiert: demütig vor Gott und unbeugsam vor Menschen. Der Leser erlebt, wie Luthers Thesenanschlag in Europa einen Flächenbrand auslöst, das Denken und Leben der Menschen erschüttert und das neu entdeckte Evangelium die Ketten des Katholizismus sprengt.
Sowohl für solche Leser, die sich bisher wenig mit Luther und der Reformation befasst haben, wie auch für Insider ein Lesegenuss und eine Horizonterweiterung.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Luther"
10.02.2020

Luther und die Hexen

Ich stimme dem vorhergehenden Kommentator zu.
Die Biographie ist ergiebig, macht neugierig auf mehr, aber es würde mich auch interessieren, wo Hr Metaxa steht. Ebenso ist mir oft die Sprache ein wenig zu "flach". Nicht Luther Sprache, natürlich.

Ich bin aber vorher auf ein Thema gestoßen: Luther und der Hexenglaube.
Dieses Thema fehlt gänzlich in der Biographie.
Sehr schade.

Leider habe ich noch keine andere, "wissenschaftlichere" Biographie über M Luther gelesen, das werde ich nachholen.
Was ich bisherr ganz kurz im Internet recherchiert habe, bestürzt mich. Ich finde M Luther so lehrreich, tröstlich, die Auslegung zB zum ersten Gebot ist die tröstliche die ic kenne ( in: Martin Luther - Ein Hausbuch) und hat mich wirklich in den letzten Wochen immer wieder aufgerichtet.

Ich finde ihn so wortmächtig, logisch und glaubwürdig.

Es geht auch nicht darum ihn aus heutiger Sicht zu verurteilen ... ebenso wenig was am Schluss seines Lebens sein Haltung zu den Juden betrifft.
Ich möchte nur gerne verstehen.

Aber diese Biographie zu lesen lohnt in jedem Fall!

10.01.2020

Authentische und packende Biografie mit marginalen Schwächen

Die neue Luther Biografie von Metaxas ist ein Muss für Biografie-Freunde. Wer Metaxas Bonhoeffer und Wilberforce gelesen hat, weiß, worauf er sich einlässt: Einen sehr gut recherchierten und packend dargestellten Lebensbericht. Die Dicke des Buches (585 Seiten plus Anhang) mag abschrecken, sollte es aber nicht. Metaxas schreibt sehr flüssig und spannend, so dass das Buch an wenigen Abenden gelesen werden kann. Leider ist das wohl auch seine Schwäche – ich habe den Eindruck, dass Metaxas manchmal regelrecht ins lockere "Plaudern" übergeht. Seine Formulierungen sind mir an manchen stellen zu plump und locker, diesen Eindruck hatte ich bei "Bonhoeffer" und "Wilberforce" nie.
Eine Biografie über Luther zu schreiben ist sicher eine unfassbar große Aufgabe. Wie will man das Leben eines Mannes, der selbst ein mehrere Regalmeter breites Werk hinterlassen hat (allein 2300 gedruckte Predigten) und dessen Leben die Welt nachhaltig geprägt hat angemessen in ein Buch fassen? Diese Aufgabe ist Metaxas grundsätzlich gut gelungen. Die Biografie Luthers steht hier klar im Vordergrund und Metaxas beschreibt ausführlich die wesentlichen Stationen und Ereignisse im Leben Luthers und lässt ihn und seine Zeitgenossen ausführlich zu Wort kommen. Etliche Legenden und Mythen werden ausgeräumt und eine faire Ausgewogenheit in der Beurteilung der Ereignisse fällt positiv auf. Auch die für den Verlauf der Reformation so verblüffend "günstigen" politischen Ent- und Verwicklungen werden gut nachvollziehbar geschildert. Eine Bekannte sagte einmal im Hinblick zu den beiden anderen Metaxas Biografien "Man hat nachher den Eindruck, dass man die Personen richtig gut kennt" – genauso ist es auch hier. Man taucht selbst in diese Welt ein, ja, man zittert förmlich vor dem kommenden Reichstag, langweilt sich auf der Wartburg und schaut Käthe bei der Karpfenzucht zu. So muss es sein!
Leider reichen die 585 Seiten aber dann doch nicht, um einzelne Aspekte von Luthers gigantischem Schaffen tiefer zu beleuchten. Insbesondere die späteren Kernauseinandersetzung über den freien Willen (mit Erasmus) und den Abendmahlsstreit (mit Zwingli) hätte ich mir (auch theologisch) etwas tiefergehend auseinandergesetzt gewünscht. Im Gegensatz zur Ablassdebatte sind diese Diskussionen immer noch aktuell und mehr Originalzitate und Argumente wären interessant gewesen. Auch ist mir an vielen Stellen nicht ganz klar, wo Metaxas Luthers Überzeugungen wiedergibt oder diese Überzeugungen interpretiert (und wo Metaxas selber steht?!). Aber hier hilft sicher ein sorgfältiges zweites Lesen.
Wie schon die beiden anderen Biografien von Metaxas ist auch dieses Buch hochwertig umgesetzt und edel dargeboten (nur die ungewohnt häufigen orthografischen Fehler irritieren). Der "hohe" Preis von 29,99€ ist allein schon aus diesem Grund mehr als gerechtfertigt.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Leben im Sieg Leben im Sieg
3,90 € * 19,90 € *
Zuletzt angesehen