Theologie der biblischen Seelsorge

Theologie der biblischen Seelsorge

24,50 €*

Artikel-Nr 863550000
ISBN 978-3-944799-50-6
Verlag 3L Verlag
Seiten 310
Erschienen 30.09.2022
Artikelart Hardcover, 15,5 x 23,5 cm

Dieses Buch ist einzigartig ... Dr. Lambert schafft es auf wunderbare Weise, anhand von Fallstudien biblische Seelsorge mit jedem Bereich der Theologie auf sehr praktische Weise zu verbinden ... Dieses Buch begeistert mich im Blick auf die Zukunft der biblischen Seelsorge.
- Jim Newheiser

Mit Theologie der biblischen Seelsorge hat Dr. Heath Lambert einen bedeutenden Beitrag zur biblischen Seelsorge geleistet, indem er aufzeigt, wie gute Theologie sowohl Theorie als auch Praxis der christlichen Seelsorge beeinflussen muss. Jeder aufrichtige christliche Seelsorger sollte dieses Buch lesen und verinnerlichen!
- John D. Street

Nach der Lektüre dieses Buchs bin ich überzeugt, dass christliche Seelsorger und Lehrer der Seelsorge darin eines der besten und hilfreichsten Seelsorgehandbücher sehen werden, die derzeit erhältlich sind. Ich werde dieses Buch sicherlich als Pflichtlektüre für meine Studenten verwenden.
- Wayne Mack

Diejenigen, die sich "biblische Seelsorger" nennen, betrachten ihr Handwerk als einen gemeindlichen Dienst im Eins-zu-Eins an Notleidenden, Verwirrten und Verletzten. Lamberts Werk soll Seelsorger mit biblischen Wahrheiten und Weisheit ausstatten, die sie für ihre Arbeit benötigen. Er tut dies auf höchst effektive Weise, und sein Buch ist ein ausgezeichnetes Schulungshandbuch.
- J. I. Packer

Autor: Heath Lambert

1 von 1 Bewertungen

2 von 5 Sternen


0%

0%

0%

100%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


08.05.24 08:37 | Philipp

Seelsorgebuch mit viel Verbesserungsbedarf

In dem Buch „Theologie der Biblischen Seelsorge“ bespricht Pastor Lambert die Bedeutung christlicher Schlüssellehren für das Thema Seelsorge. Lambert ist unter anderem Pastor und hat bereits langjährige Erfahrung in der Seelsorgepraxis. Seine Lehrüberzeugungen sind durchgehend reformiert, sowohl in der Schriftfrage, der Heilslehre als auch der Gemeindelehre. Sein Buch enthält nicht nur blanke Theorie, sondern ist mit vielen Fallbeispielen angereichert, um aufzuzeigen wie die einzelnen biblischen Lehren die Bewertung von menschlichen Problemen prägen sollten und welche Bedeutung die einzelnen Lehren für eine tatsächliche Hilfestellung haben.

Definition Biblischer Seelsorge nach Lambert:
Er definiert Seelsorge „als ein Gespräch, bei dem jemand mit Fragen Problemen und Sorgen jemand anderen um Hilfe bittet, von dem er glaubt dass er Antworten, Lösungen und Hilfe bietet.“
Wichtig für das Verständnis von Lamberts Buch ist der Begriff „Theologie“. Seelsorge ist für ihn kein Bereich der Psychologie, sondern Teil der Theologie. Er sagt sogar: „Seelsorge ist Theologie“. Das heißt für ihn konkret, dass erstens eine Lebensberatung ohne klare biblische Substanz keine biblische Seelsorge sein kann und zweitens es keine biblische Seelsorge im Mix mit modernen therapeutischen Ansätzen geben kann. Zwar kann der Christ von den Beobachtungen der modernen Psychologie lernen, wird diese Beobachtungen allerdings durch sein christliches Weltbild bewerten. Auch wird der Christ einen Großteil der Methodik moderner Psychologie, welche auf einem rein humanistischen Weltbild basiert, ablehnen. Theologische Grundlage für diese Position ist für ihn die Lehre von der Hinlänglichkeit der Heiligen Schrift und die Erkenntnis, dass in der Psychologie viele Inhalte vermittelt werden, die für eine Seelsorgekonzept nicht relevant sind.

„Biblische Seelsorger glauben nicht, dass Gott die Absicht hatte, seiner Gemeinde die Bibel zu geben und sie dann 1900 Jahre warten zu lassen, bis mit dem Aufkommen der modernen Psychologie echte Hilfe kommt. Das Wort Gottes bietet lebendige, praktische und tiefgreifende Hilfe, die für die Menschen Sinn ergibt, ... (siehe Seite 78) „Wir brauchen die säkularen Therapien einfach nicht, um einen sinnvollen Seelsorgeansatz zu haben“ S. 92.

Beispiel der Bewertung einer Therapie aus biblischer Sicht:
Die biblische Bewertung von bestimmten Therapien zieht sich durch das ganze Buch hindurch, auch dort wo man es für einen Pastor mit sehr konservativen Ansichten nicht erwarten würde. Beispielsweise lehnt er Konversationstherapie ab, da sie sich seiner Ansicht nach „lediglich auf das Verhalten und nicht auf die Seele des Menschen konzentriert“. Aus seiner Sicht behandeln Konversationstherapeuten den Menschen oft in „unmenschlicher Weise“ und „pfuschen“ an seiner Körperlichkeit herum. Sie behandeln den Menschen schlussendlich nicht als „Bildträger“ Gottes. Aus seiner Sicht muss an dieser Stelle „gelernt werden, was es bedeutet, den Menschen in seinen Lebensproblemen umfassender zu behandeln“. (vgl. mit Kapitel Theologie vom Menschen)

Wird das Buch seinem Anspruch einer biblischen Theologie gerecht?
Auf der einen Seite Ja, weil er sich in der Heilslehre innerhalb klassischer reformierter Theologie befindet. Aber auf der anderen Seite enthält das Buch viel menschliche Tradition und Meinung, welche wie ganz selbstverständlich mit erfolgreicher biblischer Seelsorge gleichgesetzt wird. Beispielsweise wird es als seelsorgerlichen Erfolg verstanden, wenn Menschen nach der „Heilung“ ihrer sexuellen Probleme mit dem Segen der Gemeindeleitung und der Eltern heiraten (S.166) oder „Leiter eines Gemeindedienstes“ ( S.276) werden.

Lambert bespricht im Kapitel „Theologie der Gemeinde“ die Bedeutung der Gemeinde für die Seelsorge. Er scheint jedoch aus einem gemeindlichen Kontext mit starken pastoralen Selbstverständnis zu kommen. Dies merkt man daran, dass für ihn die meisten Glieder der Ortsgemeinde nicht zur „Leitung und autoritativen Lehre berufen sind“ (S.279). Hier muss die kritische Rückfrage erlaubt sein, wo denn der Unterschied liegen soll, zwischen einer einfachen zwischenmenschlichen Korrektur anhand der Bibel und einer – wie Lambert es nennt - autoritativen Lehraufgabe. Ist denn das, was beispielsweise ein einfacher Bruder mithilfe des Wortes zu sagen hat, nicht autoritativ? Was versteht er denn dann unter autoritativer Seelsorge? Dies klärt er an dieser Stelle nicht.

Für die Praxis tauglich?
Auf derselben Seite beginnt Lambert ein Beispiel der Gemeindeseelsorge.
Er bringt ein Beispiel von einem Mann namens Ralf der Hilfe bei ihm in der Seelsorge sucht. Ralf konsumiert regelmäßig Pornografie. Ralf hatte nach Lamberts Sicht so viel Schwierigkeiten im Kampf gegen die Sünde, weil er sich von der Gemeinde isoliert hatte. Lambert scheint Ralf dazu zu bewegen, sich mit seinen Problemen an die Gemeinde zu wenden. Am Ende ist es so, dass vier verschiedene Seelsorgeabende mit vier verschieden Personen jede Woche stattfinden. Des Weiteren bekommt er sogar eine Person zur Verfügung gestellt, wo er Rechenschaft über seine Sünden ablegen darf. Am Ende zieht sogar noch jemand bei ihm ein, um ihm mit seinen Problemen auch noch in der Wohnung zu helfen. Als dies alles nicht funktioniert, muss sich Ralf vor der Gemeinde verantworten. Erst durch den Ausschluss durch die Gemeinde wird Ralf dazu gebracht keine Pornografie mehr zu konsumieren.
An diese Praxis müssen kritische Rückfragen gestellt werden. Beispielweise frage ich mich, ob es zielführend ist, schon im Vorfeld der Gemeindezucht, die ganze Gemeinde mit den intimen Geheimnissen einer Einzelperson zu beschäftigen. Eine weitere wichtige Rückfrage wäre, wie es denn bei der Inanspruchnahme der sogenannten „Biblischen Seelsorge“ um das Seelsorgegeheimnis bestellt ist. Auch hier ist die kritische Rückfrage erlaubt, ob es in diesem Konzept so Verschwiegenheit überhaupt möglich ist. Denn wenn der Kampf gegen die Sünde nur deshalb nicht funktioniert, weil er sich von der Gemeinde isoliert hat, wird es schwierig sein einen angemessenen Umgang mit den Problemen des Ratsuchenden zu pflegen.

Seelsorgepraxis und Medizin
Für Lambert ist Medizin wichtig, und biblische Seelsorger sollten auf jeden Fall Medizin nicht ablehnen. Die Konsultation von Ärzten oder die Überweisung an einen Arzt sieht er als notwendig an. Bedenklich finde ich allerdings, dass aus dem Buch nicht ganz klar wird, wann ärztliche Hilfe in Anspruch genommen werden soll und mithilfe welcher Kriterien der Seelsorger über die Notwendigkeit einer solchen Konsultation entscheiden soll. Auch wird im Buch für mich nicht deutlich, wo die Grenzlinien zwischen ärztlicher Behandlung und biblischer Seelsorge verlaufen. Eine Antwort auf dieses Problem der biblischen Seelsorge, sollte man aber bei dem Konzept des Buches schon erwarten können. Fehlt aber.
Zudem hätte ich mir mehr Klarheit in der Definition des Begriffs Seelsorge gewünscht. Zum einen kann man schon erwarten, dass eine Definition der Seelsorge ein klares Ziel (SMART) enthält, auf das die Seelsorge abzielt, zudem kann man auch eine Abgrenzung zu anderen Fachbereichen erwarten. Hätte Lambert smarte Ziele in sein Konzept mit eingebaut, dann hätte er wahrscheinlich keine Diskrepanz zwischen seiner Definition von Seelsorge und seiner eigenen als positiv hingestellten Seelsorgepraxis. In dem weiter oben angeführten Beispiel von Seelsorge erhält Ralf praktische Hilfe von der Gemeinde. Somit geht die in der Realität vorzufindende Praxis über die eigene Definition von Seelsorge als ein Gespräch hinaus. Schade finde ich auch, dass bei den doch über 300 Buchseiten und trotz der vielen Fallbeispiele, dem Buch klar definierte Methodenschritte fehlen, wie man in der Seelsorge theologische Wahrheiten kommunizieren sollte.

Fazit:
Gut an dem Buch finde ich die reformierte Heilslehre und auch den freundlichen Umgang mit anderen Meinungen. Ansonsten sehe ich sowohl in der Dogmatik, in der Definitionen von Begriffen als auch bei der Methodik viel Verbesserungbedarf. Die Übersetzung finde ich auch sehr schwierig. Bei ausreichenden Englischkenntnissen empfiehlt es sich das Buch auf Englisch zu lesen. Geeignet ist dieses Buch für diejenigen, welche herausfinden möchten, was die biblische Seelsorgebewegung der Association of Certified Biblical Counselors ausmacht, wie sie sich im Verhältnis zur modernen Psychologie sieht und für diejenigen, die die Bedeutung theologischer Wahrheiten für die Seelsorgepraxis kennen lernen möchten.

Ähnliche Produkte

Neu
Vielleicht heute
Wir stehen heute ganz kurz vor einem der gewaltigsten Ereignisse der Menschheitsgeschichte: Jesus Christus kommt wieder! VIELLEICHT HEUTE! In einem Augenblick werden Millionen von wiedergeborenen Christen plötzlich aus dieser Welt verschwinden und in den Himmel entrückt werden. Das ist die wunderbare Hoffnung, die Gott uns in Seinem Wort vorstellt – und diese Hoffnung kann jederzeit Wirklichkeit werden! Der Herr hat uns keinen genauen Zeitpunkt für Sein Kommen genannt, weil Er möchte, dass wir Ihn jeden Tag erwarten. Die Kirchengeschichte zeigt, welche Auswirkungen diese Erwartung haben kann. Doch wie sieht das heute in unserem Leben aus? Dieses Andachtsbuch fordert den Leser heraus, in der aktiven Erwartung des Kommens des Herrn zu leben. Denn wenn das geschieht, wird sich unser Leben ganz sicher verändern. Dann werden wir Dinge tun, die wir sonst nicht getan hätten – und die kurze Zeit, die uns noch bleibt, für die Ewigkeit nutzen!

11,00 €
Neu
Alltagstauglich
Was hatten die Kirchenväter uns voraus? Wie kann ich Entscheidungen treffen, die Gott gefallen? Woher nahm Hiob sein Vertrauen auf Gott? Was bedeutet es, sein Kreuz auf sich zu nehmen? Welche Zukunft hat die Kirche? Und was ist, wenn ich Gott nicht fühle? Anhand von Beispielen aus der Bibel und aus dem Alltag wird eine ganze Reihe relevanter Themen behandelt. Vom Umgang mit Schuld, Schicksalsschlägen und Strömungen unserer Zeit bis hin zum Staunen über Gottes Welt, Wesen und Wirken. Im Fokus steht dabei immer Jesus als Ursprung und Ziel des Lebens. Nicola Vollkommer ermutigt mit Begeisterung und ermahnt in aller Klarheit und Liebe. Sie wendet die Bibel auf unser heutiges Leben an und zeigt in erfrischenden Kurzandachten, wie "alltagstauglich" die Bibel nach wie vor ist.

13,90 €
Neu
Satan und sein Wirken
Es ist gefährlich, seine Feinde zu ignorieren. Dieses Heft informiert über den Feind "Satan", der uns neben der "Welt" und dem "Fleisch" entgegensteht. Dabei findet der Autor Campbell die Balance zwischen Information und Warnung. Ja, es ist wahr, der Feind ist geschlagen und ein besiegter Feind. Aber er ist dennoch heute noch wirksam und wir sollten nicht naiv in seine Fallen gehen. Dem Autor gelingt neben diesen Aspekten zur Lebenshilfe eine ausgezeichnete Bibelarbeit zu diesem Thema. "Der Teufel ist weder allwissend, noch allgegenwärtig, noch allmächtig." - William MacDonald Heft 10 der SchriftStück-Reihe ➤ "Die SchriftStück-Reihe" – ein Stück Schrift!       Echte Schätze – zu klein für ein Buch - und zu wichtig, um vergessen zu werden ...

2,95 €
Neu
Comeback
Wir alle erleben Rückschläge und Enttäuschungen im Leben. Unternehmen gehen Konkurs, Beziehungen scheitern, Entmutigung und Zweifel machen sich breit und die Umstände überfordern uns immer mehr. Dieses Buch zeigt anhand von neun erstaunlichen "Comeback-Geschichten" der Bibel, wie Gott alles Nötige gibt, damit wir schwierige Rückschläge überwinden können. Die Geschichten von Mose, David, Abigail, Esther, Joseph, Jona, Elia, Hiskia und Petrus zeigen nicht nur, wie Menschen Notlagen durch einfachen Mut überwinden können, sondern auch, wie Gott in allen Dingen zum Wohl derer wirkt, die ihn lieben. Der Leser bekommt so eine neue Perspektive auf seine Kämpfe und wird ermutigt, Gott in solchen Situationen zu vertrauen. Ein mutmachendes Buch für alle, die nach Antworten auf die Herausforderungen des Lebens suchen Und eine hilfreiche Ideen-Fundgrube für Mitarbeiter und Älteste, um anderen beizustehen.

17,90 €
Neu
Vergebung
In seinem letzten Buch breitet der große puritanische Poet John Bunyan die Grundlinien der christlichen Vergebungslehre aus. In einfachen und gewinnenden Worten erklärt er die Gute Botschaft – das Evangelium. Er setzt sich mit Glaubenszweifeln auseinander und wirbt dafür, zu Christus zu kommen. Das Buch macht dem Suchenden Appetit, sich dem christlichen Glauben zuzuwenden. Dem reiferen Christen gibt es Impulse für einen frischen, ehrlichen und von der ersten Liebe geprägten Glauben. In beiden Fällen springt der Funke des brennenden Evangelisten John Bunyan über! Britannica schreibt über Bunyan: „Sein Umgang mit der Sprache, ob umgangssprachlich oder biblisch, ist der eines vollendeten Künstlers. Er behandelt das menschliche Verhalten mit scharfem Verstand und moralischem Feingefühl, und hat die Gabe, die Grundlagen der evangelischen Theologie mit konkretem Leben zu füllen und im praktischen Leben zur Anwendung zu bringen“. Mehr muss nicht gesagt werden.

14,90 €
Neu
Blind vertrauen
Jesus zu vertrauen, ist nicht einfach. Es bedeutet, dem Unsichtbaren in das Unbekannte zu folgen und seinen Worten mehr zu vertrauen als den Bedrohungen, die wir sehen, oder den Ängsten, die wir empfinden. Durch die Nacherzählung von 35 biblischen Begebenheiten gibt uns dieses Buch kleine Einblicke darin, was es bedeutet, ein Leben im Glauben zu führen. Es gibt uns Rat, wie wir Gottes Verheißungen mehr vertrauen können als unserer Wahrnehmung. Und es zeigt einen Weg auf, wie wir Ruhe in Gottes Treue finden können. Es lädt auf kreative und gewinnende Weise in die Realität der Evangelien ein und lässt uns hören, wie die Steine der Ankläger der Ehebrecherin zu Boden fallen, das Kribbeln spüren, als sich Gesundheit im Körper des Aussätzigen ausbreitet, die Panik in den Augen Petrus' sehen, als er zu sinken beginnt, den Duft riechen, den das Öl verströmt, das über Jesu Füße ausgegossen wurde, und den Fisch schmecken, den Jesus den Jüngern serviert.

16,00 €
Neu
Warum ich, Gott?
Wenn Gott Liebe ist, warum gibt es Leid? Was ist der Unterschied zwischen etwas zulassen und etwas festsetzen?Wenn Leid unser Leben berührt, verlangen solche und ähnliche Fragen plötzlich eine Antwort. Aus unserer Perspektive heraus macht Leid keinen Sinn, ganz besonders, wenn wir an einen liebenden Gott glauben. Joni Eareckson Tadas sehr persönliche Erfahrung mit Leid, die durch über 50 Jahre im Rollstuhl stark geprägt wurde, gibt ihr ein besonderes Verständnis von Gottes Absichten für uns in unserem Schmerz. In "Warum ich, Gott" suchen sie und ihr lebenslanger Freund Steven Estes jenseits der oberflächlichen Reaktionen auf Leid, die uns letzten Endes in unserer größten Not im Stich lassen, nach Antworten. Sie beschreiben mit Entschlossenheit und Mitgefühl einen Gott, der groß genug ist, um unser Leid zu verstehen, weise genug, um es zuzulassen - und mächtig genug, um es für ein größeres Gut zu nutzen, als wir uns je vorstellen können. Überarbeitete Neuauflage des lange Zeit vergriffenen Titel "Wie das Licht nach der Nacht"

16,50 €
Neu
Nächstenliebe
Alle Gebote Gottes zur Liebe offenbaren sein beziehungsorientiertes Herz. Die Wärme, die Christus für seine "Freunde" (Johannes 15,15) empfindet, wird auf den Seiten von Nächstenliebe deutlich. Wahre Freundschaft mit einem persönlichen Gott zu genießen, schmälert nicht seine Majestät, sondern befähigt seine Kinder, ihm in ihren eigenen Beziehungen ähnlich zu werden. Smith liefert eine treffende Metapher für die Seelsorge: "Erkennen Sie Gottes gnädige Haltung gegenüber denen, die in Schwierigkeiten sind? Er will Hirten, die sich der Aufgabe widmen, Menschen, die verletzt und verloren sind, aufzubauen und ihnen nachzugehen – die aktiv den verletzten Schafen nachgehen, um sie wieder gesund zu pflegen." Ermutigung ist das Herzstück des "Miteinanders" in gesunden Gemeinden. Gott handelt mit seinen abgeirrten Kindern, indem er sie bittet, warnt und belehrt. Dies ist Ausdruck seiner Liebe und die Grundlage, auf der jeder Rat, jede Ermahnung und jede Erbauung beruhen muss.

16,50 €
Neu
Anker der Seele
Viele, die sich zu Jesus Christus bekehrt haben, zweifeln irgendwann an ihrer Errettung. Sie fragen: Habe ich bei der Bekehrung alles richtig gemacht? Warum sündige ich noch so oft? Habe ich etwas getan, was Gott nicht vergeben kann? Werde ich verloren gehen, wenn ich nicht treu genug bin? Von Schiffen werden Anker herabgelassen, damit sie nicht von starken Winden weggetrieben werden. Auch unsere Seelen brauchen in den Stürmen des Zweifelns und der Anfechtung einen Anker. Der Anker der Seele ist die Bibel, das Wort Gottes. Dieses Buch will Christen Mut machen, dem Wort Gottes rückhaltlos zu vertrauen. Dieses Vertrauen führt zur Gewissheit, dass wir Gott gehören und das himmlische Ziel erreichen werden. Das Buch ist auch ein kleines Handbuch für solche, die anderen in ihren Fragen und Anfechtungen helfen wollen. Ein Bibelstellenverzeichnis erleichtert den Zugang, wenn man Erklärungen zu bestimmten Bibelversen sucht. Leicht überarbeitete und erweiterte Neuauflage 2024

8,90 €
Neu
Frucht, die nach Gott schmeckt
Wie wird Gott in meinem Leben sichtbar? "An ihren Früchten werdet ihr meine Jünger erkennen" sagt Jesus im Matthäusevangelium. Welche Früchte meint er? Wie schmecken sie? Wonach schmeckt Gott? Und wie kann dieser Geschmack in meinem Leben zunehmen? Nicola Vollkommer widmet sich der bekannten Stelle aus Galater 5,22, in der Paulus die Frucht des Geistes zusammenfasst. Gespickt mit vielen Beispielen aus dem Alltag wird es praktisch für mein eigenes Christsein. Alles dreht sich um die Frage: Wie kann ich dem Geber aller guten Gaben mehr Raum geben, damit seine Frucht einen guten Nährboden in mir findet? Lassen Sie sich einladen, die Frucht des Geistes neu zu entdecken!

18,00 €
Neu
Leid - und wo bleibt Gott?
Wo war Gott am 7. Oktober beim Überfall der Hamas auf Israel? "Wo war Gott in Japan?", fragte DIE ZEIT nach dem schrecklichen Erdbeben und der Reaktorkatastrophe von Fukushima. "Mein Gott, warum?", klagte die BILD nach dem schrecklichen Fund einer Kinderleiche. Warum das Leid? Diese uralte Frage stellt sich immer wieder neu. Trauer und Tränen, Katastrophen und Kriege, Verzweiflung und Schmerzen: Von Leid ist jeder betroffen. Und die Frage nach Gott in all dem Leid schreit zum Himmel. Sie trifft Christen und Zweifler gleichermaßen. Neuauflage von "Leid - Warum lässt Gott das zu?"

9,90 €
Neu
Ebenbild und Götzenbild
Christen sollten in Sachen Kreativität eine Vorreiterrolle spielen, doch sie tun es nur selten. Gott ist der Schöpfer aller Dinge, und er hat uns nach seinem Ebenbild geschaffen. Kreativität ist in das Gewebe unseres Menschseins eingewoben. Deshalb sollten Christen die Kreativität als einen wesentlichen Teil unserer Rolle als Ebenbild Gottes schätzen und fördern. Stattdessen wissen Christen oft nicht, was sie mit Kreativschaffenden anfangen sollen und Kreative wissen nicht, was sie mit dem Christentum anfangen sollen. Auf der einen Seite gibt es Christen, die Kunst, Phantasie und Schönheit vernachlässigen oder ganz ablehnen. Auf der anderen Seite gibt es Künstler, die aus all diesen guten Dingen Götzen machen. Ryan Lister, Theologieprofessor, und Thomas Terry, Wortkünstler bei Beautiful Eulogy und Gründer von Humble Beast, tun sich zusammen, um die Verbindung zwischen Kreativität und Theologie wiederherzustellen. Ebenbild & Götzenbild ist eine theologische und künstlerische Erkundung der Kreativität im christlichen Leben. Es wird Kreativen helfen, ein starkes theologisches Fundament für ihre Kunst zu schaffen und gleichzeitig die Gemeinde herausfordern, sich eine Theologie der Schönheit und Kreativität zu eigen zu machen.

16,90 €