Sophie Muller

Autobiografie
Gottes Stimme erschüttert die Wildnis

Sophie Muller

Autobiografie
Gottes Stimme erschüttert die Wildnis
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 256384000
  • 978-3-86699-384-6
  • CLV
  • 6. März 2019
  • 224
  • Hardcover, 14 x 21 cm
Was veranlasst eine junge Frau, die in New York Moderne Kunst studiert und mehrere Jahre als... mehr

Was veranlasst eine junge Frau, die in New York Moderne Kunst studiert und mehrere Jahre als Werbegrafikerin gearbeitet hat, allein in den Urwald zu gehen, um im kolumbianisch-brasilianischen Grenzgebiet Einheimische mit der besten Botschaft der Welt zu erreichen – dem Evangelium von Jesus Christus? Was gibt ihr die Kraft, angesichts des mörderischen Klimas, des Widerstandes der Schamanen, der Rücksichtslosigkeit der Kautschukbosse, der brutalen Gewalt der Guerillakämpfer und der Behinderungen durch staatliche Stellen jahrzehntelang standzuhalten?
Sophie Mullers Leben (1910–1995) ist ein eindrucksvolles Beispiel für eine vorbehaltlose Hingabe an den Herrn. Durch ihren aufopferungsvollen Einsatz konnte Gott fernab der Zivilisation geistlich Erstaunliches bewirken. Gab es unter den betreffenden Stämmen zuvor niemanden, der den Retter Jesus Christus kannte, hat sich dies in all den Jahren ihres Dienstes grundlegend geändert. Das von ihr in mehrere Stammessprachen übersetzte Neue Testament war der Schlüssel dazu: Heute bestehen dort etwa 200 Gemeinden, und das Evangelium hat in dieser Region auch zu bemerkenswerten Veränderungen im praktischen Leben der Einheimischen geführt.
Ein Buch, das jeden Leser ermutigt und herausfordert!

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Sophie Muller"
24.05.2019

Sehr empfehlenswert!

Wenn „Mut – die zerrissene Seite des Christentums ist“, dann war Sophie Muller (1910-1995) eine überaus bemerkenswerte Ausnahme, wobei ihr Mut nicht von Abenteuerlust motiviert war, sondern von Gottvertrauen und Hingabe an ihren Erlöser.
Sie hatte in New York moderne Kunst studiert und träumte von einer glanzvollen Karriere, als sie „zufällig“ durch eine Straßenpredigt mit dem Evangelium konfrontiert und zum Bibelstudium angeregt wurde. Schließlich kam sie zum Glauben an Jesus Christus. Sie gab ihre bisherigen Ambitionen auf und bat Gott ihr zu zeigen, was sein Wille für ihr Leben sei. So wurde sie auf die zahlreichen Indianerstämme in den Urwäldern Kolumbiens aufmerksam gemacht, die weder Schreiben noch Lesen konnten und deren Sprachen bisher nicht erforscht und die mit dem Evangelium noch nie in Berührung gekommen waren.
Sie erkannte darin den Ruf Gottes, machte sich auf den unbeschreiblich schwierigen und gefährlichen Weg, um als junge, ledige Frau den Weg zu diesen von Schamanenpriestern und Zauberern beherrschten und von Dämonenangst gepeinigten Indianern zu finden. Und das in einer Zeit, wo in Kolumbien Missionaren die Einreise ins Land verboten war!
Oft Tage und Wochen lang ohne Begleitung unterwegs, von wilden Tieren wie Schlangen und Tausenden von Insekten umgeben, im Einbaum auf Flüssen unterwegs und den Tod vor Augen, erlebte Sophie die Führung und Bewahrung Gottes, bis sie endlich einen Stamm nach dem anderen kennenlernte, der noch nie eine weiße Frau gesehen hatte!
Zunächst ohne ihre Sprache zu kennen benutzte Gott ihre künstlerische Ausbildung und Kenntnisse der Phonetik, um den Indianern oft in wenigen Tagen und Wochen Lesen und Schreiben beizubringen und damit eine unglaubliche Lern- und Lesebegeisterung auszulösen. Das schuf die Grundlage dafür, später biblische Geschichten und das Evangelium zu verstehen und anderen Indianerstämmen weiterzusagen.
Oft durch Mordanschläge der neidischen Schamanen dem Tod nahe, erlebte Sophie die Hilfe des Herrn – aber auch Ermutigung nach Rückschlägen und Enttäuschungen. Sie durfte erleben, wie in den Jahrzehnten ihrer aufreibenden Pionierarbeit über 200 Gemeinden in verschiedenen Stämmen entstanden, die durch eigene Führer und Älteste geleitet wurden. Jährlich organisierten sie originelle Bibel-Konferenzen, zu denen oft Tausende von bekehrten Indianern aus nah und fern auf ihren Kanus herbei strömten und Gott eine gewaltige Erweckung schenkte.
Diese Autobiografie ist sehr ehrlich geschrieben. Frei von Eitelkeit oder Selbstdarstellung beschreibt sie auch ihre Niederlagen, Kämpfe, Anfechtungen und Zweifel und macht deutlich, dass die Frucht ihrer Arbeit allein der Macht des Wortes Gottes und dem Wirken des Heiligen Geistes zu verdanken ist.
Spannend und eindrücklich geschrieben, mit vielen originellen und abenteuerlichen Erlebnissen gespickt, lernt der Leser eine bescheidene Frau kennen, die durch Hingabe, Disziplin und Gottvertrauen bis in ihr hohes Alter ein ermutigendes Vorbild war. Für alle jüngeren und älteren Leser, die sich für Mission und gute Biografien interessieren sehr zu empfehlen!

20.05.2019

Eine vorbildliche Nachfolgerin

Dieses Buch habe ich verschlungen! Es lässt sich leicht lesen und bauscht keine unnötige, dramaturgische Spannung auf. Obwohl es reichlich Stoff dazu hätte. Man merkt, dass Sophie eine demütige Frau ist, der nicht die eigene Ehre, sonder die des Herrn am Herzen liegt. Diese Frau macht sich alleine auf, um unerreichten Stämmen im tiefsten Dschungel Kolumbiens, das Evangelium zu bringen. Im Glauben an ihn, hat sie unglaubliches erlebt und Gott hat viel Segen durch sie bewirkt. Ihr furchtloses Vertrauen und ihre Hingabe hat Gott gebraucht, so dass in kürzester Zeit viele Gemeinden entstanden, wo früher Schamanismus, Angst und Tod herrschte.
Eine sehr empfehlenswerte Biografie!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Muttivation Muttivation
ab 2,90 € *
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen