Niemals allein - Samuel Lamb

Verfolgung und Erweckung im Land des Roten Drachen

Niemals allein - Samuel Lamb

Verfolgung und Erweckung im Land des Roten Drachen

4,00 €*

% 7,50 €* (46.67% gespart)
Artikel-Nr 255690000
ISBN 978-3-89397-690-4
Verlag CLV
Seiten 224
Erschienen 15.02.2018
Artikelart Paperback, 13,5 x 20,5 cm

"Sagt den Christen im Westen, sie sollen nicht um Freiheit für uns beten. Der mäßige Druck vonseiten der Regierung hält uns nah beim Herrn und nah beieinander!" - Samuel Lamb (1924-2013)

Diese Worte und die Situation der Christen in China kann man nur verstehen, wenn man so erstaunliche Menschen wie Samuel Lamb kennengelernt hat. Dieser kleine, eher zierlich gebaute Mann war fröhlich, gelassen und auch noch mit seinen über 80 Jahren quicklebendig. Unerbittliche Verfolgung und mehr als 20 Jahre Straflager und Gehirnwäsche konnten seinen Mut nicht rauben - sein Vertrauen nicht zerstören - seine Freude nicht auslöschen. In diesen langen, harten Jahren wurde er zum Missionar und Seelsorger vieler Gefangener, die durch ihn zum Herrn fanden.
Nach seiner Entlassung aus der Haft im Jahr 1978 gründete er in der Millionenstadt Guangzhou die wohl größte Untergrundkirche in China, welche durch ihr erstaunliches Wachstum bald das Raumangebot sprengte: Es zählten sich ca. 4.000 Christen zu dieser Gemeinde. Auch wiederholte Besuche der Polizei, Bedrohungen und das Konfiszieren aller Schriften, Liederbücher und Geräte konnten Samuel Lamb und seine "Gemeinde ohne Namen" nicht entmutigen.

Doch es geht hier nicht nur um das Lebenszeugnis eines beeindruckenden Mannes. Samuel Lambs Geschichte ist verwoben mit der Entstehung und Entwicklung der Untergrundkirche in China seit der Machtübernahme durch die Kommunisten in den fünfziger Jahren. Sein Leben und Dienst sind ein beredtes und ermutigendes Beispiel für die Wahrheit der Worte: "Das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen ...".

Autor: Ken Anderson

4 von 4 Bewertungen

4.88 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


08.01.20 12:17 | Jochen Klein

Sehr zu empfehlen

Die Freiheit im Westen mag ihre Vorzüge haben. Der 84-jährige Chinese Samuel Lamb (Lian Xian Gao sein chinesischer Name) ist da aber anderer Meinung, obwohl er zwischen 1955 und 1978 wegen seines Glaubens über 20 Jahre in Straflagern verbrachte. Er bittet: „Sagt den Christen im Westen, sie sollen nicht um Freiheit für uns beten. Der mäßige Druck vonseiten der Regierung hält uns nah beim Herrn und nah beieinander. Wenn kein politischer Druck mehr vorhanden ist, dann wird auch uns der Materialismus überschwemmen und uns geistlich arm und kraftlos machen.“

Fünfzehn Jahre war er in den Kohlegruben im Norden Chinas. Er musste diese Zeit ohne Bibel und ohne Außenkontakte bestehen. Täglich 12 Stunden harte Arbeit und Versuche, ihn politisch umzuerziehen (jeden Abend zwei Stunden), haben seinen Glauben nicht gebrochen, sondern geläutert und gestärkt. In dieser Zeit führte er viele Mitgefangene zum Herrn und dichtet und komponierte Glaubenslieder. Weiterhin versuchte er, gegenüber der Lagerleitung und dem Wachpersonal freundlich und fleißig zu sein, aber unbeugsam im Glauben. Er berichtet selbst von seiner wertvollsten Erfahrung in der langen Haftzeit: „Als ich nach fünf Jahren Haft die Möglichkeit bekam, heimlich des Nachts ein Neues Testament abzuschreiben, das ein Mitgefangener irgendwie ins Lager bekommen hat-te, wurde ich beim Schreiben von einem Wärter erwischt und darauf für 15 Jahre in ein „Umerziehungslager“ für „Unverbesserliche“ nach Nordchina geschickt. Dort musste ich wie ein Maulwurf unter Tage in der Kohlengrube arbeiten und wurde dort ‚Lorenkuppler’. Oft kamen die Loren so schnell hintereinander, dass ich in Windeseile arbeiten musste. Das war sehr anstrengend und nervenaufreibend. Manche meiner Mithäftlinge hatten dabei Finger oder sogar eine ganze Hand verloren. Es gab auch Todesfälle. Aber in den 15 Jahren, in denen ich ca. 2 Millionen Loren kuppeln musste, habe ich nur einen kleinen Kratzer mitbekommen. Gott hat mich wunderbar bewahrt, auch als einmal eine beladene Lore aus der Spur geriet und wie eine Rakete auf mich zugeschossen kam. Während ich damit rechnete, in der nächsten Sekunde in der Gegenwart des Herrn zu sein, blieb die Lore plötzlich vor mir stehen, wie von dem starken Arm eines Engels aufgehalten. Ich war wie an der Stollenwand festgenagelt, aber unverletzt, so dass ich Gott nur loben konnte, bevor ich Menschen um Hilfe rief. In all den Jahren habe ich keinen Tag gehabt, an dem ich an der Liebe und Barmherzigkeit des Herrn gezweifelt hätte. Ich wusste, dass der Herr ständig bei mir war. Seinen Schutz spürte ich ständig an meiner Seite.“

Als er am Ende der Kulturrevolution entlassen wurde, begann er wieder mit einer kleinen Hausgemeinde, die inzwischen auf mehrere Tausend Geschwister ange-wachsen ist und in der jährlich zwischen 250 und 380 junge Christen getauft werden.

Ken Anderson schreibt in seiner Biographie über Samuel Lamb, dieser sei ein über-zeugender Beweis dafür, „dass der, der den Menschen erschuf, das Leben des Christen so gedacht hat, dass es auch unter den schwierigsten Umständen blühen und gedeihen kann … Er hatte vollkommenes Vertrauen in die Souveränität Gottes über sein Leben gewonnen, und er wusste von dieser Zeit an, dass der gefährlichste Ort auf der Erde sicher ist, solange man im Willen Gottes steht – und dass der sicherste Platz auf der Erde gefährlich ist, wenn man außerhalb des Willens Gottes lebt.“

Das Lebens Samuel Lambs ist ein gutes Beispiel dafür, dass „das Schwache Gottes … stärker als die Menschen“ (1. Kor 1,25) ist. So kann man diese sehr lesenwerte und anschauliche Biographie nur empfehlen.

Jochen Klein / weitere Rezensionen auf www.jochenklein.de

28.02.16 11:22 | Annabel S.

(ohne Titel)

"Die heutige ""Erweckungsbewegung"" in China hat m. E. mehr mit charismatischem Einfluss als mit Samuel Lamb zu tun, deshalb war ich bei der Lektüre doch sehr erstaunt, wie fest und geistlich unbefleckt der Glaube dieses Bruders war. Eine Gemeindegröße von 4.000 erscheint mir insofern angesichts des chinesischen Milliardenvolkes realistischer als die in seinem Nachruf von 2013 angegebene Anzahl von Christen in China (85 Mio.). Trotz der großen Unterschiedlichkeit des Dienstes und der größeren Schwere seiner Prüfungen waren mir persönlich doch verschiedene Erlebnisse mit dem HERRN Jesus, die Samuel als ""Seine Gegenwart"" beschreibt, nicht unbekannt. Auch die Tatsache, dass Gott mitunter ein Gefängnis dazu gebraucht, um Sein Kind vor politischen Umwälzungen draußen zu beschützen, um dennoch gleichzeitig an einem solchen Ort zu wirken (indem Er es drinnen für eine anschließend größere Aufgabe vorbereitet und trainiert), sollte man nicht vergessen, wenn man selbst vielleicht an seinem eigenen Dienst(ort) zweifelt. Ich freue mich sehr für den Bruder und über das Werk des HERRN an ihm und dem chinesischen Volk. Samuel Lambs Zeugnis ist eine echte Stärkung für alle, die gerade in diesen Tagen den geraden Pfad nicht verlassen wollen oder einen Weg zurück suchen: ""...schaut den Ausgang ihres Wandels an und ahmt ihren Glauben nach!"" (Hebr 13,7)"

18.12.08 14:03 | Marcus Rogalla

(ohne Titel)

Was für ein Zeugnis! Welche Erweckung in China in den letzten Jahrzehnten GOTT durch seinen treuen Diener Samuel Lamb bewirkt hat - lesen und staunen! Dieser Bericht zieht den Leser hinein in ein Leben für den HERRN trotz und gerade wegen Unterdrückung, Verfolgung und Not. Mir ist es neu Ansporn und Grund für Gebet und bewusstere Nachfolge im HERRN. Pastor Lambs Beispiel verfehlt seine Wirkung nicht.

24.08.08 22:07 | Tobias Auer

(ohne Titel)

Dieses Buch zeigt deutlich auf, was Samuel Lamb durchgemacht hatte und wie er trotz allem auf Jesus vertraute. Ich finde es wirklich gut, dass der Autor Ken Anderson viele Bibelstellen mit einbezogen hat und es einem richtig vor die Augen geführt wird, wie präsent das Wort GOTTES in Samuel Lambs Leben war.

Ähnliche Produkte

Neu
Treuer Ungehorsam
In den schnell wachsenden Städten Chinas entsteht gleichzeitig eine große Anzahl von wachsenden, nicht registrierten Hauskirchen. Angesichts des äußeren Drucks entwickeln diese jungen Gemeinden theologische Perspektiven, die sowohl einzigartig chinesisch als auch zutiefst in den biblischen Lehren des historischen Christentums verwurzelt sind. Um zu verstehen, wie sie trotz der Anfeindung durch die Regierung und dem Abdrängen an den kulturellen Rand überlebt haben, müssen wir sowohl ihre besondere Geschichte als auch ihre Theologie erst nehmen. In diesem Band werden die wichtigsten Schriften der Hauskirche erstmalig für den deutschsprachigen Raum zugänglich gemacht. Obwohl sie unter besonderen Umständen entstanden sind, haben sie universelle Bedeutung in einer Welt, in der die Beziehung zwischen Kirche und Staat komplizierter geworden ist. So bietet diese Buch eine einzigartige Quelle für Fragen des praktischen Glaubenslebens, dem Verhältnis von Glauben und Politk und ist auch für Leser interessant, die sich für internationale Beziehungen, politische Philosophie, Geschichte und interkulturelle Studien interessieren.

24,90 €
Neu
Watchman Nee
Sehr erfreulich, dass diese wertvolle, anregende und herausfordernde Lebensgeschichte von Watchman Nee wieder erhältlich ist. Hier wird uns ein Mann vorgestellt, der als 18-jähriger eine tiefgreifende Bekehrung erlebte, und für den es selbstverständlich war, daß er sich lebenslang im Gehorsam dem Einen unterwarf, der totale Ansprüche stellt. Sein eifriges Bibelstudium, seine Entschiedenheit, seine außerordentliche Begabung und sein Fleiß als junger, unkonventioneller Straßenevangelist waren der Grund dafür, daß Menschen in seiner Umgebung sich bekehrten und Christen herausgefordert wurden, die Bibel zu studieren und danach zu leben.Noch keine dreißig Jahre alt, war Watchman Nee bereits der geistliche Führer einer wachsenden Anzahl von Gemeinden, die später "Kleine-Herde-Bewegung" genannt wurden und in denen man versuchte, ein Gemeindeleben nach biblischen Kriterien zu praktizieren. 1930 kam Nee dann in Verbindung mit einer extremen Splittergruppe der Brüder (Raven-Taylor), die zunächst stark beeindruckt waren von dem Werk Gottes in China, ihn nach England und in die USA einluden, sich aber dann von ihm trennten, weil er ihr unbiblisches Abendmahls- und Gemeinschaftsverständnis nicht teilen konnte. Ernüchtert von diesen Erfahrungen kehrte er nach China zurück, um sich dort mit neuem Eifer auf die Evangelisation und Unterweisung der Gläubigen zu konzentrieren. Bis zu seiner Verhaftung im Jahr 1952 entstanden durch seinen Dienst etwa 700 Gemeinden, die besonders vor der Kulturrevolution in ganz China eine enorme Evangelisationsarbeit leisteten. Nee starb nach 20 Jahren Haft im Jahr 1972. Diese Biografie stellt keinen fleckenlosen Heiligen vor, sondern schildert auch die Niederlagen und Fehlentscheidungen dieses Mannes, der trotz aller Schwächen und Mängel mutmachend vorgelebt hat, wie man gegen den Strom unbiblischer Traditionen schwimmen kann. In unserer Zeit der Orientierungslosigkeit ein wertvoller Wegweiser.

14,90 €
Neu
Dumitru Cornilescu
Dumitru Cornilescu ist während seiner orthodoxen Priesterausbildung enttäuscht von der schlechten Bibelübersetzung – und entschließt sich, im Jahr 1916 eine neue rumänische Übersetzung der Bibel zu beginnen. Gottes Wort wirkt – Cornilescu findet zum lebendigen Glauben an Christus. Und nicht nur er, sondern auch sein Freund Teodor Popescu, bekannt als "der Martin Luther Rumäniens", kommt nach schweren Erlebnissen zum Glauben und wird das Werkzeug zur Errettung vieler Menschen und der Entstehung von mehr als zweihundert Gemeinden in Rumänien. Durch die Treue und Hingabe dieser beiden Männer bewirkt Gott eine Erweckung, die der Kommunismus nicht aufhalten kann. Es gibt sie noch – Geschichten, die fesseln, weil sie Gottes Wunderwirken beschreiben. Es ist herzerfrischend zu lesen, was Gott vor gerade hundert Jahren in Rumänien gewirkt hat. Leicht überarbeitete Neuauflage 2024

4,90 €
Jenseits der endlosen Meere
Mit dem Mut des Glaubens bezwangen sie eine Welt, die ihnen wie ein gefährlicher Feind begegnete. Eisige Kälte, heftige Seestürme und sich endlos dehnende heiße Wüsten, Malaria und Ruhr konnten sie nicht aufhalten. Sie wagten sich über schwindelnde Hängebrücken, wateten durch Hochwasser führende Flüsse, oft mit letzter Kraft. Und das nur, um den im Dschungel versteckten Völkern das Evangelium von Jesus zu sagen.Viele Jahre lang wuchs keine Gemeinde, nur die Reihe der Gräber auf dem Friedhof. Und doch hielten sie aus, weil sie dem Missionsbefehl von Jesus gehorsam sein wollten. Ihr Dienst aber war nicht fruchtlos und vergeblich. So entstanden auf der ganzen Welt große und lebendige Kirchen.Es waren unbegabte und schwache Frauen und Männer, arm und auch unscheinbar. Sie rechneten aber mit Gott wie mit Zahlen und vertrauten absolut auf seine Verheißungen in der Bibel. Davon ließen sie sich leiten. Das machte sie unbeirrt, mutig und opferbereit. Dabei redeten sie immer nur davon, wie Jesus ihr Leben reich machte und sie in allem von seinem Opfer lebten. Es sind Berichte von dem, was Gott aus dem Leben von ganz einfachen alltäglichen Menschen machen kann. Und wie sie seine Kraft erlebten.

14,90 €
John Paton
Diese Autobiografie von John Paton (1824­-1907) ist bereits ein Klassiker unter den Missionsberichten. Sie schildert die Zubereitung und die unglaublichen Erfahrungen, Führungen und Abenteuer des Pioniers John Patons. Er wuchs in einem armen, aber sehr gottesfürchtigen Elternhaus auf, bekam dort seine geistliche Prägung und wurde von Gott in die Missionsarbeit unter den Kannibalen der "Neuen Hebriden" geschickt. Nach Jahren mühevoller Arbeit, schmerzlicher Verluste und bitterer Enttäuschungen erlebte er eine gewaltige Erweckung unter diesen Menschen. John Paton hat diese ergreifende Autobiographie im Alter geschrieben und spornt mit seinen Erfahrungen der Treue und Bewahrung Gottes in vielen Todesgefahren den Leser an, Gott demütig und hingegeben zu vertrauen und zu seiner Ehre zu leben. Überarbeitete Neuauflage 2023  

14,90 €
Wegbereiter Gottes im Fernen Osten
Schiffbruch, Verfolgung, Gebetserhörungen und Tausende veränderte Herzen – Dr. Sung erlebt auf seinen Reisen das mächtige Wirken Gottes. Der Chinese John Sung studiert in den USA Mathematik und Chemie und erwirbt sich höchste Auszeichnungen. Eine große Karriere wartet auf ihn, als er in seine Heimat zurückkehrt. Und dann geschieht das Unbegreifliche: Einen ehrenvollen Ruf nach dem anderen schlägt der junge Wissenschaftler aus. Stattdessen fängt er an, seinem Volk das Evangelium von Jesus zu verkündigen.Diese Botschaft und das ungewöhnliche Leben eines hingegebenen Dieners bewegen viele Menschen dazu, ein Leben aus der Kraft des Geistes Gottes zu führen.Dr. Sungs Missionsreisen führen ihn von den Metropolen Shanghai und Peking über das tibetische Hochland und das tropische Thailand bis auf die philippinischen Inseln und an die Grenzen Russlands. Band 12 der Jugendbuch-Reihe "stark und mutig"Die Abenteuer der Reihe "stark und mutig"  - das sind spannenden Lebensgeschichten oder gehaltvollen Erzählungen, die vor allem jungen Menschen die Freude und den Gewinn am Lesen fördern, und ihr Leben mit guten Geschichten bereichern wollen. Diese Geschichten wollen helfen, Glaubensvorbilder zu finden: Christen, die gelitten und gejubelt haben, die Wege gegangen sind, die man vielleicht nie gehen muss. Aber ihr Leben mit Gott, ihre Siege und ihre Niederlagen wollen ermutigen, ein Leben im Glauben und in der Nachfolge zu leben.

11,90 €
Die Saada-Saga
Ein junges niederländisches Arztehepaar reist 1972 mit ihrem ersten Kind in den Jemen, ein für Europäer nahezu unbekanntes Land, das gerade einen blutigen Bürgerkrieg hinter sich hat. Zusammen mit einem Team von Freiwilligen bauen sie eine medizinische Einrichtung im staatlichen Krankenhaus von Saada auf. Dort schließen sie auch herzliche Freundschaften mit den Einheimischen, die den Fremden ihre Häuser und Herzen öffneten.Der erste Golfkrieg führt zu umwälzenden Veränderungen. Armut, Ungleichheit, Korruption und politischen Unruhen bringen den Jemen zunehmend unter Druck. Das Land wird zu einer Heimat für Extremisten.Im Jahr 2009 kommt der medizinische Einsatz des Teams aufgrund der Entführung von neun Teammitgliedern zu einem unfreiwilligen Ende.Spannend und humorvoll berichtet das Ehepaar von der Arbeit im Jemen, von dem Kulturschock und den ganz anderen Lebensbedingungen, von tiefen Freundschaften und bedrohlichen Begegnungen, von Abenteuerlust und Alltagssorgen.Dieses Buch macht Mut, Gott auch in schwierigen Situationen zu vertrauen.Mit 48 Seiten farbigem Fototeil. Truus Wierda-Graaff und ihr Mann arbeiteten 35 Jahre lang als Ärzte im Jemen. Das Leben war voll harter Arbeit, überraschenden Ereignissen, bereichernden Freundschaften und unerwarteten Entwicklungen. Eine schicksalshafte Entführung beendete ihre bunte Karriere.

19,90 €
Der Schmuggler Gottes
Sie nannten ihn "Schmuggler Gottes". Er wußte nie, ob hinter der Grenze Tod oder Leben auf ihn wartete. In einem hellblauen VW-Käfer fuhr er - auf Bitten verfolgter Christen - Bibeln hinter den "Eisernen Vorhang". Sein Name: Anne van der Bijl. Sein Pseudonym: "Bruder Andrew". Er gründete die Organisation Open Doors, deren Arbeit von Osteuropa bis hin nach China reicht. Er riskierte sein Leben für Gott und die Menschen, denen er die Gute Nachricht bringt. Dieses Buch erzählt seine Geschichte und ist gleichzeitig ein authentischer Bericht über das Leben verfolgter Christen und den Gott, der Wunder tut. Neuauflage 2023 (28.Gesamtauflage)

12,99 €
Von Kriegern zu Brüdern
Dichter Dschungel, uralte Feindschaften und ein Leben abseits jeder Zivilisation – wie können aus Kriegern jemals Brüder werden?Schon mit 15 Jahren wird der Niederländer Jacques Hubert Teeuwen in die Geschehnisse des Zweiten Weltkrieges hineingezogen. Fährt er zu Beginn noch begeistert als Kriegsfreiwilliger nach Polen, flieht er schon bald desillusioniert und hoffnungslos nach Deutschland, wo er Hunger, Krankheit und den Tod vieler Kameraden erlebt, bevor er schließlich zukunfts- und mittellos zurück in seine holländische Heimat geschickt wird.Durch eine Arbeitskollegin erfährt Jacques von Jesus. Er bekehrt sich zu ihm und verspürt sofort den Wunsch, anderen das Evangelium zu bringen, doch es dauert noch viele Jahre, bis er schließlich nach Westneuguinea gelangt. Dort erwartet ihn und seine Familie eine Steinzeitkultur, die von Hass, Angst und Geisterkult gefangen gehalten wird, aber überraschend offen für das Evangelium von Jesus Christus ist.Jacques Teeuwen schildert in dieser autobiografischen Erzählung, wie ihm nicht nur seine früheren Kriegsgegner, sondern auch das Volk der Dani von Kriegern zu Brüdern werden. Band 11 der Jugendbuch-Reihe "stark und mutig"Die Abenteuer der Reihe "stark und mutig"  - das sind spannenden Lebensgeschichten oder gehaltvollen Erzählungen, die vor allem jungen Menschen die Freude und den Gewinn am Lesen fördern, und ihr Leben mit guten Geschichten bereichern wollen. Diese Geschichten wollen helfen, Glaubensvorbilder zu finden: Christen, die gelitten und gejubelt haben, die Wege gegangen sind, die man vielleicht nie gehen muss. Aber ihr Leben mit Gott, ihre Siege und ihre Niederlagen wollen ermutigen, ein Leben im Glauben und in der Nachfolge zu leben.

16,90 €
Die ihr Leben nicht schonten
Wenn jemand alle Sicherheiten aufgibt, sich selbst und seine Interessen dort voll einbringt, wo es nur um andere geht, dann ist er ein Tor oder ein Idealist, ein Abenteurer oder, ja, ein Christ.Der energische Schweizer Johannes Meyer begibt sich mit seiner in aller Eile gesuchten und gefundenen Frau Susanna für ein hartes Leben nach Südamerika, wo die beiden zuerst auf Plantagen den ehemaligen Sklaven und später im tiefsten Urwald den Ureinwohnern Jesus Christus überzeugend verkündigen. Die Liebe Gottes, die sie ausstrahlen, zeigt sich unüberwindlich wie auch ihre Gesinnung. Der bekannte Missionar Jim Elliot beschrieb diese wie folgt: "Der ist kein Narr, der hingibt, was er nicht behalten kann, um zu gewinnen, was er nicht verlieren kann."Das fremde Klima, die harte Arbeit, schlechte Ernährung, einfachste Lebensbedingungen und Angriffe verschiedenster Art fordern die junge Familie heraus. Dadurch erlischt Johannes‘ Kraft bald wie eine ausgebrannte Kerze. Als die Witwe das Land verlässt, ist die Ernte der so mühsam ausgestreuten Saat gefährdet. Aber sie weiß: Der Auftrag ist erfüllt.Ein interessant geschriebenes Lebensbild, das uns uns ermutigen will, unser Leben ganz dem HERRN zu weihen.

15,00 €
Bakht Singh
Er hatte eine glänzende Karriere, ein Leben im Reichtum und offene Türen in der gesellschaftlichen Oberschicht Indiens vor sich. Doch dann kam Bakht Singh auf dramatische Weise zum Glauben an Jesus Christus. Es folgte ein Leben in freiwilliger Armut und Selbstverleugnung.Bakht Singh (1903–2000) wurde ein Mann der Bibel und des Gebets. Er wollte sich in allen Fragen von Gott führen lassen und lernte, seinen Verheißungen zu vertrauen. Dadurch wurde er vielen in aller Welt zum Segen. Durch seinen Dienst entstand in Indien eine erstaunliche Evangelisations- und Gemeindebewegung mit Hunderten von neuen Gemeinden nach neutestamentlichem Muster.Ein Lebensbild, das unsere Glaubenspraxis hinterfragt und uns herausfordert!

14,90 €
Liebe findet ihren Weg
Faszinierende Einblicke in das Leben von drei indischen Frauen, die Amy Carmichael auf ihrem Lebensweg ein Stück weit begleiten durfte:Ponnamal ist eine Witwe ohne jeglichen Lebensmut - und wird Amys enge und treue Gefährtin, ohne die man sich die Entstehung der Dohnavur-Gemeinschaft nicht vorstellen kann.Mimosa besucht als kleines Mädchen eine christliche Kinderstunde - und bleibt unter den widrigsten Lebensumständen ihr Leben lang dem Herrn treu, dessen Namen sie nicht einmal kennt.Arulai Tara ist bereits mit zehn Jahren enttäuscht von den Göttern Indiens und erbittet Unglaubliches von dem lebendigen Gott der Christen.Drei Geschichten von der Liebe. Von der Liebe Gottes zu den Seinen und von der Liebe der Seinen zu Ihm.

12,90 €

Kunden kauften auch

Neu
Sohn der Hamas
Sein Weg ist vorgezeichnet. Er ist der älteste Sohn von Scheich Hassan Yousef, einem der sieben Gründer der islamistischen Organisation Hamas, deren militärischer Flügel Isaelis in Angst und Schrecken versetzt. Verhandlungen zwischen Führungspersönlichkeiten des Nahen Ostens sorgten weltweit für Schlagzeilen. Er hat sie hinter den Kulissen miterlebt. Er bewegt sich in den höchsten Ebenen der Hamas und nimmt an der Intifada teil. Tief sitzt Mosabs Hass auf die israelischen "Besatzer". Mit achzehn wird er in Israels meistgefürchtetes Gefängnis gesperrt. Er erlebt, wie die Hamas eine Schreckensherrschaft unter den Mitgefangenen ausübt. Einige Mitglieder werden gefoltert und ermordet. Er fragt sich: Wer ist eigentlich mein Feind? Israel? Die Hamas? Er lässt sich auf eine Zusammenarbeit mit dem israelischen Inlandsgeheimdienst Schin Beth ein. Unter dem Decknamen "Grüner Prinz" verhindert er eine Vielzahl von Selbstmordattentaten. Er erhält Zugang zu Geheimnissen über den Nahostkonflikt, die außer ihm nur einer Handvoll Menschen bekannt sind. Durch seine Kontakte mit Muslimen, Juden und Christen gerät er immer mehr ins Fragen. Schließlich kommt er zum Glauben an Jesus Christus, kündigt seine Mitarbeit beim Geheimdienst, reist in die USA aus, lässt sich taufen und wird damit zum Verräter an seiner Familie und seinen Freunden. Ein äußerst interessanter, ergreifender Lebensbericht, der erstaunliche Einblicke in die komplexen Hintergründe des Nahostkonflikts bietet. Diese Neuausgabe des Bestsellers enthält eine Einordnung des Autors zur aktuellen Lage in Israel und Gaza. Unbedingt lesenswert!2. überarbeitete Auflage 2024(12. Gesamtauflage)

14,95 €
Kleines Haus mit offenen Türen
Corries Geschichte beginnt ...Für viele ist Corrie ten Boom ein Glaubensvorbild. Ihr packendes Buch "Die Zuflucht" hat schon unzählige Menschen tief berührt. Doch wie wurde sie zu der Frau, die selbst im KZ an ihrem Gott festhielt und später ihren Peinigern vergeben konnte? In "Kleines Haus mit offenen Türen" erzählt Corrie ten Boom von ihrer Kindheit und Jugend, von der prägenden Bedeutung ihres Vaters und dem geistlichen Erbe ihrer Familie, die schon zu Napoleons Zeiten den Mächtigen der Welt die Wahrheit sagte. Die Niederländerin Corrie ten Boom (1892-1983) wurde 1944 mit ihrem Vater und ihren Geschwistern verhaftet und kam ins KZ. Ihr Vater und die Schwester Betsie überlebten nicht, nur Corrie wurde auf wunderbare Weise freigelassen. Nach dem Krieg gründete sie ein Haus für Kriegsgeschädigte und warb mit ihrem Zeugnis auf der ganzen Welt für Vergebung und den Glauben an Jesus Christus.

14,99 €
Neu
Zeit aufzuwachen
Wieder lieferbar! Mehr als 150.000 Menschen sterben weltweit jeden Tag. Jede Sekunde gehen also fast zwei Menschen in die Ewigkeit. Entweder gerettet für immer – oder verloren für immer.Damit Menschen gerettet werden, hat der Herr Jesus vor ungefähr 2.000 Jahren seinen Jünger aufgetragen, die gute Botschaft des Evangeliums in der Welt zu verbreiten.Diesem Thema gehen die 101 Andachten des vorliegenden Buches nach. Dabei sollen die Leser motiviert werden, den Missionsbefehl des Herrn im Alltag umzusetzen. Es wird deutlich, dass dieser Auftrag nicht nur Missionaren und Evangelisten gilt, sondern allen Christen: Brüdern und Schwestern, Alten und Jungen, Schülern und Studenten. Und wo? In der Fußgängerzone, in der Nachbarschaft, unter Kindern, unter Bedürftigen, im Inland und Ausland.Dieses herausfordernde Buch sollte man in Ruhe lesen, aber es wird einem keine Ruhe lassen, denn man spürt: Es ist Zeit aufzuwachen, es ist Zeit aktiv zu werden! Überarbeitete Neuauflage 2024

17,90 €
%
Prophetie verstehen
Wer sich mit den prophetischen Texten und Büchern der Bibel beschäftigt, steht vor der Frage, wie er sie richtig versteht und auslegt - wörtlich oder bildlich?Um diese und weitere Fragen geht es in diesem Buch:- Welche Auslegungsmethode ist die richtige bzw. die angemessenste?- Warum ist richtige, d. h. sachgemäße, Schriftauslegung so wichtig?- Welche Konsequenzen hat dies für das Verständnis und die Auslegung biblischer Prophetie?- Was geschieht, wenn man den Grundsatz einer wörtlichen Auslegung der Schrift missachtet?"Prophetie verstehen" ist ein gründlich überarbeiteter Auszug aus dem bereits länger vergriffenen Hauptwerk des Autors "Bibel und Zukunft" und gibt einen fundierten Einblick in Methode, Geschichte und Prinzipien der Auslegung biblischer Prophetie. Außerdem enthält es ein Kapitel über Matthäus 13 und Offenbarung 2 und 3 als Beispiele fundierter Auslegung neutestamentlicher prophetischer Texte.J. Dwight Pentecost (1915-2014) war emeritierter Professor für Biblische Exegese am Dallas Theological Setninary. Fast ein halbes Jahrhundert hat er über biblische Themen gelehrt und mehr als 20 Bücher verfasst. Neben seiner akademischen Tätigkeit war er Pastor in verschiedenen Gemeinden. Bis in sein hohes Alter unternahm er weltweit Reisen und übte in vielen Ländern der Erde seine Lehrtätigkeit aus.

4,00 €
9,90 €
Schöpfer:Hand:Werk
"Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen!"Schöpfer:Hand:Werk enthält 21 begeisternde Artikel über phänomenale Beobachtungen in der Schöpfung – zum Staunen über Komponist und Komposition, zum stillen Bewundern und Entdecken, ge­würzt mit cleveren Anwendungen für das eigene Leben als Christ. Ein hervorragendes Buch zum Selbst-Staunen und Verschenken!Je tiefer Forschung und Wissenschaft in die Geheimnisse der Schöpfung mit ihren faszinierenden und erstaunlichen Lebewesen eindringen, desto wunderbarer und rätselhafter erscheint sie. Das Wissen darüber wächst rasant. Zahlreiche spektakulären Erkenntnisse aus neuester Zeit sind in dieses Buch einge­flossen. Aber Schöpfer:Hand:Werk ist nicht nur ein "Staunbuch" über Naturwunder: Es geht über die Bewunderung der Kompositionen hinaus und verweist immer wieder auf den genialen Komponisten. Alexander vom Stein, 43 Jahre, verheiratet, vier Kinder, Biologe, entfaltet ein brillantes Panorama. In mitreißendem Erzählstil entführt er den Leser in die geheimnisvolle Tiefsee, besichtigt bakterielle Megastädte, begleitet Zugvögel auf ihren Langstreckenflügen oder stellt gemeine Parasiten, gefährliche Giftmischer, treue Bündnispartner und erbitterte Konkurrenten vor.Begeben Sie sich auf eine atemberaubende Entdeckungsreise durch den Kosmos des Lebens. (2. Auflage 2019 in vergrößertem Format)

20,00 €
Ein Leben im Glauben
Ein Bericht über ein Leben, das allein durch Gottes Gnade und Sein Wort, die Bibel, völlig verändert und geprägt wurde.Nicht nur diejenigen, die Großes geleistet haben, oder solche, die einen besonderen missionarischen Auftrag hatten, sondern auch ganz "normale" Menschen wie Andreas Steinmeister dürfen mit Gott im Alltag rechnen – auch im 21. Jahrhundert.

6,90 €