Johannes Busch

Ein Botschafter Jesu Christi

Johannes Busch

Ein Botschafter Jesu Christi

12,90 €*

Artikel-Nr 256349000
ISBN 978-3-86699-349-5
Verlag CLV
Seiten 224
Erschienen 01.06.2016
Artikelart Hardcover/Leinen, mit Schutzumschlag, 14 x 21 cm

Immer häufiger und drängender wird in unserer Zeit der Mangel an Vorbildern beklagt. Doch Johannes Busch, von dem in diesem Buch erzählt wird, war solch ein Leitbild, Vorbild und Wegweiser, an dem sich die Gnade Gottes in Jesus Christus beeindruckend offenbart hat.
Was uns hier sein älterer Bruder Wilhelm Busch in seiner bekannten, lebendigen und fesselnden Erzählweise berichtet, ist ein Augenzeugen- und Tatsachenbericht davon, wie Gott auch unter den Menschen unserer Tage wirkt. Man lernt verstehen, wie wertvoll ein gesegnetes väterliches Erbe ist. Wir folgen den Spuren der Jugendjahre, der Zeit des Lernens und Wanderns und erfahren von der Fülle, aus der dieser Jugendevangelist schöpfte. Zugleich ist dieses Buch eine Anleitung für eine biblische, evangelistische Jugendleiterpraxis eine Fundgrube eindrücklicher Erlebnisse. Auf allen Seiten dieses Buches wird hinter den vordergründigen Ereignissen des hier beschriebenen Lebens deutlich:
Hinter allem steht leitend und prägend der Eine, an dessen statt Johannes Busch Botschafter war: der Herr JESUS CHRISTUS.

Autor: Wilhelm Busch

3 von 3 Bewertungen

4.83 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


05.01.20 15:32 | Jochen Klein

Sehr lohnend

1961 stand ein 15-Jähriger regelmäßig am Eingang einer Buchhandlung, weil es regnete, und wartete dort auf die Straßenbahn, die ihn von Schwelm zu seiner Lehrstelle nach Wuppertal bringen sollte. Sein Blick fiel immer wieder auf ein Buch mit dem Titel Johannes Busch – ein Botschafter Jesu Christi. Er wurde neugierig und wünschte es sich zum Geburtstag. Dies berichtet der Verleger Wolfgang Bühne im Vorwort zur Neuauflage und schreibt: „So las ich diese Lebensgeschichte, die mein falsches Bild vom Christsein völlig auf den Kopf stellte. Ich lernte per Buch ein Christenleben kennen, das so erfüllend, beneidenswert und herausfordernd war, wie ich es mir bisher in keiner Weise vorstellen konnte. Die Folge war, dass ich mir in den nächsten Wochen alle damals lieferbaren Bücher der Brüder Busch nach und nach besorgte und mit großer Freude und oft feuchten Augen verschlang. Gott hat diese Bücher benutzt, um mir die Augen für meine eigene Verlorenheit und die Einzigartigkeit unseres Erlösers zu öffnen. Für mich begann damit ein neues Leben, die ‚Umwertung aller Dinge‘ …“

Wer war Johannes Busch? Er wurde 1905 in Wuppertal geboren und starb 1956 nach einem Autounfall in Bochum. Aufgewachsen in einem vom schwäbischen Pietismus geprägten Elternhaus, wurde er nach dem Theologiestudium 1930 Pfarrer in einem Bergarbeiterbezirk von Witten/Ruhr. Während des Nationalsozialismus war er aktives Mitglied der Bekennenden Kirche, erwies sich im Kirchenkampf als eine führende Stimme, war Bundeswart des Westdeutschen Jungmännerbundes und später Landesjugendpfarrer von Westfalen. Er war Evangelist und Seelsorger. Rolf Scheffbuch schreibt: Ihm „war wichtig, Einzelnen zum Glauben zu helfen“. Für seine Verkündigung war die „Ehrfurcht vor der Bibel“ kennzeichnend und „das Lieb-machen des Heilandes der Sünder“.

Diese Biografie, geschrieben von seinem bekannteren Bruder Wilhelm, erschien sechs Monate nach seinem Heimgang. Warum sollte man ein solches Buch aus schon recht ferner Zeit lesen, das zum Teil Bezeichnungen enthält, die man kaum noch kennt (z.B. Bundeswart)? Zunächst einmal zeichnen sich die Texte von Johannes und Wilhelm Busch auch heute noch durch eine Lebendigkeit, Verständlichkeit, Tiefe und Aktualität aus, die sie nach wie vor äußerst lesbar machen (die zentralen Themen der Menschheit haben sich ja seit Beginn kaum verändert). Weiterhin lernen wir einiges über die kirchengeschichtlichen Entwicklungen in dieser Zeit, und auch die Glaubenstaten ermuntern uns für unseren Alltag.

Das Buch "Stille Gespräche. Seelsorge für Mitarbeiter" von Johannes Busch ist in die Bereiche „Persönliche Seelsorge“, „Wir müssen es weitersagen“, „Von Ohnmacht und Vollmacht“ und „Aus der Praxis“ gegliedert. Die Themen werden in kurze Abschnitte unterteilt, was das Lesen erleichtert. Den Leser erwarten keine theoretischen Reflexionen, sondern Darstellungen auf dem Hintergrund der Bibel, angereichert mit Beispielen aus dem Erfahrungshorizont des Autors. Bei dem vielfältigen Gewinn, den man durch die Lektüre hat, kann man auch die – zum Teil etwas fragwürdigen oder problematischen – kirchlichen Kontexte verschmerzen, die den Hintergrund der Bücher bilden.

Jochen Klein / mehr Rezensionen auf www.jochenklein.de

03.08.16 09:21 | Wolfgang Bühne

Ein Botschafter Jesu Christi

Rechtzeitig zum 60. Todesjahr von Johannes Busch und dem 50. Todesjahr von Wilhelm Busch ist diese wertvolle Biografie nach über 40 Jahren neu aufgelegt worden. Es ist nicht nur die beeindruckende Lebensgeschichte eines Pfarrers und Evangelisten, der durch seine unermüdliche Vortrags- und Seelsorgetätigkeit eine Generation von jungen Christen entscheidend geprägt hat, sondern auch die Familiengeschichte der Familie Busch und Kullen, die in mindestens drei Generationen tiefe Segenspuren hinterlassen hat.
Dieses Buch ist ein Augenöffner dafür, wie ein an Gott freudig hingegebenes Leben aussehen kann und weckt eine tiefe Sehnsucht, Jesus Christus kennen zu lernen und ihm nachzufolgen.
Der Leser erfährt in dieser bewegenden Biografie auch ein Stück Kirchengeschichte und Kirchenkampf vor dem Zweiten Weltkrieg: Der Kampf der "Bekennenden Kirche" gegen die braune Ideologie der Nazis und der "Deutschen Christen", in dem sowohl Wilhelm wie auch Johannes Busch mit Entschiedenheit für ein unvermischtes Evangelium gekämpft haben. Als Konsequenz standen sie auf der "schwarzen Liste" der Nazis und bekamen deren Hass und Feindschaft sehr zu spüren.
Aber es werden auch die bewegenden Nachkriegsjahre geschildert, in denen im ausgebluteten und zertrümmerten Deutschland ein Hunger nach Gottes Wort entstand und viele ernüchterte Menschen die Kirchen, Jugendveranstaltungen und Evangelisationen füllten, um Antworten auf ihre Lebensfragen zu bekommen.
Johannes Busch, Vater von sechs Kindern, wurde nur 51 Jahre alt. Er war in der Karnevalszeit unterwegs zu einer Evangelisation, als ein betrunkener Autofahrer in den VW des Evangelisten raste und ihn so schwer verletzte, dass er wenige Wochen später an den Folgen des Unfalls starb. Bis dahin war er unermüdlich unterwegs, um in großen Veranstaltungen wie auch in kleinen Jugendkreisen und persönlichen Gesprächen Menschen für Jesus Christus zu gewinnen.
Wilhelm, der leibliche und auch geistliche Bruder und Freund von Johannes Busch, hat in seiner lebendigen Art diese eindrückliche Lebensgeschichte mit dem Wunsch und Gebet geschrieben, um die Leser zu einer freudigen und entschiedenen Nachfolge zu ermutigen.

21.06.16 11:30 | Pit

(ohne Titel)

"Ein Busch ist mehr wert als ein ganzer Wald von Pastoren! – dem kann ich nur vollständig zustimmen!
Es ist eins der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe! Alleine schon deshalb, weil wir Großeltern und Eltern kennenlernen, wie wir gerne wären. Es ist „heile Welt“ in den größten Krisen des 20. Jahrhunderts. Fast nichts war leicht in seiner Zeit, aber geprägt von großer Freude und kindlichem Glauben. Das Buch ist dermaßen ermutigend, dass es traurig macht, es nach wenigen 224 Seiten schon beiseitelegen zu müssen. Der Geist der beiden Brüder ist so gütig, mild und gleichzeitig unmissverständlich – sie erinnern wirklich an Jesus!
Eine kleine Kostprobe:
Meine Brüder, wie sind wir dagegen so arm geworden, die wir uns daran gewöhnt haben, von Jesus nur noch unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu reden! Redet nicht vom Erbe der Väter, wenn nicht Arbeiter und Bauern, Handwerker und Studenten wieder willens werden, da, wo sie Gott hingestellt hat, von Jesus zu rufen und zu reden, weil ihnen das Herz für ihn brennt! Ganz gewiss sind unsere Bibelstunden das verborgene Heiligtum, ohne das wir nicht mehr leben können. Ganz gewiss erquicken wir uns mit der ganzen Gemeinde unter seinem Wort. Aber dieses Wort wird uns selbst zum Gericht, wenn wir es nicht hineintragen in die Umgebung unseres Alltags: Im Fabriksaal, unten auf der 7. Sohle, auf den Fluren unserer Universitäten und Gymnasien, in unseren Büros und Handwerksstuben, da muss wieder das Wort von Jesus erklingen, da müssen Zeugen Laut geben. Ein Jungmännerwerk, dem Gott nicht solche Zeugen schenkt, ist abbruchreif. Gott will Raum machen! Kann er uns dazu gebrauchen?
Damals gab es durch und mit den beiden Buschbrüdern eine Erweckung unter den jungen Männer – wäre nicht schlecht für unsere Zeit! Und hier ist die Anleitung!"

Ähnliche Artikel

Neu
Im Einsatz für Jesus
Auch mehr als 50 Jahre nach dem Tod von Pastor Wilhelm Busch ist sein Name vielen Christen – nicht nur in Deutschland – gut bekannt. Sein scheinbar zeitloser Bestseller „Jesus unser Schicksal“ erscheint in immer neuen Auflagen und Übersetzungen. Vielleicht hat es in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland keinen Verkündiger gegeben, der quer durch verschiedene Denominationen so viele Leser und Zuhörer gefunden und tiefe Segensspuren hinterlassen hat. Ulrich Parzany, selbst engagierter und erfahrener Evangelist, ist in der Jugendarbeit von Wilhelm Busch zum Glauben gekommen und hat diese später jahrelang weitergeführt. In diesem Buch schildert er aus eigener Erfahrung die Person, Eigenschaften, Überzeugungen und Ziele dieses hingegebenen Mannes, wobei Wilhelm Busch selbst oft zu Wort kommt. Sein Lebensinhalt war es – bei allen menschlichen Schwächen – die Ehre seines Herrn und die Rettung von Menschen zu suchen. Mit großer Leidenschaft hat er sich bemüht, seinen Zuhörern das Wort Gottes lieb zu machen und die Autorität und Glaubwürdigkeit der Bibel in allen Lebensbereichen zu bezeugen. Heftig und unmissverständlich hat er gegen jede Relativierung oder Umdeutung biblischer Wahrheiten gestritten. So soll auch dieses Buch zu einer deutlichen, an der Bibel orientierten Auseinandersetzung in den aktuellen Krisen in kirchlichen und evangelikalen Kreisen beitragen und zu einem hingebungsvollen Dienst an unseren Herrn ermutigen. Neuauflage 2024

12,90 €
Neu
Wilhelm Busch und die Jugendarbeit - CD
Pastor Wilhelm Busch (1897-1966) ist auch heute noch in Deutschland durch sein in viele Sprachen übersetztes Buch "Jesus unser Schicksal" weit bekannt. Aber er war nicht nur ein begabter, origineller Evangelist und Autor zahlreicher Bücher, sondern auch etwa 30 Jahre lang Leiter des "Weigle-Hauses" in Essen, einer einmaligen Arbeit unter jungen Männern im Alter von 14-20 Jahren. Jeden Sonntag bevölkerten oft 700 und mehr junge Kerle dieses Jugendhaus, wo neben Sport und Spiel vor allem das Evangelium und die Person Jesu im Mittelpunkt stand. Viele von ihnen haben hier eine Begegnung mit Jesus erlebt und eine entscheidende Prägung für ihr Leben bekommen. Wie diese erweckliche Arbeit entstand, wie Gott Wilhelm Busch für diese wichtige Aufgabe vorbereitete und welchen Widerstand dieser Zeuge Jesu besonders im "Dritten Reich" erfuhr, wird in dem folgenden Vortrag kurzweilig erzählt.Audio-CD im Digipack, Vortrag, Laufzeit: 74 Minuten.

4,90 €
%
Plaudereien in meinem Studierzimmer
Der bekannte Evangelist und Pastor W. Busch hat darauf bestanden, dass nach seinem Tod keine Biographie über ihn geschrieben wird. Aber in diesem Buch, dass er wenige Jahre vor seinem Tod geschrieben hat, plaudert er anhand der Fotografien von Männern Gottes, die in seinem Studierzimmer hingen, über seine bewegtes Leben. Er erzählt humorvoll, aber immer mit einer geistlichen Spitze, was diese Männer in seinem Leben bedeutet haben oder in welcher Situation sie ihm Hilfe oder Warnung waren. Ein Buch, das sich ideal als Geschenk eignet leicht zu lesen und doch voller wertvoller geistlicher Lektionen.

7,50 €
12,99 €
Jesus unser Schicksal - Klassik-Ausgabe
Das evangelistische Taschenbuch schlechthin!"Jesus unser Schicksal" ist wohl das bekannteste evangelistische Buch in deutscher Sprache und wurde auch in viele Fremdsprachen übersetzt. Wilhelm Busch war überzeugt, dass das Evangelium von Jesus die entscheidende Botschaft für die Menschen ist. Deshalb hat er es leidenschaftlich gepredigt. Auch wenn Tausende ihm zuhörten, verstand er es, den Einzelnen auzusprechen und mit ihm in ein Gespräch einzutreten, in dem es nur um ein Thema ging: JESUS!Ungekürzte Sonderausgabe im klassisch gelbem Einband.

2,99 €
Jesus unser Schicksal - SpecialEdition
Das wohl bekannteste evangelistische Buch in deutscher Sprache nun besonders preiswert und damit bestens geeignet zur weiten Verbreitung, für Verteil-Einsätze, Büchertische usw. Im Unterschied zur bisherigen Ausgabe enthält es weniger Predigten (diese aber ungekürzt). Aus dem Inhalt: Gott ja, aber wozu Jesus, Wozu lebe ich?, Warum schweigt Gott?, Gibt es Gewissheit in religiösen Dingen?, Ist Christentum Privatsache? und auch die letzte Predigt, die er einen Tag vor seinem Heimgang gehalten hat: Was hat man von einem Leben mit Gott?

1,50 €
Jesus unser Schicksal - SpecialEdition (20er-Pack)
Das wohl bekannteste evangelistische Buch in deutscher Sprache nun besonders preiswert und damit bestens geeignet zur weiten Verbreitung, für Verteil-Einsätze, Büchertische usw. Im Unterschied zur bisherigen Ausgabe enthält es weniger Predigten (diese aber ungekürzt). Aus dem Inhalt: Gott ja, aber wozu Jesus, Wozu lebe ich?, Warum schweigt Gott?, Gibt es Gewissheit in religiösen Dingen?, Ist Christentum Privatsache? und auch die letzte Predigt, die er einen Tag vor seinem Heimgang gehalten hat: Was hat man von einem Leben mit Gott?

25,00 €
Verloren - Gefunden
Neuauflage des Klassikers "Jesus - unsere Chance"! Anhand der Erzählung Jesu über den "verlorenen Sohn" aus Lukas 15 wird in 29 fortlaufenden Kurzpredigten das Evangelium leicht verständlich und anschaulich nahegebracht. Der Autor legt seinen Botschaften jeweils einen Vers aus genanntem Bibelabschnitt zugrunde. Jesus Christus gibt jedem, der sich - so wie der verlorene Sohn - zu ihm bekehrt, die Chance für einen Neuanfang in seinem Leben das ist die zusammengefasste Botschaft dieses Buches. Ein evangelistisches Taschenbuch, das ohne Weiteres dem bekannten Titel "Jesus unser Schicksal", ebenfalls von Wilhelm Busch, zur Seite gestellt werden kann. Dieses Buch richtet sich an alle, die gern wissen wollen, "was es mit Jesus auf sich hat".

Ab 0,80 €
Lass Dein Heil uns schauen
"Alte und Junge, Männer und Frauen, Reiche und Arme werden das Buch lesen. Weil der Verfasser nicht weiß, in welcher inneren und äußeren Lage seine Leser sind, darum bittet er Gott, daß Er das Wort segnen möge." Wilhelm Busch Stets in dem Bewusstsein, dass Gott alle Wege lenkt, hat Wilhelm Busch (1897-1966) gerade mit seinen täglichen Andachten die Menschen generationsübergreifend geprägt und bewegt. Dem passionierten Prediger gelang es wie keinem anderen, präzise in ihre Alltagswirklichkeit zu sprechen. Und das gilt auch heute noch: Selbst wenn die Zeit sich ändert, bleibt Gottes Wort doch bestehen. Wilhelm Busch legt es für jeden Tag im Kirchenjahr aus und hilft den Lesern, sich Feste und Zeiten stets zu vergegenwärtigen. Die Auslegung der sorgfältig ausgewählten Bibelverse ist ganz von dem fundierten Wissen des Autors und seinem Glauben getragen. Wilhelm Buschs Fähigkeit, durch Geschichten und Erfahrungen immer wieder neu die frohe Botschaft zu verkünden, macht dieses Andachtsbuch zu einem unverzichtbaren Lebensbegleiter für Christen aller Generationen - jetzt in lesefreundlicher, größerer Schrift!

23,00 €
365 mal ER
Das bekannte Andachtsbuch von Wilhelm Busch nun als Ausgabe in lesefreundlicher, großer Schrift. So macht das Lesen gleich noch mehr Freude. Schon der Titel macht deutlich: Jesus Christus soll jeden Tag prägen. Dieses Andachtsbuch ist ein vorzüglicher Begleiter für Anfänger und Fortgeschrittene im Glauben."Pastor Wilhelm Busch versteht es unnachahmlich, den Menschen von heute anzusprechen und ihn unmittelbar vor die frohe Botschaft des Evangeluims zu stellen. Hier begegnet und gelebtes Leben, christlicher Alltag." Diese Aussage aus den 60er-Jahren gilt auch heute noch unverändert. Das ist das Faszinierende an den Schriften dieses begnadeten Predigers und Seelsorgers, für den das Evangelium die atemberaubendste Botschaft aller Zeiten war. Durch seine vollkstümliche Sprache erreicht er auch heute noch die Leser. Sein Andachtsbuch 365 mal ER, das er 1966 kurz vor seinem Tod fertigstellte, überzeugt uns jeden Tag neu davon.

23,00 €
365 mal ER
Schon der Titel macht deutlich: Jesus Christus soll jeden Tag prägen. Dieses Andachtsbuch ist ein vorzüglicher Begleiter für Anfänger und Fortgeschrittene im Glauben."Pastor Wilhelm Busch versteht es unnachahmlich, den Menschen von heute anzusprechen und ihn unmittelbar vor die frohe Botschaft des Evangeluims zu stellen. Hier begegnet und gelebtes Leben, christlicher Alltag." Diese Aussage aus den 60er-Jahren gilt auch heute noch unverändert. Das ist das Faszinierende an den Schriften dieses begnadeten Predigers und Seelsorgers, für den das Evangelium die atemberaubendste Botschaft aller Zeiten war. Durch seine vollkstümliche Sprache erreicht er auch heute noch die Leser. Sein Andachtsbuch 365 mal ER, das er 1966 kurz vor seinem Tod fertigstellte, überzeugt uns jeden Tag neu davon. 19. Auflage 2021

20,00 €
Der Herr ist mein Licht und mein Heil
Täglich ein paar Minuten innehalten und still werden, dazu lädt dieses beliebte Buch mit Andachten von Wilhelm Busch ein. Es sind leicht verständliche, originelle, mitten ins Leben treffende Andachten mit vielen Beispielen und Illustrationen aus dem reichen Erlebnisschatz dieses Mannes, dem es in seinem Leben darauf ankam, die Person des Herrn Jesus groß zu machen und Liebe zur Bibel zu wecken. Auch wenn die Auslegungen biblischer Texte in erster Linie als Erbauung für Christen gedacht sind, so werden doch immer wieder evangelistische Anwendungen eingestreut, so dass auch Außenstehende von den Ausführungen angesprochen werden.

20,00 €
Alles, Herr, bist du
Gott beschenkt seine Kinder überreich. Er hält viele Kostbarkeiten wie Geborgenheit, Vertrauen, Rettung, Befreiung, Kraft und Trost für sie bereit. Kaum einer verstand es so gut, seinen Lesern diese Glaubensschätze neu ins Gedächtnis zu rufen, wie Pfarrer Wilhelm Busch. Dieses kleine Geschenkbuch enthält eine Sammlung kurzer Texte, Geschichten und Zitate aus Werken des bekannten Predigers, wie "Jesus unser Schicksal", "Der Herr ist mein Licht und mein Heil", "Plaudereien in meinem Studierzimmer" und "365 mal Er". Erbauliche, nachdenkliche und hilfreiche Worte laden dazu ein, sich bewusst auf die Reichtümer des Glaubens zu besinnen.

12,00 €

Ähnliche Produkte

Neu
Im Einsatz für Jesus
Auch mehr als 50 Jahre nach dem Tod von Pastor Wilhelm Busch ist sein Name vielen Christen – nicht nur in Deutschland – gut bekannt. Sein scheinbar zeitloser Bestseller „Jesus unser Schicksal“ erscheint in immer neuen Auflagen und Übersetzungen. Vielleicht hat es in den vergangenen Jahrzehnten in Deutschland keinen Verkündiger gegeben, der quer durch verschiedene Denominationen so viele Leser und Zuhörer gefunden und tiefe Segensspuren hinterlassen hat. Ulrich Parzany, selbst engagierter und erfahrener Evangelist, ist in der Jugendarbeit von Wilhelm Busch zum Glauben gekommen und hat diese später jahrelang weitergeführt. In diesem Buch schildert er aus eigener Erfahrung die Person, Eigenschaften, Überzeugungen und Ziele dieses hingegebenen Mannes, wobei Wilhelm Busch selbst oft zu Wort kommt. Sein Lebensinhalt war es – bei allen menschlichen Schwächen – die Ehre seines Herrn und die Rettung von Menschen zu suchen. Mit großer Leidenschaft hat er sich bemüht, seinen Zuhörern das Wort Gottes lieb zu machen und die Autorität und Glaubwürdigkeit der Bibel in allen Lebensbereichen zu bezeugen. Heftig und unmissverständlich hat er gegen jede Relativierung oder Umdeutung biblischer Wahrheiten gestritten. So soll auch dieses Buch zu einer deutlichen, an der Bibel orientierten Auseinandersetzung in den aktuellen Krisen in kirchlichen und evangelikalen Kreisen beitragen und zu einem hingebungsvollen Dienst an unseren Herrn ermutigen. Neuauflage 2024

12,90 €
Neu
Der Gott, den ich liebe
Joni Earecksons Kindheit war wie aus einem amerikanischen Bilderbuch, und als Teenager verbrachte sie einen großen Teil ihrer freien Zeit auf dem Rücken von Pferden. Doch dann kam der Tag, der das Leben der 17-Jährigen für immer veränderte: Bei einem Kopfsprung in die Chesapeake Bay zog sie sich einen Halswirbelbruch zu, der sie für den Rest ihres Lebens als Tetraplegikerin in einen Rollstuhl verbannte. Es folgte eine Zeit quälender Fragen, großer Ängste, vieler innerer Kämpfe und tiefer Verzweiflung. Als das Dunkel sie zu verschlingen drohte, war es der Blick auf den Gekreuzigten, auf den Mann der Schmerzen, der ihr Hoffnung und Frieden gab auch wenn viele Fragen offenblieben ... Mittlerweile ist Joni seit Jahrzehnten weltweit unterwegs. Durch ihr Vorbild sowie ihre Bücher, Briefe, Bilder, durch persönliche Gespräche und durch den praktischen Einsatz für Behinderte ist sie vielen, vielen Menschen zum großen Segen und zur ermutigenden Herausforderung geworden. Diese fesselnde und bewegende Autobiografie hilft, den Gott mehr kennen und lieben zu lernen, der benutzt, was er hasst, um zu bewirken, was er liebt! Ein wertvolles ermutigendes Buch, das deutlich macht, dass jedes Leben eine tiefere, geistliche Dimension hat. Neuauflage 2024

14,90 €
Neu
Sohn der Hamas
Sein Weg ist vorgezeichnet. Er ist der älteste Sohn von Scheich Hassan Yousef, einem der sieben Gründer der islamistischen Organisation Hamas, deren militärischer Flügel Isaelis in Angst und Schrecken versetzt. Verhandlungen zwischen Führungspersönlichkeiten des Nahen Ostens sorgten weltweit für Schlagzeilen. Er hat sie hinter den Kulissen miterlebt. Er bewegt sich in den höchsten Ebenen der Hamas und nimmt an der Intifada teil. Tief sitzt Mosabs Hass auf die israelischen "Besatzer". Mit achzehn wird er in Israels meistgefürchtetes Gefängnis gesperrt. Er erlebt, wie die Hamas eine Schreckensherrschaft unter den Mitgefangenen ausübt. Einige Mitglieder werden gefoltert und ermordet. Er fragt sich: Wer ist eigentlich mein Feind? Israel? Die Hamas? Er lässt sich auf eine Zusammenarbeit mit dem israelischen Inlandsgeheimdienst Schin Beth ein. Unter dem Decknamen "Grüner Prinz" verhindert er eine Vielzahl von Selbstmordattentaten. Er erhält Zugang zu Geheimnissen über den Nahostkonflikt, die außer ihm nur einer Handvoll Menschen bekannt sind. Durch seine Kontakte mit Muslimen, Juden und Christen gerät er immer mehr ins Fragen. Schließlich kommt er zum Glauben an Jesus Christus, kündigt seine Mitarbeit beim Geheimdienst, reist in die USA aus, lässt sich taufen und wird damit zum Verräter an seiner Familie und seinen Freunden. Ein äußerst interessanter, ergreifender Lebensbericht, der erstaunliche Einblicke in die komplexen Hintergründe des Nahostkonflikts bietet. Diese Neuausgabe des Bestsellers enthält eine Einordnung des Autors zur aktuellen Lage in Israel und Gaza. Unbedingt lesenswert!2. überarbeitete Auflage 2024(12. Gesamtauflage)

14,95 €
Sarah Edwards
Sarah Edwards führte kein leichtes Leben, aber ihre außergewöhnliche Erfahrung der Liebe Gottes bewirkte eine Sehnsucht in ihr, jenen Gott viel tiefer kennenzulernen, an dem sie ihre Freude fand.Mit größtem Interesse widmete sie sich der Theologie, ohne die Aufgaben des Lebens zu vernachlässigen undübte sie als einen Teil ihres Dienstes für Gott mit noch größerem Eifer aus.Während der letzten Jahre des Leides gründete sich ihre beständige Freude an Gott darauf, dass Gott in derGeschichte souverän handelt. Sie vertraute seiner Weisheit und Güte – und war sicher, dass nichts außerhalbseiner Kontrolle geschehen konnte.

16,50 €
HOPE DEALER
Get rich or die tryin'! Werde reich oder stirb bei dem Versuch! Niels Petersen will das große Geld machen und beginnt bereits auf dem Schulhof in Flensburg mit Drogen zu dealen. Als er sich nach Kolumbien absetzt, steigt er tief in den Drogenhandel ein – und arbeitet bald mit einem gnadenlosen Drogenboss zusammen.Inmitten des gefährlichen Kartells, zwischen Geldwäsche, Morddrohungen und Entführungen, entkommt er nur knapp dem Tod. Als er beim Kokainschmuggel erwischt wird, landet er in der Hölle auf Erden, in „La Modelo“ in Bogotá, einem der gefährlichsten Gefängnisse der Welt. Doch ausgerechnet hier, am tiefsten Punkt, den ein Mensch erreichen kann, hört er von Gottes Gnade und Vergebung. Alles, woran er geglaubt und wofür er gearbeitet hat, wird nun unwichtig.Seine radikale Kehrtwende führt zu einem neuen Leben – voller Freiheit, Friede und dem Wunsch, vor allem junge Menschen vor einem ähnlichen Weg zu bewahren.

22,00 €
Ich pfeif auf deine Frömmigkeit!
In dieser Lebenserinnerung berichtet ...• ein Ehemann von seinem Egoismus,• ein Vater von seinem Versagen,• ein Prediger von seinen Provokationen,• ein Verleger von seinen Verlegenheiten,• ein Evangelist von seinen Erfahrungen.Kurzum: hier erzählt erfrischend ehrlich der Gründer des Freizeitheims Schoppen Wolfgang Bühne von seinem gnädigen Gott.Es ist die Geschichte eines "brennenden Dornbuschs", der 60 Jahre für seinen HERRN in Flammen steht, aber in dieser Rückschau bestechend ehrlich dem Leser seine leidigen Dornen zeigt.2. Auflage 2024

14,90 €
Einer, den Gottes Gnade fand
Pastor Wolfgang Wegert blickt in seiner vorliegenden Biografie auf sein Leben zurück und findet dafür nur eine einzige Überschrift: "Gnade". Geboren 1943 in den Bombennächten Hamburgs, bewahrte ihn Gott schon als Baby vor dem nach menschlichem Ermessen sicheren Tod. Seine fürbittende Mutter wurde ihm zur Wegbereiterin für sein späteres Leben als Pastor und Evangelist. Und seine Frau Gertrud, mit der er seit 1966 verheiratet ist, wurde ihm durch ihren aufopferungsvollen Dienst in Familie, Gemeinde und Mission zu einer unentbehrlichen Hilfe, sodass er nun seit 1968 im vollzeitlichen Dienst des Gemeinde- und Missionswerkes Arche stehen darf. Unvergesslich bleiben neben dem Gemeindebau vor Ort die Evangelisationseinsätze in Afrika, Südamerika, Indien und auch in der Sowjetunion und ihren Nachfolgestaaten, aus denen das heutige Netzwerk der weltweiten Arche-Mission hervorgegangen ist. Auch die "Fernsehkanzel" blieb nicht wirkungslos, sondern rief unzählige Menschen aus vielen Sprachen und Völkern zu Christus. Die Zeugnisse darüber, die in diesem Buch zu lesen sind, ergreifen den Leser sehr und berühren sein Herz.Im Zentrum dieser Biografie steht jedoch die lehrmäßige Wende hin zum reformierten Verständnis des Evangeliums. Spannend beschreibt Pastor Wegert, wie sich für ihn die Theologie vom sogenannten freien Willen des Menschen als Irrtum erwies und wie ihn die biblische Lehre von der Souveränität Gottes und Seiner freien Gnadenwahl zum "glücklichsten Menschen der Welt" gemacht hat. Er verschweigt aber auch nicht, dass dieser Umbruch leider auch zum schmerzlichen Bruch mit guten alten Freunden und Glaubensbrüdern führte. Doch wer einmal die Spur der Reformatoren entdeckt und das Evangelium von der freien Gnade geschmeckt hat, der kann es nicht lassen, von dem zu zeugen, was er gesehen und gehört hat. So erging es auch dem Autor dieses Buches.Diese neue Ausrichtung auf das alte Evangelium gab der Arche eine bis dahin nicht gekannte Einheit und Kraft. Mit innerer Bewegung erfährt der Leser dann, wie die junge Generation den Segen aufgreift, wie Sohn Christian Wegert die Leitung übernimmt und die Gemeinde im gleichen Geist in eine weitere Dimension von Wachstum führt. Wer das Buch zu Ende gelesen hat, legt es mit großer Dankbarkeit und mit den Worten im Herzen beiseite: "Gnade, welch eine Gnade!"

24,90 €
John Wesley
Er war zwar klein von Gestalt, aber seine Energie und sein Tatendrang waren schier unerschöpflich. Unzähligen Menschen auf den Straßen und Marktplätzen Englands verkündigte er das Evangelium: John Wesley (1703-1791).Die "Große Erweckung" in England, deren Werkzeuge vor allem John Wesley und George Whitefield waren, hat sowohl das geistliche wie auch das moralische und soziale Leben Englands im 18. Jahrhundert enorm verändert. Selbst Historiker urteilen, dass England dadurch eine Revolution wie die in Frankreich erspart geblieben ist. Die Hingabe dieses Mannes, seine Liebe zu Jesus Christus und zu den Verlorenen, sein Umgang mit Zeit und Geld, der rastlose Einsatz für die Armen und Benachteiligten der Gesellschaft, die sich selbst nicht schonende Aufrichtigkeit, seine Bereitschaft, zu jeder Zeit und auch in lebensgefährlichen Situationen das Evangelium zu predigen, sind so vorbildlich, dass man seine Schwächen gerne mit dem Mantel der Liebe zudeckt.John Pollock – bekannt als Autor historischer Biografien – hat ein hervorragendes Porträt dieses außergewöhnlichen Mannes gezeichnet. Gute Biografien wie diese erweitern den Horizont, bieten zeitlos gültige Maßstäbe, an denen man sich messen kann, demütigen und ermutigen zugleich und helfen mit, auch gegenwärtige theologische Entwicklungen und Auseinandersetzungen selbstkritisch zu beurteilen. C.H. Spurgeon über John Wesley:"Während ich viele der Lehren verabscheue, die er predigte, ich doch für den Mann selbst eine Verehrung habe, die keinem Wesleyaner nachsteht ... Der Charakter von John Wesley steht – erhaben über alle Unterstellungen – für Selbstaufopferung, Eifer, Heiligkeit, und Gemeinschaft mit Gott; er lebte weit über dem allgemeinen Niveau gewöhnlicher Christen, und war einer von denen, 'deren die Welt nicht wert war'".

16,90 €
Lied im Leid
"Der du Zeit genug hast, alle Sterne zu zählen, Ideen genug, jedem einen Namen zu geben und einen so langen Atem, eine so kräftig anhaltende Stimme das unzählbare Himmelsheer herauszurufen, sollte es dir an Zeit fehlen, sich um jedes Menschenkind zu kümmern? Sollte es dir zu schwer sein, auch mich in meiner Bahn zu halten? Nein! Deine durchbohrte Hand hält mich. – Schlage nur ruhig, mein Herz." Was geschieht mit dem Glauben, wenn tiefes Leid ins Leben tritt? Erschüttert von der Krebsdiagnose ihres Mannes, beginnt die Autorin beinahe täglich, Auszüge aus ihrem Leben und ihren Gedanken festzuhalten und nimmt den Leser mit, wenn sie sich unter anderem mit der Frage beschäftigt, warum es begründet ist, Gott zu vertrauen. Tragende Antworten findet sie in der Lehre der Bibel. Poetisch tiefgründige Einträge wechseln mit Alltagsgeschichten, in denen geistliche Wahrheiten treffend verpackt sind. In einer Mischung aus Tage- und Andachtsbuch trägt dieses Buch die Melodie eines Liedes in die Welt, das von Gottes Treue erzählt.Neuauflage 2023

22,95 €
Helden des Glaubens - Band 3
Auch im dritten Band von Helden des Glaubens kommen Christen aus fast allen Jahrhunderten der Kirchengeschichte repräsentativ zur Sprache. Darunter sind Prediger, Philosophen, Naturwissenschaftler, Militärs, Sozialreformer, Professoren, Reformatoren und Missionare. Sie stammen aus Deutschland, England, Dänemark, der Schweiz, den USA und Indien. Sie alle wollten mit ihrem Leben Gott ehren.In ihrer Andersartigkeit fordern sie heute lebende Menschen dazu heraus, sich kritisch mit dem auseinanderzusetzen, was gegenwärtig so natürlich und selbstverständlich erscheint, es mit dem Blick auf die Bibel aber nicht sein sollte.Diese Kurzbiografien eignen sich, um einen schnellen Überblick über das Leben engagierter Christen zu gewinnen. Von der gewählten Länge her bieten die Lebensbilder genügend Material für eine Vorstellung im Schulunterricht oder im Hauskreis, in einer Frauen- oder Jugendstunde.U. a. mit Philipp Melanchthon, Isaac Newton, Søren Kierkegaard, Henri Dunant, General Charles Gordon. Der Autor: Michael Kotsch, Jg. 1965, hat an der FETA Basel studiert und ist seit 1995 Lehrer an der Bibelschule Brake. Er ist Autor mehrerer Bücher und Vorsitzender des Bibelbund e.V.

19,90 €
Georg Müller - Niemals enttäuscht
Obwohl Georg Müller (1805–1898) für seine Waisenhausarbeit weltbekannt geworden ist, beschränkte sich sein Wirken nicht darauf. Dass er Missionare in aller Welt unterstützte, die Verbreitung von Bibeln sowie die Arbeit von Schulen ermöglichte und 17 Jahre lang im vorgerückten Alter als "Weltreisender Gottes" unterwegs war, gehört zu den Bereichen seines Dienstes, die ebenfalls von großer Bedeutung sind.Der Autor, ein langjähriger Freund, begleitet ihn auf seinem langen Lebensweg, der zeigt, wozu die Gnade Gottes imstande ist: Aus einem gottlosen Betrüger und Dieb wurde ein Glaubensmann, der Segensspuren in aller Welt hinterlassen hat.

16,90 €
George Whitefield
Er gab der ganzen englischsprachigen Welt innerhalb von vier Jahrzehnten ein neues Gesicht, indem er das Werkzeug zur Erweckung des 18. Jhdts. wurde: George Whitefield (1714-­1770). Er war ein Arbeiter am Evangelium (im Laufe seines Lebens hielt er über 30.000 Predigten) und zeigte in beschämender Eindringlichkeit, was Hingabe ist. Und er war ein Friedensstifter und Versöhner unter Brüdern, ein Mann der Demut. Vor allem aber war er ein Mann, der von der Gnade Gottes überwältigt war. "In unserer von Leidensscheu und Selbstverliebtheit geprägten Zeit ein sehr beeindruckendes, herausforderndes und mutmachendes Buch. Haben wir jemals seit den Aposteln von jemandem gelesen oder gehört, der das Evangelium der Gnade Gottes in einem so weiten Gebiet dieses Erde predigte? Haben wir jemals von jemandem gelesen oder gehört, den Gott gebraucht hat, so viele Sünder aus der Finsternis ins Licht zu bringen?"(John Wesley in seinem Nachruf auf George Whitefield) "Jedesmal, wenn ich mich mit George Whitefields Leben beschäftigt habe, habe ich eine ausgesprochene Belebung erfahren. Er lebte. Andere Männer scheinen oft nur halb zu leben. Whitefield war aber nichts als Leben, Feuer, Flügel, Kraft. Wenn ich nach meiner rechten Unterordnung unter meinen Herrn noch ein Vorbild habe, dann ist es George Whitefield. Ich vermag jedoch nur mit ungleichen Schritten seiner glänzenden Spur zu folgen."(C.H. Spurgeon über George Whitefield) Überarbeitete Neuauflage 2023

17,90 €

Kunden kauften auch

In den Spuren des Meisters
Gottes Ziel mit unserem Leben ist, dass wir Seinem Sohn immer ähnlicher werden. Aber wie funktioniert das konkret? Was können wir dafür tun und welche Hilfsmittel hat Gott uns an die Hand gegeben, damit dieses Ziel jetzt schon immer mehr Realität in unserem täglichen Leben wird? Der Schlüssel liegt darin, das Vorbild Jesu vor Augen zu haben und uns durch Ihn prägen und verändern zu lassen. Der Meister hat gesagt: "Lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig" (Mt 11,29). Genau darum geht es in diesem Buch: Es wirft den Scheinwerfer auf eine Eigenschaft, die der Herr uns in Perfektion vorgelebt hat – Seine Sanftmut – und wendet diese dann auf unser Leben an. Anhand vieler Beispiele aus dem Leben Jesu und zahlreichen Illustrationen aus der Kirchengeschichte wird der Leser dazu herausgefordert und angespornt, sanftmütiger gegenüber Gott und gegenüber seinen Mitmenschen zu sein und dadurch den Spuren des Meisters zu folgen. Die intensive Beschäftigung mit diesem wichtigen Thema lohnt sich und ist mit großem Segen verbunden. Es bietet sich an, die 30 Andachten einen Monat lang täglich unter Gebet – und mit einer geöffneten Bibel – auf sich wirken zu lassen.

7,50 €
%
Niemals allein - Samuel Lamb
"Sagt den Christen im Westen, sie sollen nicht um Freiheit für uns beten. Der mäßige Druck vonseiten der Regierung hält uns nah beim Herrn und nah beieinander!" - Samuel Lamb (1924-2013) Diese Worte und die Situation der Christen in China kann man nur verstehen, wenn man so erstaunliche Menschen wie Samuel Lamb kennengelernt hat. Dieser kleine, eher zierlich gebaute Mann war fröhlich, gelassen und auch noch mit seinen über 80 Jahren quicklebendig. Unerbittliche Verfolgung und mehr als 20 Jahre Straflager und Gehirnwäsche konnten seinen Mut nicht rauben - sein Vertrauen nicht zerstören - seine Freude nicht auslöschen. In diesen langen, harten Jahren wurde er zum Missionar und Seelsorger vieler Gefangener, die durch ihn zum Herrn fanden. Nach seiner Entlassung aus der Haft im Jahr 1978 gründete er in der Millionenstadt Guangzhou die wohl größte Untergrundkirche in China, welche durch ihr erstaunliches Wachstum bald das Raumangebot sprengte: Es zählten sich ca. 4.000 Christen zu dieser Gemeinde. Auch wiederholte Besuche der Polizei, Bedrohungen und das Konfiszieren aller Schriften, Liederbücher und Geräte konnten Samuel Lamb und seine "Gemeinde ohne Namen" nicht entmutigen. Doch es geht hier nicht nur um das Lebenszeugnis eines beeindruckenden Mannes. Samuel Lambs Geschichte ist verwoben mit der Entstehung und Entwicklung der Untergrundkirche in China seit der Machtübernahme durch die Kommunisten in den fünfziger Jahren. Sein Leben und Dienst sind ein beredtes und ermutigendes Beispiel für die Wahrheit der Worte: "Das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen ...".

4,00 €
7,50 €