Generation Gleichschritt

Generation Gleichschritt

22,90 €*

Artikel-Nr 204260000
ISBN 978-3-03848-260-4
Verlag Fontis
Seiten 240
Erschienen 19.01.2023
Artikelart Hardcover, 13,5 x 21 cm

Ganz gleich, ob Ukraine-Krieg, Migration, Umgang mit dem Islam, Europa als Vision, Regenbogenfahne, Corona-Politik oder Meinungsvielfalt im Öffentlichen Rundfunk - es gibt Themen, bei denen die öffentliche Debatte im mentalen Gleichschritt zu marschieren scheint. Ausscheren unerwünscht.
Doch anders als der repressiv erzwungene Gleichschritt bei den inszenierten Aufmärschen im untergegangenen DDR-Sozialismus, organisiert sich der Konformitätsdruck heute unter den Bedingungen einer freien Gesellschaft scheinbar selbst.
Nach welchen Mustern webt sich das politisch korrekte Denken? Warum sprechen in Talkshows immer die gleichen Leute? Warum verbiegen sich Abgeordnete, obwohl ihr Mandat nie unantastbarer war als heute? Warum wird Gegenrede im öffentlichen Diskurs oft nur als legitimierende Garnitur für den vermeintlich "richtigen" Weg eingestreut?
"Weil zwei plus zwei vier ist", sagen die Gleichschrittler. Anders gesagt: Wir haben recht. Folglich kann die Debatte nur aus Ja oder Ja bestehen. Ein fatales Missverständnis, das Menschen an der Demokratie zweifeln lässt und den Kern der Demokratie bedroht: den Wettstreit der Meinungen.

Autor: Ralf Schuler

3 von 3 Bewertungen

5 von 5 Sternen


100%

0%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


21.07.23 08:44 | Christian Horstmann

Oder "die Macht der Manipulation "

Auch wenn ich bisher nur die beiden Empfehlungen gelesen habe...möchte auch ich in meinem Rahmen für das Buch werben und wünsche dem Buch eine starke Verbreitung habe gerade in der Leseprobe ein Zitat von Sören Kierkegaard aufgeschnappt...das wäre für mich allein schon 1 Grund sich das Buch zu besorgen....Der Autor der selbst viele Jahre "in den oberen Rängen"zugegen war muss ja wissen was er schreibt...(nebenbei sei es mit erlaubt die Biographie "Ich pfeif auf deine Frömmigkeit "von den Autor der Bewertung vor mir zu empfehlen W.Bühne

22.02.23 15:54 | Henrik

Austreten

Immer häufiger gibt es Themen, bei denen die öffentliche Debatte im mentalen Gleichschritt zu marschieren hat. Ralf Schuler zeigt in „Generation Gleichschritt“ auf, wie das Mitlaufen zum Volkssport wurde.
Wer ist der Autor?
Ralf Schuler wuchs im Ost-Berliner Stadtteil Köpenick auf. 1993 erhielt er den Theodor-Wolff-Preis. Als Journalist arbeitete er für die Tageszeitung «Die Welt», für die «Märkische Allgemeine Zeitung» und war seit 2013 bis 2022 Leiter der Parlamentsredaktion der BILD in Berlin. Der bekennende Protestant stammt aus einer reformierten Gemeinde, fremdelt allerdings mehr und mehr mit seiner Amtskirche. Schuler ist verheiratet, hat drei erwachsene Kinder und lebt in Berlin.
Worum geht es in dem Buch?
„Wie entstehen Konformität und taktisches Verbiegen unter den Bedingungen einer freiheitlichen Gesellschaft?“ Mit dieser Frage setzt sich Ralf Schuler auseinander.
Im Prolog schildert der Autor den Werdegang zum Manuskript. Dabei erhält der Leser Einblicke in die Binnenpluralität bei Axel Springer und erfährt wie mächtig die LGBTQ+-Community ist. „Wenn die Unantastbarkeit von Presse und Meinungsfreiheit schon im Hause Springer anlassbezogen aufgehoben werden kann, anstatt sie mit allen Mitteln zu verteidigen, dann werden künftig weitere Themen und Gelegenheiten folgen, bei denen politischer, wirtschaftlicher oder Lobbydruck triumphieren.“
In seiner Beweisaufnahme zeigt Schuler dem Leser anhand verschiedener Puzzleteile, die in ihrer Zusammenschau das Gesamtbild ergeben, auf, dass „das für die Demokratie lebenswichtige ‚kritische Gegenüber in der Regenbogen-Welt nicht mehr vorgesehen ist.“
Im umfassenden zweiten Teil zeigt der Verfasser auf, wie die Freiheit unterwandert wird. Durch den geschürten Hass auf Andersdenkende, die stillen Netzwerke der Macht und die Umwertung von Werten folgt nicht der neue Mensch, sondern der neue Bürger. Ehrlich und offen zeigt er dabei auf, wie Sprache zur Umprogrammierung im Kopf missbraucht wird, da z. B. Universitäten zum Gendern verpflichtet sind. „Wo nur ‚Wahrheiten‘ zulässig sind, schließt die offene Gesellschaft ihre Pforten.“
Danach skizziert er kurz den Preis der Meinungsfreiheit, denn diese bringt u. U. den sozialen Tod mit sich. Wir haben uns in vielen Bereichen daran gewöhnt, Freiheit zu haben und gehen vermutlich deshalb inzwischen oft nachlässig und verschwenderisch mit ihr in dem Sinne um das für sie großzügig aufgeben, wenn Tages pragmatische oder parteitaktische Erwägungen für mehr Sicherheit oder Komfort dies nahelegen.“
Hierauf macht er dem Leser Mut, mentale Leitplanken aufzubrechen, denn Individualität ist ein Heilmittel gegen staatliche Vielfalt und den Gleichschritt. „Widerstehen wir, wo irgend möglich, kollektivistischen Ansätzen.“
Im vorletzten Kapitel nimmt Schuler seinen Leser mit in seine Merkel-Jahre, da er in seiner Funktion im Parlamentsbüro für die Begleitung der ehemaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel verantwortlich war.
Der Epilog rundet den Prolog ab, denn Schuler erkennt u.a., dass der freie Meinungsaustauch und der freie Diskurs darüber letztlich als Übel anzusehen ist. „Den Gleichschritt haben wir uns über lange Jahre angewöhnt, deswegen wird es Zeit, brauchen, neue Gangarten einzuüben, um aus diesem Trott zu geraten.“
Wer sollte das Buch lesen?
Jeder, der sich mit dem Mainstream schwer tut und erkennt, das seit geraumer Zeit in der öffentlichen Debatte kritisches Denken nicht mehr erwünscht ist. Dabei zeigt Schuler auf, „wie sich die mediale Meinung schleichend, aber kontinuierlich immer weiter auf die linke Seite des Spielfeldes verschöben hat.“, so Dieter Nuhr im Vorwort.
Weshalb sollte man das Buch lesen?
Einerseits erhält der Leser einen Blick in die Medienlandschaft, der den eigenen Horizont erweitert, da auch die unguten Mechanismen vorgestellt werden. Somit dient die Lektüre der Aufklärung über die vierte Gewalt im Staat. Andererseits verhilft Schuler seinem Leser die Schweigespiralen unserer Gesellschaft zu entlarven, um Positionen, Meinungen und Werte neu zu hinterfragen. „Eine Gesellschaft, die ihr Verhältnis zu jenen spirituellen Koordinaten nicht mehr zu reflektieren vermag, denen sie ihren Wertekanon maßgeblich verdankt, wird unversehens zu ideologischen und utopistischen Engführungen verleitet oder auf ängstlich-restriktive Bestandswahrung auf Kosten von Freiheit und Individualität bedacht sein.“ Insgesamt eine aufklärende und zum Reflektieren über den Gleichschritt der Gesellschaft anregende Lektüre.

20.02.23 00:50 | Wolfgang Bühne

Ein sehr wichtiger Augenöffner!

Wenn das „Christliche Medienmagazin PRO“ diese aktuelle Neuerscheinung vernichtend kritisiert, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass es sich um ein lesenswertes Buch handelt, das weder nach dem Takt der Meinungsmacher im Lande tanzt noch im „Netzwerk der Geschmeidigen“ Applaus findet.
Der Journalist Ralf Schuler, bekennender Christ reformierter Prägung, leitete elf Jahre bis zum Jahr 2022 das Parlamentsbüro von BILD. Dabei war er unter anderem für die Begleitung der Kanzlerin a.D. Angela Merkel zuständig, mit der er nahezu alle Kontinente bereiste. Schuler zählt zu den „besten Kennern des Berliner Politikbetriebs und der internationalen Politik“ (S. 238).
Im vergangenen Jahr kündigte Schuler bei Bild, weil er das Bekenntnis des Medienhauses Springer ablehnte, an der Seite der LGTBQ-Bewegung mitzumarschieren.
Mit vielen Beispielen, persönlichen Erlebnissen und Beobachtungen, sowie Untersuchungen und Statistiken belegt der Autor, dass es „in Deutschland inzwischen wieder eine reichhaltige Kultur des Kuschens gibt“ (S. 52) und „das Denunziantentum mittlerweile in fast allen gesellschaftlichen Bereichen“ aufblüht (S. 44).
Interessant ist auch seine Feststellung, dass „ausgerechnet die sogenannten gesellschaftlichen Eliten besonders anfällig sind für gruppendynamischen Gleichschritt“ und zitiert den Physiker und Kabarettist Vince Ebert mit den Worten: „…der ideologische Mitläufer sitzt also weniger am Stammtisch, als im Hörsaal.“ (S. 128).
Grund für diese besorgniserregende Entwicklung sieht Schuler darin, dass eine relativ kleine Minderheit rot-grüner Radikale mit dem Ziel einer Meinungsdiktatur es geschafft hat, mit ihrer fanatischen, antichristlichen Gender- und LGTBQ-Ideologie die Medien und Politik zu manipulieren und jede abweichende oder kritische Stimme nicht mehr mit Argumenten, „sondern mit den Methoden des Aushungerns, des Denunzierens und Boykottierens“ (S. 112), durch Verleumdung, Drohung und Unterstellung an den Pranger zu stellen, „der im digitalen Zeitalter erbarmungslos ist“ (S. 38).
Ralf Schuler zitiert zwar nur einen Bibelvers ziemlich am Ende seines Buches (Matthäus 5,37), aber diese Aufforderung Jesu durchzieht seine Argumentation und seinen vehementen Aufruf, sich zu seinen christlichen Überzeugungen gerade dann zu bekennen, wenn der Gegenwind kräftig ins Gesicht bläst.
Trotz des hohen Preises ein sehr wichtiger Augenöffner, der besonders der jüngeren Generation Mut macht, gegen den Strom zu schwimmen und sich deutlich und glaubwürdig zum biblischen Menschenbild zu bekennen.

Ähnliche Produkte

Neu
Die Qual der Wahl
"Bist du heute Abend dabei?" "Mal schauen …" "Was machst du nach deinem Schulabschluss?" "Keine Ahnung." "Wollt ihr nicht mal heiraten?" "Wir wissen noch nicht, ob das wirklich Gottes Wille ist." Die Angst vor Fehlentscheidungen und ein Mangel an Entschlossenheit scheinen die "Generation Maybe" zu lähmen. Christen ringen außerdem fast täglich mit der Frage nach dem Willen Gottes. Wie kannst Du die richtige Entscheidung treffen? Wie kannst Du überhaupt Entscheidungen treffen? Warum ist es wichtig, sich zu entscheiden? Dieses Buch gibt kompakt und anschaulich praktische Hilfen zur Entscheidungsfindung.

5,90 €
Bilanz ziehen!
Die Arbeitswelt ist in Bewegung. Neue Technologien, Branchen und Möglichkeiten, sich zu treffen, haben den Übergang des Arbeitsplatzes in ein schnelles, digitales und geschäftiges Zeitalter eingeleitet, das schneller ist als je zuvor. Bilanz ziehen bietet keine Leitsätze, die einen durch den Tag bringen. Stattdessen ist es ein Buch, das Christen dazu ermutigt, ihren Arbeitsplatz, sei es als Bauer oder Rechtsanwalt, Chirurg, Klempner, Maurer, Buchhalter, Bergmann, Koch, Seemann, Hausfrau, alleinerziehende Mutter, Pilot, Investment Banker, Polizeibeamter oder Regierungsbeamter – oder eines der zehntausend anderen Dinge, die Sie sein können – einschließlich arbeitslos – als einen Weg der Anbetung zu sehen. John C. Lennox hat ein Buch mit durchdachten und biblischen Überlegungen zu unserem Verhalten bei und gegenüber unserer Arbeit geschrieben.Er sagt uns, dass der Zweck der Arbeit darin besteht, Gottes Reich und seine Gerechtigkeit zu suchen, und dass wir, egal wie unsere Arbeit aussieht, sie in Verantwortung vor dem Herrn tun sollen. Er schlägt vor, dass wir uns in jeder Situation, in der wir uns befinden (bezahlte und unbezahlte Arbeit), fragen: Was bedeutet es, dem Herrn jetzt zu gefallen?Zu den Themen, die er in dem Buch anspricht, gehören: Arbeit zum Idol machen, Ruhe, Angst, Böses, Leiden, Evangelisation, moralische Fragen (Geld, Sex und Macht), unsere Motivation zur Arbeit, Sünde, die künstliche Kluft zwischen Weltlichkeit und Heiligem, Arbeit als Berufung, Förderung des Evangeliums, Belohnung und Grundsätze für die Unterstützung des Evangeliums.

16,50 €
Neu
Die ganze Wahrheit
Gehört das Thema Gott in die Öffentlichkeit oder ist es reine Privatsache – persönlich zwar tröstlich, aber für die Welt irrelevant? In der heutigen kulturellen Etikette gilt es als Tabu, das Öffentliche und das Private oder Religion und Welt zu vermischen. Diese strikte Trennung ist eine Macht, die das Christentum in der Privatsphäre gefangen hält und es seiner Kraft beraubt, die Öffentlichkeit herauszufordern und ihr das rettende Evangelium zu vermitteln.In diesem Buch bietet die Autorin eine messerscharfe Analyse der kulturdogmatischen Trennung von öffentlich und privat und erklärt, wie diese Dichotomie, die bereits Francis Schaeffer warnend aufgezeigt hat, ein umfassendes Wirken der biblischen Wahrheit behindert. Letztlich prägt diese Dichotomie die gesamte heutige Weltanschauung. Wie können wir dieses zersplitterte Denken vereinen und geistliche Kraft zurückgewinnen? Pearcey erklärt, wie wir das Christentum aus seiner kulturellen Gefangenschaft befreien können und führt die Leser durch praktische Schritte, um eine ganzheitliche christliche Weltanschauung zu entwickeln.Dabei argumentiert sie überzeugend, dass der christliche Glaube nicht nur eine religiöse Nischen-Wahrheit ist, sondern die Wahrheit über die gesamte Realität. Der biblische Glaube ist die totale, allumfassende Wahrheit.Mit dem enthaltenen Studienführer ist dieses Buch ideal für das Studium in Einzel- oder Gruppenarbeit.

26,90 €
Neu
Ist das euer Ernst?!
Was ist los in unserem Land? Schüler können nicht mehr lesen und schreiben. Wer sich für Diplomatie einsetzt, gilt als Verräter. "Gendergerechte" Sprache im Zug und auf Beipackzetteln, aber nicht genug Medikamente und keine funktionierende Bahn. Wir sollen blechen für Prunk-Kanzleramt oder Politiker-Protz-Fotos. "Corona" bleibt unaufgeklärt. Warnhinweise für "Otto" oder "Harald Schmidt", als wäre das Volk blöd. Und der Fußball ist nur noch Weltmeister queerer Hochmoral. Überall Haltung statt Leistung. Ja, ist das euer Ernst? Peter Hahne entlarvt den Schwachsinn. Wie immer mit Hirn, Herz und Humor. Sein Markenzeichen: Klartext.

12,00 €
Neu
Fremde neue Welt
Endlich! Die kürzere und allgemein verständliche Version des preisgekrönten Werkes "Der Siegeszug des modernen Selbst" ist nun auch in deutscher Sprache verfügbar.Die Welt, in der wir leben, ist kompliziert und vielen Menschen fremd geworden. Immer mehr Gruppen, von denen wir früher wenig bis nichts hörten, drängen in die Öffentlichkeit, um für ihre Anliegen zu werben oder gar der Gesellschaft vorzuschreiben, was sie zu tun hat. Wie kann der Erfolg dieser sogenannten Identitätspolitik erklärt werden? Und wie sollte die Kirche darauf reagieren?Der Historiker Carl R. Trueman zeigt in diesem Buch auf verständliche Weise, welche Einflüsse unsere Kultur in die Richtung eines "expressiven Individualismus" bewegt haben. Er skizziert die Geschichte des westlichen Denkens von der Romantik an bis hin zur heutigen Identitätspolitik, die stark durch das Thema Sexualität eingefärbt ist. Das hat enorme Auswirkungen auf die Art und Weise, wie wir Religion, Redefreiheit und uns selbst verstehen.Carl Trueman fasst in diesem Buch wesentliche Punkte seines großen Werkes "Der Siegeszug des modernen Selbst" (2022) zusammen. Der Frage, wie wir Christen auf die Revolution des Selbst reagieren sollten, schenkt er besonders im letzten Kapitel viel Aufmerksamkeit. Eltern, Studenten, Lehrer, Pastoren oder einfach neugierige Christen können sich so mit den enormen Umwälzungen in unserer fremden neuen Welt vertraut machen und lernen, angemessen darauf zu reagieren."Dieses Buch sollten alle lesen, die die rapiden Veränderungen verstehen wollen, die sich in unserer Gesellschaft gegenwärtig vollziehen." - Ulrich Parzany in seinem GeleitwortCarl Trueman ist Professor für Biblische und Religiöse Studien am Grove City College (USA). Er ist freier Redakteur bei First Things, ein geschätzter Kirchenhistoriker und arbeitet als Wissenschaftler am Ethics and Public Policy Center. Trueman hat zahlreiche Bücher verfasst oder herausgegeben.Titel des englischen Originals: The Rise and Triumph of the Modern Self  

16,90 €
Neu
Jäger des verlorenen Verstandes
Orientierung ist schwer zu haben in einer Zeit, in der jede Banalität nach Aufmerksamkeit schreit. Gleichzeitig erleben wir tagtäglich, wie Alltag in Chaos umschlägt. Dabei sitzen wir auf der größten vergessenen Ressource der Menschheit: dem Schatz der Erfahrung.Auf der Suche nach Weisheit ist Markus Spieker ein erfahrener Tourguide. Seit Jahren berichtet der Historiker für die ARD von entlegenen Winkeln der Erde, verschlingt Bücher wie andere Leute Schokolade und verfügt über einen scharfen Blick für die Nadel im Heuhaufen.Spieker zeichnet eine Landkarte ein, die tiefe Einsicht mit Abenteuerlust verbindet und nimmt den Leser mit auf die Jagd nach den wichtigsten Weisheiten aus allen Jahrtausenden. Er exploriert Geschichtschroniken und Wissenschaftsexperimente; Autobiografien, Briefe und Tagebücher; die zeitlosen Wahrheiten von Philosophen, Propheten und Poeten, und auch die Geistesblitze von Trendforschern und Super-Influencern werden in einen Kontext gebracht. Es ist eine Reise zum Mond und in die inneren Abgründe menschlicher Existenz, ein Tanz auf dem Vulkan und ein Staunen vor dem Unbegreiflichen.

29,90 €
Die Zeiten verstehen
David Martyn Lloyd-Jones gilt als großer Prediger des 20. Jahrhunderts. Dieser Band enthält siebzehn seiner wichtigsten Vorträge, die er über einen Zeitraum von fünfunddreißig Jahren gehalten hat. Die meisten davon können als Weckruf an die Evangelikale Bewegung charakterisiert werden.Seine tiefe biblische Einsicht hat seinem Dienst eine prophetische Qualität verliehen, was sich auch in diesen Ansprachen zeigt. Mit großer Klarheit analysiert Lloyd-Jones die Gefahren, durch die er den Evangelikalismus seiner Tage bedroht sieht, sei es Ökumene, die Psychologisierung des Glaubens, mangelnde Bereitschaft, sich von falscher Lehre abzugrenzen oder Spaltungen aufgrund unwesentlicher Lehren usw. Die Probleme sind aktueller denn je – die geistliche Analyse durch ist Lloyd-Jones fundiert und zeitlos."Es ist unbestreitbar, dass 'Die Zeiten verstehen' eines der bedeutendsten jemals veröffentlichten Bücher von Lloyd-Jones ist. Die hier zu findenden Ansprachen sind ein Weckruf für unsere Zeit! Sie haben das Potenzial, eine neue Generation von Christen auszurüsten, wie es in 1.Chronik 12,33 heißt: '[solche], die die Zeiten zu beurteilen verstanden und wussten, was Israel tun musste'." – Banner of Truth

20,90 €
Neu
Künstliche Intelligenz
Ein säkulares Buch, das aber auch unter Christen seine Aufmerksamkeit verdient! Teile des Verlagstexts: Der renommierte Neurowissenschaftler , Psychiater und Bestsellerautor Manfred Spitzer ist ein ausgewiesener Experte für neuronale Netze, auf denen KI aufbaut. Sein topaktuelles Buch über künstliche Intelligenz informiert, klärt auf – und macht klar, dass niemand vorhersehen kann, was mit KI auf die Menschheit zukommt: Rettung oder Untergang?KI betrifft jeden! Künstliche Intelligenz verändert unser Leben umfassender, als das noch vor Kurzem möglich schien. Manfred Spitzer analysiert die Auswirkungen von KI in den Natur- und Geisteswissenschaften sowie den Bereichen Medizin, Militär, Klima, Verbrechensbekämpfung, Politik und Wirtschaft. Sein beunruhigendes Fazit: Weil sie der menschlichen Intelligenz überlegen ist, wird KI unsere Welt in einem Ausmaß verändern wie die Erfindung der Schrift oder des Buchdrucks.

24,00 €
Neu
Global Reset
Den biblischen Prophezeiungen zufolge wird in der Endzeit eine Weltregierung entstehen; der Teufel selbst bereitet sich darauf vor, über die Erde zu herrschen. Auch wenn wir uns noch nicht in dieser Zeit befinden, rücken die letzten Tage immer näher – und wir müssen wissen, was das für unsere Gesellschaft, unsere Nachbarn und unsere Familien bedeutet.In ihrem Buch Global Reset untersuchen Mark Hitchcock und Jeff Kinley, zwei führende Stimmen der biblischen Prophetie, die folgenden Themen:• wie digitales Tracking, begrenzte Selbstverwaltung und die liberale Agenda des "Great Reset" die Bühne für die Wiederkunft Christi bereiten • was Christen tun können, um den Niedergang in ihrem Heimatland in diesen verheerenden Zeiten so gut es geht aufzuhalten • unser Bedarf nach einem persönlichen geistlichen Neustart – der nur durch Jesus Christus erfolgen kann Global Reset öffnet Ihnen die Augen dafür, wie Pandemien, Naturkatastrophen und politische Unruhen auf die bevorstehende umfassende Weltwirtschaft und die gottlose Weltregierung des Antichristen hinweisen.Mark Hitchcock ist der Autor von mehr als 30 Büchern über biblische Prophetie und als ausserordentlicher Professor am Dallas Theological Seminary tätig. Der Faith Bible Church dient er als Senior Pastor.Jeff Kinley ist Bestsellerautor und hat schon über fünfunddreissig Bücher geschrieben. Er ist Absolvent des Dallas Theological Seminary und spricht häufig in Gemeinden in ganz Amerika.

12,00 €
STOP P
Soziale Medien, Filme oder Zeitschriften – sie vergiften dein Leben mit Pornografie. Du wirst wehrlos, wechselst schleichend vom passiven zum aktiven Konsumenten. Du spürst schon, dass P dich innerlich zerstört, schaffst es aber nicht, davon loszukommen. Bist du vielleicht schon süchtig? Es gibt nur eine Möglichkeit: Du musst radikal handeln:STOP P! JETZT!STOPP ist für dich, wenn du betroffen bist. Oder wenn du anderen Betroffenen helfen willst. Für Eltern, Jugendleiter oder Seelsorger, die dieser tödlichen Seuche den Kampf ansagen! Denn: Es gibt einen Ausweg aus der P!

Ab 2,20 €
Neu
10 Fragen über Gott, die sich jeder junge Mensch stellen sollte
Wie können wir glauben, dass die Bibel wahr ist? Warum können wir uns nicht einfach darauf einigen, dass Liebe Liebe ist? Ist das Christentum nicht gegen Vielfalt und Diversität? Auf dem Weg zur Schule, beim Abhängen mit Freunden oder beim Scrollen durch die sozialen Medien werden Teenager mit Sicherheit vor echte Herausforderungen in Bezug auf den Glauben an Jesus Christus gestellt. Und unabhängig davon, ob Sie sich selbst als Nachfolger Christi betrachten oder nicht, können diese Fragen wie eine Zerreißprobe wirken.Gestützt auf modernste Forschung, persönliche Geschichten, Bilder und Vergleiche aus der Jugendliteratur und sorgfältiges Bibelstudium weicht dieses Buch den schwierigen Fragen nicht aus. Stattdessen lädt es junge Menschen dazu ein, ihre drängendsten Fragen über den christlichen Glauben zu stellen und überraschende, Leben spendende Antworten zu finden. In Kooperation mit cvmd (Christlicher Veranstaltungs- und Mediendienst, Neuried) Neuauflage 2024Rebecca McLaughlin hat an der Universität Cambridge in Literatur der Renaissance promoviert und ein Theologiestudium am Oak Hill College in London absolviert. Sie ist Mitbegründerin von Vocable Communications und ehemalige Vizepräsidentin für Inhalte beim Veritas Forum, wo sie fast ein Jahrzehnt lang mit christlichen Akademikern an führenden säkularen Universitäten zusammengearbeitet hat.

13,90 €
Das Evangelium Jesu Christi
Wenn Gott gut ist, was soll Er dann mit denen tun, die es nicht sind? Was wird ein guter und rechtschaffener Gott mit menschlichen Wesen tun, die zum Bösen geneigt und ungehorsam sind? Wenn der Richter der ganzen Erde mit uns auf der Grundlage von Gerechtigkeit handelt, muss Er uns dann nicht alle verdammen?Diese Fragen führen uns in die größte aller religiösen und philosophischen Schwierigkeiten. Wie kann Gott gerecht sein und trotzdem denen vergeben, die Er gerechterweise verdammen müsste? Wie kann Gott heilig sein und Freundschaft mit solchen schließen, die böse sind? Wie kann Er dann Sünder wie uns rechtfertigen und doch gerecht bleiben?Wenn du auf der Suche nach Antworten und der Wahrheit über Gott bist, dann ist diese knappe Ausführung der großartigsten Botschaft, die die Welt je gehört hat, genau das, was du brauchst. "Nichts ist schöner als das Evangelium – die frohe Botschaft, dass Gott Sünder durch Jesus Christus rettet. Nichts ist vernichtender als ein falsches Evangelium. Mit dem Wort Gottes immer im Blick, führt uns Paul Washer Schritt für Schritt dahin, die Wahrheit kennenzulernen – die Wahrheit darüber, wer Gott ist, wer wir sind und wie wir jetzt und für immer mit Gott leben können. Diese Broschüre ist Medizin für den Sünder und Nahrung für jeden Christen."Dr. Joel R. Beeke Auch als Hörbuch erhältlich!

8,90 €