2000 Jahre Kirchengeschichte

Armin Sierszyn

2000 Jahre Kirchengeschichte

49,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

Das bewährte Studienbuch über die Geschichte der Kirche, in dem alle Epochen bis zur Gegenwart... mehr

Das bewährte Studienbuch über die Geschichte der Kirche, in dem alle Epochen bis zur Gegenwart eingehend beschrieben werden. Der Schwerpunkt liegt auf Europa.
Die Darstellung eignet sich gleichermaßen als Lehr- und Lernbuch auf Hochschulniveau wie auch als Nachschlagewerk für alle Interessierten. Die flüssige Sprache ist in der Lage, die Zusammenhänge verständlich zu erschließen.
Erleben Sie 2000 Jahre Kirchengeschichte - von den Anfängen bis zur Schwelle des 21. Jahrhunderts. Die Gesamtausgabe wurde aktuell bis 2021 fortgeschrieben und umspannt alle Epochen:

 •  Von den Anfängen bis zum Untergang des Weströmischen Reiches
 •  Das Mittelalter
 •  Reformation und Gegenreformation
 •  Neuzeit

Exemplarisch eingebaute Quellentexte konkretisieren die Darstellung und erleichtern das geschichtliche Verstehen. Persönlichkeiten, Bewegungen und Epochen werden treffend charakterisiert. Besonderes Profil gewinnt die Darstellung dadurch, dass sie tiefere Zusammenhänge aus biblisch-theologischer Sicht beleuchtet. Entwicklungen und Strömungen werden herausgearbeitet, die sich bis in die Gegenwart fortsetzen. Damit eröffnet sich ein profiliertes Verständnis von Kirche, Theologie und Gesellschaft in Geschichte und Gegenwart.
Dieses Standardwerk hat sich als Examenslehrbuch für Theologiestudierende wie auch als Nachschlagewerk für alle Interessierten bewährt. 2012 erschien das ehemals vierbändige Werk erstmalig in einer überarbeiteten Gesamtausgabe. Die Neubearbeitung in einem Band ließ ein echtes Handbuch entstehen. Ein detailliertes Register mit etwa 2100 Begriffen erleichtert den Zugang zu Personen und Themen der Kirchen- und Theologiegeschichte.

Armin Sierszyn, geb. 1942, studierte Theologie in Zürich, Bethel und Marburg Promotion zum Dr. theol. bei Walter Künneth an der Universität Erlangen. Er war Pfarrer und Dekan der Ref. Landeskirche des Kantons Zürich und ist Professor für Kirchengeschichte an der STH Basel. Sierszyn ist Verfasser von theologischer, historischer und heimatkundlicher Literatur.

Verfügbare Downloads:
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "2000 Jahre Kirchengeschichte"
12.03.2022

Umfassend und tiefgehend

Der Pluralismus der christlichen Welt ist groß. Doch woher kommt diese Vielfalt in der Einheit? Armin Sierszyn gibt dem Leser in „2000 Jahre Kirchengeschichte“ Antworten und stellt die Entwicklung des christlichen Glaubens von den Anfängen bis zur Schwelle des 21. Jahrhundert vor.
Wer ist der Autor?
Armin Sierszyn, geb. 1942, studierte Theologie in Zürich, Bethel und Marburg; Promotion zum Dr. theol. bei Walter Künneth an der Universität Erlangen. Er war Pfarrer und Dekan der Ref. Landeskirche des Kantons Zürich und Professor für Kirchengeschichte an der STH Basel (seit 2013 emeritiert). Armin Sierszyn ist Verfasser von theologischer, historischer und heimatkundlicher Literatur.
Worum geht es in dem Buch?
Um es in einem Wort zu beschreiben: Kirchengeschichte. Wenn man jedoch etwas tiefer gräbt, entdeckt man, dass Sierszyn 2.000 Jahre erlebte Geschichte mit den verschiedenen Epochen kompakt, allgemeinverständlich, wissenschaftlich fundiert und mit Tiefgang darstellt.
Als Leser erhält man einen Einblick von den Anfängen bis zum Untergang des Weströmischen Reiches, begleitet die Entwicklungen im Mittelalter, vertieft die Reformation und Gegenreformation, bevor die Neuzeit mit ihren vielfältigen theologischen Strömungen ins Blickfeld des Lesenden gerückt wird.
Dem Autor gelingt es hierbei nicht nur darstellenden zu beschreiben, sondern er baut exemplarisch Quellentexte ein, damit der Leser sich selbst ein Bild von der Situation in der Vergangenheit machen kann.
Was gibt es Konstruktives?
Das Buch bietet eine umfassende und vereinzelt auch tiefgehende Einführung in die Kirchengeschichte. Allerdings wäre es didaktisch hilfreich, wenn am Ende das Wesentliche noch einmal in Form eines Merkkastens zusammengefasst worden wäre. Ebenso hilfreich wären Grafiken, Diagramme und Abbildungen gewesen, um die Textgestaltung aufzulockern. Zwar gibt es im Anhang die ein oder andere historische Stammtafel, aber hier gibt es noch weiteres Entwicklungspotenzial. Zu guter Letzt ist der Rand sehr schmal, was den Raum für eigene Notizen einschränkt. Dies ist gerade im Bereich des Studiums nicht gerade förderlich.
Wer sollte das Buch lesen?
Vordergründig liegt hier ein Buch vor, das sich mittlerweile als Examenslehrbuch für Theologiestudierende etabliert hat. Grund dafür ist, dass neben Persönlichkeiten und religiösen Bewegungen auch die Epochen treffend charakterisiert werden. Nicht nur für Lernende, sondern auch für Interessierte wirkt sich dabei positiv aus, dass die Zusammenhänge der Kirchengeschichte aus biblisch-theologischer Sicht beleuchtet werden und Sierszyn so besonders Entwicklungen und Strömungen herausarbeitet, die sich bis in die Gegenwart fortsetzen.
Weshalb sollte man das Buch lesen?
Erstens bietet das detaillierte Register mit etwa 2.100 Begriffen einen schnellen Zugang, um sich im Bereich der Kirchengeschichte zu orientieren, da der Zugang zu Personen und Themen der Kirchen- und Theologiegeschichte erleichtert wird. Zweitens hilft das Werk ein Verständnis für die Entwicklung des christlichen Glaubens zu erhalten, um u. U. seine eigene denominationelle Herkunft zu verstehen bzw. sich über Geschwister anderer Glaubensrichtungen zu informieren. Drittens ist die Geschichte der Kirche reich an Zeugnissen des Lichts, der Güte, des Segens und der Auferbauung, weshalb das Studium der Kirchengeschichte den Glauben stärkt und zurüstet, um Fehlentwicklungen zu erkennen.

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Was uns die Bibel lehrt Was uns die Bibel lehrt
2,00 € * 4,90 € *
NEU
Zuletzt angesehen