Liebe findet ihren Weg

Liebe findet ihren Weg

12,90 €*

Artikel-Nr 701343000
ISBN 978-3-86701-343-7
Verlag CMV Bielefeld
Seiten 256
Erschienen 04.11.2022
Artikelart Paperback, 13,5 x 20,5 cm

Faszinierende Einblicke in das Leben von drei indischen Frauen, die Amy Carmichael auf ihrem Lebensweg ein Stück weit begleiten durfte:

Ponnamal ist eine Witwe ohne jeglichen Lebensmut - und wird Amys enge und treue Gefährtin, ohne die man sich die Entstehung der Dohnavur-Gemeinschaft nicht vorstellen kann.
Mimosa besucht als kleines Mädchen eine christliche Kinderstunde - und bleibt unter den widrigsten Lebensumständen ihr Leben lang dem Herrn treu, dessen Namen sie nicht einmal kennt.
Arulai Tara ist bereits mit zehn Jahren enttäuscht von den Göttern Indiens und erbittet Unglaubliches von dem lebendigen Gott der Christen.

Drei Geschichten von der Liebe. Von der Liebe Gottes zu den Seinen und von der Liebe der Seinen zu Ihm.

Autor: Amy Carmichael

1 von 1 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


12.05.23 08:50 | Elisabeth Weise

Sehr lesenswert!

Meditationsmusik zur Morgengymnastik, indische Götter als Dekoration im Schwimmbad: In unserer Zeit liebt man es, mit östlichen Elementen zu spielen. Nur wenigen ist bewusst, was für einem menschenverachtenden und in vielerlei Hinsicht erbarmungslosen kulturellen und religiösen System diese Dinge entstammen.
In „Liebe findet einen Weg“ beschreibt die bekannte Indien-Missionarin und Autorin Amy Carmichael (1867-1951), die im südindischen Dohnavur einen Zufluchtsort für Tempelkinder gründete, die Lebensgeschichte dreier Frauen.
Da ist zuerst Ponnamal, eine junge Witwe, die nach der Tradition für den Tod ihres Mannes verantwortlich gemacht wird und erniedrigt im Haus ihrer Schwiegereltern lebt. Sie wird vom Selbstmord zurückgehalten, lernt Amy Carmichael und schließlich Jesus Christus kennen. Sie wird zur begabten und umsichtigen Leiterin der Missionsarbeit und Amys beste Freundin. Viel zu früh stirbt sie an einer schrecklichen Krebs-Erkrankung.
Dann Mimosa, die als zehnjähriges Kind für einen Tag in Dohnavur zu Besuch ist und dort an einer Kinderstunde teilnimmt. Seit diesem Zeitpunkt will sie „dem wahren Gott“ dienen und lehnt die hinduistischen Rituale ihrer Familie ab, wofür sie geschlagen und gequält wird. Ein Leben voller Leiden liegt vor ihr. Sie wird mit einem Hindu verheiratet, erlebt bittere Armut und Erniedrigung. Doch sie bleibt dem Gott treu, von dem sie fast nichts weiß, und erlebt seine Fürsorge. Später kann sie mit ihren schon fast erwachsenen Söhnen nach Dohnavur kommen.
Und da ist Arulai, die schon als junges Mädchen spürt, dass die indischen Götter zwar mächtig sind, aber ihr Herz nicht verändern können. Sie übergibt Christus ihr Leben, wird dafür von ihren Angehörigen verstoßen und findet in Dohnavur eine neue Familie.
Es ist erschütternd von den ganz realen Mächten der Finsternis zu lesen, denen die Missionare damals gegenüberstanden. Von fünf getauften Jungen überlebten zwei die erste Woche nach der Taufe nicht. Sie starben offiziell an Cholera, wurden aber von den eigenen Angehörigen umgebracht. Dazu der Kampf gegen Unwissenheit, Aberglaube, Kastensystem, Hitze, Krankheiten und auch einem rein formalen, kraftlosen Christentum.
Ein lesenswertes Buch, das faszinierende Einblicke in eine uns ganz fremde Welt bietet. Es erzählt drei Geschichten von der Liebe Gottes zu den Seinen – und von der Liebe der Seinen zu ihm.

Ähnliche Produkte

Neu
Dumitru Cornilescu
Dumitru Cornilescu ist während seiner orthodoxen Priesterausbildung enttäuscht von der schlechten Bibelübersetzung – und entschließt sich, im Jahr 1916 eine neue rumänische Übersetzung der Bibel zu beginnen. Gottes Wort wirkt – Cornilescu findet zum lebendigen Glauben an Christus. Und nicht nur er, sondern auch sein Freund Teodor Popescu, bekannt als "der Martin Luther Rumäniens", kommt nach schweren Erlebnissen zum Glauben und wird das Werkzeug zur Errettung vieler Menschen und der Entstehung von mehr als zweihundert Gemeinden in Rumänien. Durch die Treue und Hingabe dieser beiden Männer bewirkt Gott eine Erweckung, die der Kommunismus nicht aufhalten kann. Es gibt sie noch – Geschichten, die fesseln, weil sie Gottes Wunderwirken beschreiben. Es ist herzerfrischend zu lesen, was Gott vor gerade hundert Jahren in Rumänien gewirkt hat. Leicht überarbeitete Neuauflage 2024

4,90 €
Neu
Treuer Ungehorsam
In den schnell wachsenden Städten Chinas entsteht gleichzeitig eine große Anzahl von wachsenden, nicht registrierten Hauskirchen. Angesichts des äußeren Drucks entwickeln diese jungen Gemeinden theologische Perspektiven, die sowohl einzigartig chinesisch als auch zutiefst in den biblischen Lehren des historischen Christentums verwurzelt sind. Um zu verstehen, wie sie trotz der Anfeindung durch die Regierung und dem Abdrängen an den kulturellen Rand überlebt haben, müssen wir sowohl ihre besondere Geschichte als auch ihre Theolgoie erst nehmen. In diesem Band werden die wichtigsten Schriften der Hauskirche erstmalig für den deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht. Obwohl sie unter besonderen Umständen entstanden sind, haben sie universelle Bedeutung in einer Welt, in der die Beziehung zwischen Kirche und Staat komplizierter geworden ist. So bietet diese Buch eine einzigartige Quelle für Fragen des praktischen Glaubenslebens, dem Verhältnis von Glauben und Politk und ist auch für Leser interessant, die sich für internationale Beziehungen, politische Philosophie, Geschichte und interkulturelle Studien interessieren.

24,90 €
Jenseits der endlosen Meere
Mit dem Mut des Glaubens bezwangen sie eine Welt, die ihnen wie ein gefährlicher Feind begegnete. Eisige Kälte, heftige Seestürme und sich endlos dehnende heiße Wüsten, Malaria und Ruhr konnten sie nicht aufhalten. Sie wagten sich über schwindelnde Hängebrücken, wateten durch Hochwasser führende Flüsse, oft mit letzter Kraft. Und das nur, um den im Dschungel versteckten Völkern das Evangelium von Jesus zu sagen.Viele Jahre lang wuchs keine Gemeinde, nur die Reihe der Gräber auf dem Friedhof. Und doch hielten sie aus, weil sie dem Missionsbefehl von Jesus gehorsam sein wollten. Ihr Dienst aber war nicht fruchtlos und vergeblich. So entstanden auf der ganzen Welt große und lebendige Kirchen.Es waren unbegabte und schwache Frauen und Männer, arm und auch unscheinbar. Sie rechneten aber mit Gott wie mit Zahlen und vertrauten absolut auf seine Verheißungen in der Bibel. Davon ließen sie sich leiten. Das machte sie unbeirrt, mutig und opferbereit. Dabei redeten sie immer nur davon, wie Jesus ihr Leben reich machte und sie in allem von seinem Opfer lebten. Es sind Berichte von dem, was Gott aus dem Leben von ganz einfachen alltäglichen Menschen machen kann. Und wie sie seine Kraft erlebten.

14,90 €
John Paton
Diese Autobiografie von John Paton (1824­-1907) ist bereits ein Klassiker unter den Missionsberichten. Sie schildert die Zubereitung und die unglaublichen Erfahrungen, Führungen und Abenteuer des Pioniers John Patons. Er wuchs in einem armen, aber sehr gottesfürchtigen Elternhaus auf, bekam dort seine geistliche Prägung und wurde von Gott in die Missionsarbeit unter den Kannibalen der "Neuen Hebriden" geschickt. Nach Jahren mühevoller Arbeit, schmerzlicher Verluste und bitterer Enttäuschungen erlebte er eine gewaltige Erweckung unter diesen Menschen. John Paton hat diese ergreifende Autobiographie im Alter geschrieben und spornt mit seinen Erfahrungen der Treue und Bewahrung Gottes in vielen Todesgefahren den Leser an, Gott demütig und hingegeben zu vertrauen und zu seiner Ehre zu leben. Überarbeitete Neuauflage 2023  

14,90 €
Wegbereiter Gottes im Fernen Osten
Schiffbruch, Verfolgung, Gebetserhörungen und Tausende veränderte Herzen – Dr. Sung erlebt auf seinen Reisen das mächtige Wirken Gottes. Der Chinese John Sung studiert in den USA Mathematik und Chemie und erwirbt sich höchste Auszeichnungen. Eine große Karriere wartet auf ihn, als er in seine Heimat zurückkehrt. Und dann geschieht das Unbegreifliche: Einen ehrenvollen Ruf nach dem anderen schlägt der junge Wissenschaftler aus. Stattdessen fängt er an, seinem Volk das Evangelium von Jesus zu verkündigen.Diese Botschaft und das ungewöhnliche Leben eines hingegebenen Dieners bewegen viele Menschen dazu, ein Leben aus der Kraft des Geistes Gottes zu führen.Dr. Sungs Missionsreisen führen ihn von den Metropolen Shanghai und Peking über das tibetische Hochland und das tropische Thailand bis auf die philippinischen Inseln und an die Grenzen Russlands. Band 12 der Jugendbuch-Reihe "stark und mutig"Die Abenteuer der Reihe "stark und mutig"  - das sind spannenden Lebensgeschichten oder gehaltvollen Erzählungen, die vor allem jungen Menschen die Freude und den Gewinn am Lesen fördern, und ihr Leben mit guten Geschichten bereichern wollen. Diese Geschichten wollen helfen, Glaubensvorbilder zu finden: Christen, die gelitten und gejubelt haben, die Wege gegangen sind, die man vielleicht nie gehen muss. Aber ihr Leben mit Gott, ihre Siege und ihre Niederlagen wollen ermutigen, ein Leben im Glauben und in der Nachfolge zu leben.

11,90 €
Die Saada-Saga
Ein junges niederländisches Arztehepaar reist 1972 mit ihrem ersten Kind in den Jemen, ein für Europäer nahezu unbekanntes Land, das gerade einen blutigen Bürgerkrieg hinter sich hat. Zusammen mit einem Team von Freiwilligen bauen sie eine medizinische Einrichtung im staatlichen Krankenhaus von Saada auf. Dort schließen sie auch herzliche Freundschaften mit den Einheimischen, die den Fremden ihre Häuser und Herzen öffneten.Der erste Golfkrieg führt zu umwälzenden Veränderungen. Armut, Ungleichheit, Korruption und politischen Unruhen bringen den Jemen zunehmend unter Druck. Das Land wird zu einer Heimat für Extremisten.Im Jahr 2009 kommt der medizinische Einsatz des Teams aufgrund der Entführung von neun Teammitgliedern zu einem unfreiwilligen Ende.Spannend und humorvoll berichtet das Ehepaar von der Arbeit im Jemen, von dem Kulturschock und den ganz anderen Lebensbedingungen, von tiefen Freundschaften und bedrohlichen Begegnungen, von Abenteuerlust und Alltagssorgen.Dieses Buch macht Mut, Gott auch in schwierigen Situationen zu vertrauen.Mit 48 Seiten farbigem Fototeil. Truus Wierda-Graaff und ihr Mann arbeiteten 35 Jahre lang als Ärzte im Jemen. Das Leben war voll harter Arbeit, überraschenden Ereignissen, bereichernden Freundschaften und unerwarteten Entwicklungen. Eine schicksalshafte Entführung beendete ihre bunte Karriere.

19,90 €
Der Schmuggler Gottes
Sie nannten ihn "Schmuggler Gottes". Er wußte nie, ob hinter der Grenze Tod oder Leben auf ihn wartete. In einem hellblauen VW-Käfer fuhr er - auf Bitten verfolgter Christen - Bibeln hinter den "Eisernen Vorhang". Sein Name: Anne van der Bijl. Sein Pseudonym: "Bruder Andrew". Er gründete die Organisation Open Doors, deren Arbeit von Osteuropa bis hin nach China reicht. Er riskierte sein Leben für Gott und die Menschen, denen er die Gute Nachricht bringt. Dieses Buch erzählt seine Geschichte und ist gleichzeitig ein authentischer Bericht über das Leben verfolgter Christen und den Gott, der Wunder tut. Neuauflage 2023 (28.Gesamtauflage)

12,99 €
Von Kriegern zu Brüdern
Dichter Dschungel, uralte Feindschaften und ein Leben abseits jeder Zivilisation – wie können aus Kriegern jemals Brüder werden?Schon mit 15 Jahren wird der Niederländer Jacques Hubert Teeuwen in die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges hineingezogen. Fährt er zu Beginn noch begeistert als Kriegsfreiwilliger nach Polen, flieht er schon bald desillusioniert und hoffnungslos nach Deutschland, wo er Hunger, Krankheit und den Tod vieler Kameraden erlebt, bevor er schließlich zukunfts- und mittellos zurück in seine holländische Heimat geschickt wird.Durch eine Arbeitskollegin erfährt Jacques von Jesus. Er bekehrt sich zu ihm und verspürt sofort den Wunsch, anderen das Evangelium zu bringen, doch es dauert noch viele Jahre, bis er schließlich nach Westneuguinea gelangt. Dort erwartet ihn und seine Familie eine Steinzeitkultur, die von Hass, Angst und Geisterkult gefangen gehalten wird, aber überraschend offen für das Evangelium von Jesus Christus ist.Jacques Teeuwen schildert in dieser autobiografischen Erzählung, wie ihm nicht nur seine früheren Kriegsgegner, sondern auch das Volk der Dani von Kriegern zu Brüdern werden. Band 11 der Jugendbuch-Reihe "stark und mutig"Die Abenteuer der Reihe "stark und mutig"  - das sind spannenden Lebensgeschichten oder gehaltvollen Erzählungen, die vor allem jungen Menschen die Freude und den Gewinn am Lesen fördern, und ihr Leben mit guten Geschichten bereichern wollen. Diese Geschichten wollen helfen, Glaubensvorbilder zu finden: Christen, die gelitten und gejubelt haben, die Wege gegangen sind, die man vielleicht nie gehen muss. Aber ihr Leben mit Gott, ihre Siege und ihre Niederlagen wollen ermutigen, ein Leben im Glauben und in der Nachfolge zu leben.

16,90 €
Die ihr Leben nicht schonten
Wenn jemand alle Sicherheiten aufgibt, sich selbst und seine Interessen dort voll einbringt, wo es nur um andere geht, dann ist er ein Tor oder ein Idealist, ein Abenteurer oder, ja, ein Christ.Der energische Schweizer Johannes Meyer begibt sich mit seiner in aller Eile gesuchten und gefundenen Frau Susanna für ein hartes Leben nach Südamerika, wo die beiden zuerst auf Plantagen den ehemaligen Sklaven und später im tiefsten Urwald den Ureinwohnern Jesus Christus überzeugend verkündigen. Die Liebe Gottes, die sie ausstrahlen, zeigt sich unüberwindlich wie auch ihre Gesinnung. Der bekannte Missionar Jim Elliot beschrieb diese wie folgt: "Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann, um zu gewinnen, was er nicht verlieren kann."Das fremde Klima, die harte Arbeit, schlechte Ernährung, einfachste Lebensbedingungen und Angriffe verschiedenster Art fordern die junge Familie heraus. Dadurch erlischt Johannes‘ Kraft bald wie eine ausgebrannte Kerze. Als die Witwe das Land verlässt, ist die Ernte der so mühsam ausgestreuten Saat gefährdet. Aber sie weiß: Der Auftrag ist erfüllt.Ein interessant geschriebenes Lebensbild, das uns uns ermutigen will, unser Leben ganz dem HERRN zu weihen.

15,00 €
Bakht Singh
Er hatte eine glänzende Karriere, ein Leben im Reichtum und offene Türen in der gesellschaftlichen Oberschicht Indiens vor sich. Doch dann kam Bakht Singh auf dramatische Weise zum Glauben an Jesus Christus. Es folgte ein Leben in freiwilliger Armut und Selbstverleugnung.Bakht Singh (1903–2000) wurde ein Mann der Bibel und des Gebets. Er wollte sich in allen Fragen von Gott führen lassen und lernte, seinen Verheißungen zu vertrauen. Dadurch wurde er vielen in aller Welt zum Segen. Durch seinen Dienst entstand in Indien eine erstaunliche Evangelisations- und Gemeindebewegung mit Hunderten von neuen Gemeinden nach neutestamentlichem Muster.Ein Lebensbild, das unsere Glaubenspraxis hinterfragt und uns herausfordert!

14,90 €
Gott hört Gebet
Theodor Zöckler (1867–1949) war evangelischer Pfarrer in Stanislau, Ostgalizien, einem Gebiet, das heute zur Westukraine gehört. Dort hatten sich im 19. Jahrhundert viele evangelische Deutsche angesiedelt, die einer geistlichen Betreuung und Begleitung bedurften. Durch Zöcklers Anstoß unter gemeinsamer Leitung mit seiner Frau Lillie entstand ab 1890 ein Glaubenswerk, das aller Beachtung wert ist. Bischof Otto Dibelius urteilt: "Niemand kann die Geschichte der evangelischen Liebesarbeit ... schreiben, ohne Theodor Zöcklers zu gedenken." Zöckler wird daher auch als der "Bodelschwingh des Ostens" bezeichnet. Lillie Zöckler merkt man in dieser bewegenden Biografie ihres Mannes an, was höchster Einsatz im Dienst für Gott bedeutet und welche Frucht er hervorbringen kann. Darüber hinaus wird ein Kapitel deutscher Geschichte aufgeschlagen, das manches in der Vergangenheit erhellt, was auch heute wieder bedacht werden muss.

12,90 €
Das Haus unter den Sieben Buddhas
Sieben hohe Himalaya-Gipfel ("sieben Buddhas") umgeben die Station von Kyelang. Doch weit höher sind die Herausforderungen, welche die Missionare überwinden müssen ...Ein hartes Pflaster bietet das tibetische Lahoul-Tal dem Evangelium: Dämonenglaube, strenger Buddhismus und Traditionen beherrschen die Bevölkerung, sodass für die drei Missions-Ehepaare Erfolg nur schwer ersichtlich ist. Und was bedeutet überhaupt "Erfolg"? Zählt denn nur die Menge an Bekehrungen? Nicht nur diese Frage macht das Zusammenleben auf dem Missionsgehöft konfliktreich: Babys werden geboren und sehr unterschiedlich betrachtet, Tibeter werden Christen und begehen doch folgenreiche Sünden. Lawinen, Erdbeben, Tod und Krankheit ziehen vielem einen Strich durch die Rechnung ...Gleichzeitig versucht Wilhelm, eine weitere Missionsstation aufzubauen, und scheitert ständig an den Behörden – bis am Ende dann doch Gottes Gnade sichtbar strahlen kann!Ein stimmungsvoller Nachfolge-Band zu "Hochzeit in Tibet" (Band 7 der Reihe "starkundmutig"). Band 10 der Jugendbuch-Reihe "stark und mutig"Die Abenteuer der Reihe "stark und mutig"  - das sind spannenden Lebensgeschichten oder gehaltvollen Erzählungen, die vor allem jungen Menschen die Freude und den Gewinn am Lesen fördern, und ihr Leben mit guten Geschichten bereichern wollen. Diese Geschichten wollen helfen, Glaubensvorbilder zu finden: Christen, die gelitten und gejubelt haben, die Wege gegangen sind, die man vielleicht nie gehen muss. Aber ihr Leben mit Gott, ihre Siege und ihre Niederlagen wollen ermutigen, ein Leben im Glauben und in der Nachfolge zu leben.

16,90 €

Kunden kauften auch

%
Platz ist in der kleinsten Hütte
Gastfreundschaft ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, die Gemeinschaft innerhalb einer Gemeinde zu stärken. Darüber hinaus bietet sie eine wunderbare Möglichkeit für persönliche Evangelisation. Denn wo könnte man besser auf natürliche Weise mit Nachbarn oder Arbeitskollegen ins Gespräch über den Glauben kommen als im privaten Umfeld? Alexander Strauch betrachtet die Stellen der Bibel, in denen Gläubige dazu aufgefordert werden, gastfrei zu sein, und gibt Beispiele für Möglichkeiten der praktizierten Gastfreundschaft. Ein Buch, das motiviert, das eigene Haus zu öffnen und so die Herzen von anderen Menschen zu erreichen.

5,00 €
8,90 €
Das Glück eines abhängigen Lebens
A. N. Groves (1795-1853) war erfolgreicher, wohlhabender Zahnarzt und glücklicher Familienvater, als ihm und seiner Frau nach ihrer Bekehrung deutlich wurde, dass sie zunächst den Zehnten und dann ein Viertel ihres Einkommens den Armen geben sollten. Später erkannten sie, dass auch sie selbst voll und ganz dem Herrn gehörten, und folgten daher 1829 seinem Ruf, alles zu verlassen und als Missionare nach Persien zu ziehen.In diesem Buch zeigt Groves, welch ein geistlicher Segen damit verbunden ist, wenn man Gottes Prinzipien, Ermutigungen und Verheißungen bzgl. unserer materiellen Versorgung beachtet und sich bewusst in die völlige Abhängigkeit von Gott begibt.In unserer Zeit, wo scheinbar immer mehr Missionare und Missionswerke auf peinliche "Spendeneintreib-Programme" als auf Gottes Verheißungen vertrauen, ist es ermutigend, an biblische Prinzipien erinnert und durch beispielhafte Vorbilder herausgefordert zu werden. 3. überarbeitete Auflage 2019

3,90 €
Einer, den Gottes Gnade fand
Pastor Wolfgang Wegert blickt in seiner vorliegenden Biografie auf sein Leben zurück und findet dafür nur eine einzige Überschrift: "Gnade". Geboren 1943 in den Bombennächten Hamburgs, bewahrte ihn Gott schon als Baby vor dem nach menschlichem Ermessen sicheren Tod. Seine fürbittende Mutter wurde ihm zur Wegbereiterin für sein späteres Leben als Pastor und Evangelist. Und seine Frau Gertrud, mit der er seit 1966 verheiratet ist, wurde ihm durch ihren aufopferungsvollen Dienst in Familie, Gemeinde und Mission zu einer unentbehrlichen Hilfe, sodass er nun seit 1968 im vollzeitlichen Dienst des Gemeinde- und Missionswerkes Arche stehen darf. Unvergesslich bleiben neben dem Gemeindebau vor Ort die Evangelisationseinsätze in Afrika, Südamerika, Indien und auch in der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten, aus denen das heutige Netzwerk der weltweiten Arche-Mission hervorgegangen ist. Auch die "Fernsehkanzel" blieb nicht wirkungslos, sondern rief unzählige Menschen aus vielen Sprachen und Völkern zu Christus. Die Zeugnisse darüber, die in diesem Buch zu lesen sind, ergreifen den Leser sehr und berühren sein Herz.Im Zentrum dieser Biografie steht jedoch die lehrmäßige Wende hin zum reformierten Verständnis des Evangeliums. Spannend beschreibt Pastor Wegert, wie sich für ihn die Theologie vom sogenannten freien Willen des Menschen als Irrtum erwies und wie ihn die biblische Lehre von der Souveränität Gottes und Seiner freien Gnadenwahl zum "glücklichsten Menschen der Welt" gemacht hat. Er verschweigt aber auch nicht, dass dieser Umbruch leider auch zum schmerzlichen Bruch mit guten alten Freunden und Glaubensbrüdern führte. Doch wer einmal die Spur der Reformatoren entdeckt und das Evangelium von der freien Gnade geschmeckt hat, der kann es nicht lassen, von dem zu zeugen, was er gesehen und gehört hat. So erging es auch dem Autor dieses Buches.Diese neue Ausrichtung auf das alte Evangelium gab der Arche eine bis dahin nicht gekannte Einheit und Kraft. Mit innerer Bewegung erfährt der Leser dann, wie die junge Generation den Segen aufgreift, wie Sohn Christian Wegert die Leitung übernimmt und die Gemeinde im gleichen Geist in eine weitere Dimension von Wachstum führt. Wer das Buch zu Ende gelesen hat, legt es mit großer Dankbarkeit und mit den Worten im Herzen beiseite: "Gnade, welch eine Gnade!"

24,90 €