Gerne geben

Öffne deine Hand mit Verstand

Gerne geben

Öffne deine Hand mit Verstand

9,90 €*

Artikel-Nr 256747000
ISBN 978-3-86699-747-9
Verlag CLV
Seiten 224
Erschienen 16.07.2021
Artikelart Paperback, 13,5 x 20,5 cm

Wir geben regelmäßig und großzügig für das Werk des Herrn. Damit meinen wir, unserer Verantwortung als Verwalter dessen, was er uns anvertraut hat, gerecht zu werden.
Jonathan Martin verdeutlicht im vorliegenden Buch, dass wir auch weise geben müssen, weil sonst ein entscheidendes Element fehlt. Wenn wir es außer Acht lassen, kann der Schaden sogar größer sein als der Nutzen – ganz gleich, ob wir die Missionsarbeit in anderen Ländern unterstützen oder uns bei Projekten in unserem Umfeld engagieren.
Was der Autor unter "gerne geben, aber mit Verstand" versteht, erklärt er anhand von vier biblischen Prinzipien – Beziehung, Verantwortlichkeit, Eigenständigkeit bzw. Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit –, die er auch auf die nachfolgend genannten Themenfelder anwendet: Kinderpatenschaften, Entwicklungshilfe, Schulung bzw. Ausbildung einheimischer Mitarbeiter, medizinische Missionsarbeit usw.

Er ist überzeugt: Unser Geben hat erst dann sein Ziel erreicht, wenn die Unterstützten ihrerseits verändert und befähigt werden, anderen zu helfen. Ein herausforderndes, aber notwendiges Buch!

Autor: Jonathan Martin

3 von 3 Bewertungen

4.67 von 5 Sternen


67%

33%

0%

0%

0%


Bewerten Sie dieses Produkt!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit anderen Kunden.


28.09.22 20:25 | Wolfgang Bühne

Sehr wichtig und hilfreich!

Der Titel dieses Buches könnte für Missverständnisse sorgen: Es geht in dieser sehr interessanten Neuerscheinung nicht um eine Motivation zum Geben (dazu hat vor allem Randy Alcorn hervorragende Bücher geschrieben), sondern Gaben (Spenden) weise zu geben.
Als amerikanischer Missionar, der mit seiner Familie zehn Jahre unter Moslems in Ostasien gelebt und missioniert hat, ist er heute in einer großen Gemeinde für den Bereich „Weltmission“ verantwortlich, wo jährlich etwa eine Million Dollar für Mission und Unterstützung von Armen gespendet werden. Durch diese Aufgabe hat er viele Kontakte zu Missionaren und Missionsgesellschaften bekommen und weltweit viel Erfahrung mit Spendern, Spenden und ihre Verwendung und Auswirkung sammeln können.
Das hört sich vielleicht trocken an, aber alle, denen die Unterstützung von Mission besonders in armen Ländern am Herzen liegt, werden hier eine Menge erschütternder Berichte lesen. Oft versickern große Summen gutgemeinter Spenden nicht nur irgendwo, sondern es kann auch großer Schaden angerichtet werden, wenn man die wichtigen vier biblischen Prinzipien „Beziehung“, „Verantwortlichkeit“, „Eigenständigkeit“ und „Nachhaltigkeit“ nicht beachtet.
Dazu liefert der Autor eine Menge Beispiele aus der Praxis, zeigt aber auch sehr interessant, wie z.B. der Apostel Paulus diese Prinzipien vorgelebt hat und regt Gemeinden und Geber dazu an, Beziehung zu den Empfängern aufzubauen und dafür zu sorgen, dass diese verantwortlich und nachhaltig damit umgehen, damit zur Selbsthilfe geholfen wird. Häufig bewirken die Gaben nämlich leider das Gegenteil von dem, was eigentlich beabsichtigt war: Neid, Korruption, Unterschlagung, Missbrauch, Misstrauen usw.
Nun sind Amerikaner für sehr großzügige Spenden bekannt, was für deutschsprachige Leser hier und da etwas ungewohnt klingt. Aber sowohl von ihrer Freigebigkeit als auch von ihren gutgemeinten Fehlern können wir eine Menge lernen.
Wichtig und anregend fand ich auch den Hinweis: „Gute Bücher rüsten die Leser aus und schaffen niemals Abhängigkeit. Eine der besten Hilfsmöglichkeit besteht darin, gute christliche Bücher Leitern zu Verfügung zu stellen, die vor Ort tätig sind.“ (S. 183)
Ein sehr wichtiges, hilfreiches Buch für alle, denen nachhaltige Mission und Diakonie in armen Ländern wichtig ist.

07.10.21 11:44 | Daniel Z.

Weise geben wäre treffender als Buchtitel

Dieses Buch beschäftigt sich eher mit dem Thema "weise" geben. Der Titel ist etwas irreführend, Ein sehr hilfreiches Buch, das darauf hinweisen möchte, das uns von Gott anvertraute Geld weise weiterzugeben.

24.07.21 19:23 | Henrik

Revolutioniere dein Spenden

Die Bilder der Flutkatastrophe in Deutschland im Sommer 2021 haben Mitgefühl, Mitleid und ein soziales Miteinander gesorgt. Nicht jeder konnte praktisch anpacken, doch war die Freigiebigkeit in finanzieller Form hoch. Mit „Gerne Geben“ legt Jonathan Martin eine aktuelle Lektüre vor, die dazu aufruft, deine Hand mit Verstand zu öffnen.

Wert ist der Autor des Buches?
Jonathan Martin verbrachte mit seiner Familie zehn Jahre in Asien und diente als Missionar. In den letzten sieben dieser zehn Jahre arbeitete die Familie unter Muslimen. Anschließend gingen sie zurück in den US-Bundesstaat Oregon, wo Jonathan für den Global Outreach Ministry verantwortlich ist, der zu den Dienstbereichen der Good Shepherd Community Church östlich von Portland, Oregon, gehört.

Worum geht es in dem Buch?
Dem Verfasser geht es nicht darum, zu begründen, weshalb und wie viel der Einzelne Spenden soll oder nicht. Dazu sind bereits genug Bücher verfasst worden. Vielmehr möchte Martin die Motivation und das Ziel des Gebens neu beleuchten, denn „die zerstörerische Macht von Geld ist real“.

In drei Kapiteln zeigt er dem Leser auf, weshalb man mit Verstand geben sollte, um vor materiellem und geistlichem Schaden zu bewahren. „Die Frage, inwiefern unser Geben und unsere Großzügigkeit das Leben einzelner Menschen und ganze Kulturen beeinflussen, ist von großer Bedeutung“.

Das erste Kapitel beschäftigt sich mit der Großzügigkeit, bei der sich Weisheit und Mitgefühl vereinen. „Wenn wir großzügig geben, sind wir auch verantwortlich dafür, weise zu geben“. Danach stellt er dem Leser vier grundlegenden Prinzipien wahrer Großzügigkeit vor, die er aus dem Wort Gottes abgeleitet hat. „Wir müssen lernen, diese anzuwenden, wen wir geben -besonders über kulturelle Grenzen hinweg“. Er selbst verwaltet seit mehreren Jahren die Spenden seiner Gemeinde, die über 1.000.000 Million Dollar pro Jahr für den Bereich Mission betragen. Im letzten Teil thematisiert der Autor praktische Hilfeleistungen, die auf den zuvor ausgeführten Prinzipien aufbauen. „Macht, Wissen und Reichtum sind Gaben Gottes, die als Werkzeuge eingesetzt werden sollen, um andere zu unterstützen“.

Wer sollte das Buch lesen?
Die Inhalte sind für jeden Christen heilsam und helfen, das biblische Thema des Spendens neu vorgestellt zu bekommen. Gerade auch die Verwalter der Gemeindefinanzen können Aspekte für ihre Verantwortung in der Spendentätigkeit neu entdecken und Gemeindeleiter erhalten Impulse, um über das Thema in Predigten biblische Impulse an die Gemeindemitglieder weiterzugeben.

Was gibt es Konstruktives zum Buch?
Als deutscher Leser sollte man Verständnis für manche amerikanischen Aspekte haben, da der Autor das Buch vor diesem kulturellen Hintergrund verfasst hat. Nichtsdestotrotz können die Prinzipien und Impulse genauso auf unsere Spendentätigkeit übertragen werden.

Was macht das Buch besonders?
Als Leser wird man nach der Lektüre erkennen, dass unser Geben erst dann sein Ziel erreicht hat, „wenn die Unterstützen ihrerseits verändert und befähigt werden, anderen zu helfen“. Die Lektüre wird herausfordern, das eigene Geben hinterfragen und optimalerweise dazu führen, die von Gott gegebenen Gaben in Zukunft besser mit Verstand als Hilfsbedürftige zu geben.

Mehr Rezensionen auf lesendglauben.de

Ähnliche Artikel

Gemeinde am Brennpunkt
Aktuell haben Christen vermehrt ein Anliegen dafür entwickelt, Armen und sozial Schwachen zu helfen. Doch dieses aufgeflammte Interesse an Fürsorge für die Bedürftigen ist zum Scheitern verurteilt, wenn die Hilfe nicht in Gottes Konzept der örtlichen Gemeinde verwurzelt ist – denn die Gemeinde ist Gottes verordneter Ausgangs- und Zielpunkt aller Mission. Der Retter Jesus Christus ist in ihr gegenwärtig und sie ist in dieser Welt der Brückenkopf seines Reiches und seines Evangeliums.Die Autoren dieses einzigartigen Buches haben beide ausgiebige Erfahrung mit der Arbeit unter Armen und dienen als Pastoren in Gemeinden in sozialen Brennpunktvierteln. Sie bieten hier biblische Richtlinien, Korrektur falscher Vorstellungen und praktische Prinzipien und Strategien, um Gemeinden an schwierigen Orten zu gründen oder neu zu beleben. Eine starke Motivation und Hilfe, um Gott und den Armen dieser Welt zu dienen – sei es vor der eigenen Haustür oder in fernen Ländern. Aus dem InhaltTeil 1 - Evangelium am Brennpunkt1. Was ist Armut?2. Welches Evangelium brauchen die Menschen?3. Ist Lehre wichtig?Teil 2 - Gemeinde am Brennpunkt4. Die Problematik paragemeindlicher Organisationen5. Die ortsgemeindliche Lösung6. Die eigentliche Arbeit der Evangelisation7. Der Stellenwert der Predigt8. Die Wichtigkeit von Mitgliedschaft und GemeindezuchtTeil 3 - Arbeit am Brennpunkt9. Bereite dich vor10. Bereite die Arbeit vor11. Sei bereit umzudenken12. Bereit für Wohltätigkeitsdienst? Ein Buch aus der Reihe "9 Merkmale gesunder Gemeinden".

12,90 €
%
Wem gehört das Geld?
Rund 50% unserer Tageszeit denken wir über Geld nach - wie wir es bekommen, ausgeben, sparen, investieren oder leihen können. Auch in der Bibel und den Aussagen Jesu geht es erstaunlich oft um Besitz: 16 der 38 Gleichnisse Jesu handeln vom Umgang mit irdischen Schätzen.Wenn es um den Umgang mit unserem Geld geht, steht unsere Glaubwürdigkeit als Christen auf dem Spiel. Deshalb müssen wir mit dem Geld wie Verwalter umgehen - denn unser Geld gehört Gott. Aber als Verwalter von Gottes Geld haben wir einen Feind: Die Welt und ihre Werbemacher wollen, dass wir unser eigenes Geld und sogar geliehene Kredite für Konsum ausgeben und nichts abgeben. Aber Materialismus und Habsucht sind Götzen - und Geben ist seliger als Nehmen.Dieses Buch zeigt den biblischen Weg und weckt den Wunsch, ihn zu gehen. Einige Themen:- Welche Einstellung zum Geld und lehrt die Bibel?- Wie sollen wir Geld erwerben, sparen, anlegen, ausgeben und spenden?- Wie widerstehen wir den Verlockungen der Welt?- Lehrt die Bibel den Zehnten?- Was ist mit Glückspielen und Lotterie?- Besteht ein Zusammenhang zwischen Wohlstand und Großzügigkeit? <iframe style="width:560px; height:320px;" src="https://www.yumpu.com/de/embed/view/MPI6yn4i81GprXeb" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

4,90 €
9,50 €
Wo dein Schatz ist ...
Einen Goldschatz zu finden – das wäre für viele Menschen das größtmögliche Glück und eine Garantie für Sicherheit. Selbst Christen tun sich im Umgang mit Geld und Besitz oft sehr schwer. Doch die Weisung des Herrn "Geben ist seliger als Nehmen" zeigt, wie grundlegend wichtig diese Thematik für ihn war und ist. Erstaunlich ist auch, dass 15 Prozent von allem, was Jesus sagte, mit Geld und Besitz zu tun hat – das ist mehr, als er über Himmel und Hölle zusammen gesprochen hat.In dem Schatz, von dem der Herr spricht, verbirgt sich ein Geheimnis, das sich im Geben offenbart. Wer dieses Geheimnis entdeckt, wird ein anderer Mensch, und nichts bleibt beim Alten … "Wo dein Schatz ist …" gehört zu den Büchern, die jeder lesen sollte.

6,90 €
Geld, Besitz und Ewigkeit
"Über Geld spricht man nicht!" - Randy Alcorn schreibt darüber. Und er tut dies auf so begeisternden und gewinnende Art, das es dem Leser leicht gemacht wird, sich auch manchen unbequemen Fragen zu stellen. Er zeigt in diesem Buch, was die Bibel über Wohlstand, Besitz, Haushalterschaft, Materialismus und verwandte Themen lehrt. Wie kann z.B. ein verantwortungsbewusster Umgang mit Erbschaften, Aktien, Versicherungen oder Spareinlagen aussehen? Wie sollen wir mit Schulden oder Glücksspiel umgehen? Wie können wir unseren Kindern dabei helfen, zu einem richtigen Umgang mit Geld und Besitz zu gelangen? Es ist dem Autor abzuspüren, wie er darum ringt, dass die Gemeinde Jesu in unser Zeit ihren größten Schatz ganz neu in Christus und den ewigen Dingen entdecken möge. Es geht darum, Sprüche 3,9 ganz praktisch im Alltag auszuleben: "Ehre den HERRN mit deinem Besitz." "Der Schlüssel für den richtigen Umgang mit Geld und Besitz besteht darin, eine richtige Perspektive zu haben - eine ewige Perspektive."Randy Alcorn

29,50 €

Ähnliche Produkte

Neu
Satan und sein Wirken
Es ist gefährlich, seine Feinde zu ignorieren. Dieses Heft informiert über den Feind "Satan", der uns neben der "Welt" und dem "Fleisch" entgegensteht. Dabei findet der Autor Campbell die Balance zwischen Information und Warnung. Ja, es ist wahr, der Feind ist geschlagen und ein besiegter Feind. Aber er ist dennoch heute noch wirksam und wir sollten nicht naiv in seine Fallen gehen. Dem Autor gelingt neben diesen Aspekten zur Lebenshilfe eine ausgezeichnete Bibelarbeit zu diesem Thema. "Der Teufel ist weder allwissend, noch allgegenwärtig, noch allmächtig." - William MacDonald Heft 10 der SchriftStück-Reihe ➤ "Die SchriftStück-Reihe" – ein Stück Schrift!       Echte Schätze – zu klein für ein Buch - und zu wichtig, um vergessen zu werden ...

2,95 €
Neu
Vielleicht heute
Wir stehen heute ganz kurz vor einem der gewaltigsten Ereignisse der Menschheitsgeschichte: Jesus Christus kommt wieder! VIELLEICHT HEUTE! In einem Augenblick werden Millionen von wiedergeborenen Christen plötzlich aus dieser Welt verschwinden und in den Himmel entrückt werden. Das ist die wunderbare Hoffnung, die Gott uns in Seinem Wort vorstellt – und diese Hoffnung kann jederzeit Wirklichkeit werden! Der Herr hat uns keinen genauen Zeitpunkt für Sein Kommen genannt, weil Er möchte, dass wir Ihn jeden Tag erwarten. Die Kirchengeschichte zeigt, welche Auswirkungen diese Erwartung haben kann. Doch wie sieht das heute in unserem Leben aus? Dieses Andachtsbuch fordert den Leser heraus, in der aktiven Erwartung des Kommens des Herrn zu leben. Denn wenn das geschieht, wird sich unser Leben ganz sicher verändern. Dann werden wir Dinge tun, die wir sonst nicht getan hätten – und die kurze Zeit, die uns noch bleibt, für die Ewigkeit nutzen!

11,00 €
Neu
Menschen des Evangeliums
Das Wort "evangelikal" wird oft unzureichend definiert und ist mit manchem Ballast beladen. So stellen sich einige sogar die Frage, ob sie diese Bezeichnung nicht ganz aufgeben sollten. Michael Reeves argumentiert anhand der Bibel und der Kirchengeschichte, dass es nicht notwendig ist, das Wort zu verwerfen. Christen müssen jedoch zu den Wurzeln des Begriffs – zum euangélion, dem Evangelium – zurückkehren und verstehen, was er tatsächlich bedeutet. Reeves stellt darum die Theologie des Evangelikalismus und seine wesentlichen Lehren dar: die Offenbarung des Vaters in der Bibel, die Erlösung des Sohnes im Evangelium und die Erneuerung des Herzens durch den Heiligen Geist. Dabei ruft er die Gläubigen dazu auf, mit Integrität als Menschen des Evangeliums zu leben.

Ab 10,32 €
Neu
Comeback
Wir alle erleben Rückschläge und Enttäuschungen im Leben. Unternehmen gehen Konkurs, Beziehungen scheitern, Entmutigung und Zweifel machen sich breit und die Umstände überfordern uns immer mehr. Dieses Buch zeigt anhand von neun erstaunlichen "Comeback-Geschichten" der Bibel, wie Gott alles Nötige gibt, damit wir schwierige Rückschläge überwinden können. Die Geschichten von Mose, David, Abigail, Esther, Joseph, Jona, Elia, Hiskia und Petrus zeigen nicht nur, wie Menschen Notlagen durch einfachen Mut überwinden können, sondern auch, wie Gott in allen Dingen zum Wohl derer wirkt, die ihn lieben. Der Leser bekommt so eine neue Perspektive auf seine Kämpfe und wird ermutigt, Gott in solchen Situationen zu vertrauen. Ein mutmachendes Buch für alle, die nach Antworten auf die Herausforderungen des Lebens suchen Und eine hilfreiche Ideen-Fundgrube für Mitarbeiter und Älteste, um anderen beizustehen.

17,90 €
Neu
Das Herzstück der Bibel
"Die Bibel ist kein Buch, das man nur zur eigenen Information liest. Man liest sie zur eigenen Verwandlung durch die Erneuerung des Sinnes. Die Worte der Schrift sind das wirkliche Wort Gottes und sie verändern dein Herz, wenn du über sie nachdenkst." In diesem Buch erklärt John MacArthur 52 Schlüsselabschnitte der Bibel, die die Hauptthemen der biblischen Lehre zusammenfassen und die jeder Christ kennen sollte. Sie sind das Herzstück der Bibel.

Ab 13,52 €
Neu
Wie Frauen Jesus sahen
Wenn die ersten Jüngerinnen Jesu Ihnen erzählen könnten, wie er war, was würden sie sagen? Wie Jesus Frauen behandelt hat, war revolutionär. Deshalb strömten sie in Scharen zu ihm. Wo immer er hinging, suchten sie ihn auf. Frauen saßen zu seinen Füßen und zerrten an seinen Gewändern. Sie kamen zu ihm, um Heilung, Vergebung und Antworten zu erhalten. Was also sahen die Frauen in diesem jüdischen Rabbi aus dem 1. Jahrhundert, und was können wir lernen, wenn wir heute durch ihre Augen blicken? In Wie Frauen Jesus sahen erforscht Rebecca McLaughlin die lebensverändernden Berichte von Frauen, die dem Herrn begegnet sind - und führt Leser ins Staunen darüber, wie sehr Jesus sie liebte.

15,90 €
Neu
Blind vertrauen
Jesus zu vertrauen, ist nicht einfach. Es bedeutet, dem Unsichtbaren in das Unbekannte zu folgen und seinen Worten mehr zu vertrauen als den Bedrohungen, die wir sehen, oder den Ängsten, die wir empfinden. Durch die Nacherzählung von 35 biblischen Begebenheiten gibt uns dieses Buch kleine Einblicke darin, was es bedeutet, ein Leben im Glauben zu führen. Es gibt uns Rat, wie wir Gottes Verheißungen mehr vertrauen können als unserer Wahrnehmung. Und es zeigt einen Weg auf, wie wir Ruhe in Gottes Treue finden können. Es lädt auf kreative und gewinnende Weise in die Realität der Evangelien ein und lässt uns hören, wie die Steine der Ankläger der Ehebrecherin zu Boden fallen, das Kribbeln spüren, als sich Gesundheit im Körper des Aussätzigen ausbreitet, die Panik in den Augen Petrus' sehen, als er zu sinken beginnt, den Duft riechen, den das Öl verströmt, das über Jesu Füße ausgegossen wurde, und den Fisch schmecken, den Jesus den Jüngern serviert.

16,00 €
Neu
Frucht, die nach Gott schmeckt
Wie wird Gott in meinem Leben sichtbar? "An ihren Früchten werdet ihr meine Jünger erkennen" sagt Jesus im Matthäusevangelium. Welche Früchte meint er? Wie schmecken sie? Wonach schmeckt Gott? Und wie kann dieser Geschmack in meinem Leben zunehmen? Nicola Vollkommer widmet sich der bekannten Stelle aus Galater 5,22, in der Paulus die Frucht des Geistes zusammenfasst. Gespickt mit vielen Beispielen aus dem Alltag wird es praktisch für mein eigenes Christsein. Alles dreht sich um die Frage: Wie kann ich dem Geber aller guten Gaben mehr Raum geben, damit seine Frucht einen guten Nährboden in mir findet? Lassen Sie sich einladen, die Frucht des Geistes neu zu entdecken!

18,00 €
Neu
Ebenbild und Götzenbild
Christen sollten in Sachen Kreativität eine Vorreiterrolle spielen, doch sie tun es nur selten. Gott ist der Schöpfer aller Dinge, und er hat uns nach seinem Ebenbild geschaffen. Kreativität ist in das Gewebe unseres Menschseins eingewoben. Deshalb sollten Christen die Kreativität als einen wesentlichen Teil unserer Rolle als Ebenbild Gottes schätzen und fördern. Stattdessen wissen Christen oft nicht, was sie mit Kreativschaffenden anfangen sollen und Kreative wissen nicht, was sie mit dem Christentum anfangen sollen. Auf der einen Seite gibt es Christen, die Kunst, Phantasie und Schönheit vernachlässigen oder ganz ablehnen. Auf der anderen Seite gibt es Künstler, die aus all diesen guten Dingen Götzen machen. Ryan Lister, Theologieprofessor, und Thomas Terry, Wortkünstler bei Beautiful Eulogy und Gründer von Humble Beast, tun sich zusammen, um die Verbindung zwischen Kreativität und Theologie wiederherzustellen. Ebenbild & Götzenbild ist eine theologische und künstlerische Erkundung der Kreativität im christlichen Leben. Es wird Kreativen helfen, ein starkes theologisches Fundament für ihre Kunst zu schaffen und gleichzeitig die Gemeinde herausfordern, sich eine Theologie der Schönheit und Kreativität zu eigen zu machen.

16,90 €
Ohne Gott - geht es nicht!
Die in diesem Heft abgedruckte Rede wurde 2013 von einem Oxforder Mathematiker vor britischen Parlamentariern gehalten. Auch wenn wir keine Mathematiker oder Briten sind und unabhängig davon, ob wir an Gott glauben oder nicht – wir werden sie mit Gewinn lesen! Der naturwissenschaftliche Fortschritt ist beeindruckend. Worauf basiert er? Wirklich auf Atheismus? Und: Naturwissenschaft als solche enthält keine Moral, kein "Sollen" und "Dürfen". Unser moralischer Kompass wird von unseren Grundannahmen geprägt, sie seien atheistisch oder christlich. Lennox argumentiert sachlich gegen eine Geschichte, die in Europa von manchen Denkern seit gut 200 Jahren erzählt wird - die Geschichte, ohne Gott sei die Welt besser zu verstehen und die Gesellschaft werde immer besser. Europa – jeder einzelne von uns, Christ wie Nichtchrist – sollte Lennox' Analyse kennen.Prof. Dr. Peter Imming "Die gelegentlich gehörte Meinung, dass wir im Zeitalter der Weltraumfahrt so viel über die Natur wissen, dass wir es nicht mehr nötig haben, an Gott zu glauben, ist durch nichts zu rechtfertigen. Bis zum heutigen Tag hat die Naturwissenschaft mit jeder neuen Antwort wenigstens drei neue Fragen entdeckt." Wernher von Braun (Raketenforscher, Luft- und Raumfahrtingenieur)Heft 7 der SchriftStück-Reihe➤ "Die SchriftStück-Reihe" – ein Stück Schrift!       Echte Schätze – zu klein für ein Buch - und zu wichtig, um vergessen zu werden ...

1,95 €
Neu
Das widerspenstige Ich
"Warum sind Versuchungen so mächtig und so attraktiv?"    "Könnte Gott nicht die Leidenschaften bremsen, um moralische Reinheit zu fördern?" "Wenn Gott allmächtig ist, warum macht er uns diesen Kampf nicht leichter?"    "Könnte er uns nicht vor Orten der Versuchung bewahren?" "Und warum verbannt er den Satan nicht jetzt schon in die Hölle?"   "Wie konnte Gott von seinem Freund Abraham fordern, seinen einzigen geliebten Sohn zu opfern?" "Kann man Sieg und Befreiung erleben?" Der nicht enden wollende Kampf mit dem widerspenstigen Ich und hartnäckigen Sünden - jeder kennt ihn! Wir entscheiden uns, schlechte Angewohnheiten ein für alle Mal zu überwinden, und sind sogar für eine Zeit erfolgreich. Doch dann kommt der Rückfall und der deprimierende Kreislauf beginnt von vorn. Schließlich fühlen wir uns so enttäuscht und kraftlos, dass wir aufgeben. Doch was diese quälenden Fragen deutlich machen, ist eine gravierende Schieflage in unserem Denken: Wir zweifeln an Gottes Güte! Wir befürchten, stellt der bekannte Autor Erwin W. Lutzer fest, dass uns irgendein erstrebenswertes Vergnügen entgeht. Wir stellen infrage, ob Gottes Weg wirklich der Beste für uns ist! Doch Lutzer ist überzeugt, dass es möglich ist, diesen suchtähnlichen Kreislauf sündigen Verhaltens zu durchbrechen. Anhand biblischer Einsichten beleuchtet er die Problematik. Dabei beschäftigt er sich auch mit solch schwierigen Fragen wie: Warum gibt es überhaupt Versuchungen, Welchen Zweck erfüllen sie in unserem Leben?, Und was passiert, wenn wir wieder einen Rückfall erleben? Lutzer macht aber auch deutlich, dass die Arbeit am widerspenstigen Ich eine lebenslange Herausforderung bleibt, bei der aber durch Gottes Macht und Hilfe selbst Essen und Trinken, Schlaf und Sexualität nicht mehr Gelegenheiten häufiger Niederlagen bleiben müssen. Er kommt zu den provozierenden, aber heilsamen Erkenntnissen: Unsere Reaktion auf Versuchungen ist ein genauer Gradmesser unserer Liebe zu Gott! Nach jeder Versuchung sind wir in einem besseren oder in einem schlechteren Zustand! Versuchungen bringen unsere besten oder unsere schlechtesten Eigenschaften zum Vorschein! Gott möchte, dass wir eine Leidenschaft für Ihn entwickeln, die größer ist als unsere Leidenschaft zur Sünde. Wenn wir zu der Versuchung "Nein" sagen, sagen wir damit immer auch zu etwas weit Besserem "Ja"! Ein Buch, dass jeder Christ mit Gewinn lesen wird, das Mut macht zum Kämpfen und zum sofortigen Aufstehen nach dem Fallen. Und das motiviert, Gottes Gnade Raum zu geben, damit die Persönlichkeit von Grund auf zu seiner Ehre verändert wird. Jedes Kapitel schließt mit Ratschlägen und Fragen zur Vertiefung und zum Vergegenwärtigen des biblischen und innerpersönlichen Befundes. Neuauflage 2024

6,90 €
Hat Gott vergessen gnädig zu sein?
Aus dem Vorwort:"Der Autor redet nicht wie der Blinde von der Sonne. Als Familienvater von sechs Kindern muss er miterleben, wie einer seiner Söhne kurz nach der Hochzeit krank wird und knapp drei Jahre später stirbt. "Hat Gott vergessen gnädig zu sein?" Dieser Vers aus Psalm 77 hat ihn beschäftigt und auch die erste Predigt seines heimgegangenen Sohnes hatte diesen Psalm 77 zum Thema." Klaus Güntzschel "Das zu lernen, was Gott uns durch die Not lehren will, ist wichtiger, als aus ihr herauszukommen." - James Hudson TaylorHeft 6 der SchriftStück-Reihe ➤ "Die SchriftStück-Reihe" – ein Stück Schrift!       Echte Schätze – zu klein für ein Buch - und zu wichtig, um vergessen zu werden ...

1,95 €