Aufgepasst und mitgedacht

Wie man von Predigten am besten profitiert
Jay E. Adams
Aufgepasst und mitgedacht

Aufgepasst und mitgedacht

Wie man von Predigten am besten profitiert
9,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 176314000
  • 978-3-945716-14-4
  • Betanien
  • 1. März 2016
  • 154
  • Paperback, 13,5 x 20,5 cm
Die Predigt ist ein grundlegendes Mittel Gottes, um unser Leben zum Guten zu verändern und... mehr

Die Predigt ist ein grundlegendes Mittel Gottes, um unser Leben zum Guten zu verändern und geistliches Wachstum hervorzubringen. Und zu einer guten Predigt gehören nicht nur der Prediger, Gottes Wort und der Heilige Geist. Auch der Zuhörer hat eine Verantwortung. Die Bibel sagt mehr über die Verantwortung des Hörers als über die Pflichten des Predigers. Wir sollen richtig auf die Botschaft hören, sie verstehen und anwenden.
Dazu hat Jay Adams dieses einzigartige Buch geschrieben. Es zeigt:
• Welche Grundvoraussetzungen erfordert gewinnbringendes Hören von Predigten?
• Wie kann man sich auf das Predigthören vorbereiten?
• Wie gehen wir mit Ablenkungen um?
• Wie dringen wir zu Gottes Botschaft vor und wie kommen wir vom Verstehen zur praktischen Anwendung?
• Wie können wir den Prediger ermutigen?
• Wie machen wir das Beste aus schlechten Predigten?
Wer Adams Ratschläge und Anweisungen beherzigt, wird künftig besser von Predigten profitieren und somit selber ''ausgerüstet zum Werk des Dienstes, für die Erbauung der Gemeinde'' (Epheser 4,12).

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Aufgepasst und mitgedacht"
13.12.2020

Neue Motivation für konzentriertes Predigthören

Die Bibel sagt viel darüber, wie eine Predigt aussehen sollte, die Gottes Wort in den Mittelpunkt stellt. Noch mehr sagt sie über den Zuhörer und mit welcher Haltung er dem Predigen – also dem direkten Auslegen von Gottes Wort – gegenüber treten sollte.
Gehen wir mit hohen Erwartungen zum Gottesdienst? Oft sitzen wir doch eher müde in den Reihen. Dabei wissen wir, dass wir die Ermutigung und Ermahnung aus Gottes Wort so dringend brauchen, um Kraft für die Aufgaben, Begegnungen und Gespräche der nächsten Woche zu tanken. Sind wir dazu bereit, wirklich intensiv zuzuhören, sodass wir nicht nur „Hörer des Wortes“ bleiben, sondern in der darauffolgenden Woche auch zu „Tätern des Wortes“ werden?

Wie wir gute Weichen stellen können, um wirklich mit offenen Ohren und Herzen der Predigt zu folgen, und warum dies alles andere als eine „passive Angelegenheit“ ist – mit diesen Fragen befasst sich das Buch AUFGEPASST UND MITGEDACHT von Jay Adams.
Adams beleuchtet darin die Frage, wie wir von den sonntäglichen Predigten am besten profitieren können. Denn es macht einen großen Unterschied, ob ich am Sonntagvormittag rein körperlich anwesend bin oder gespannt auf der Kante meines Stuhles sitze und mich frage, was Gott mir in den nächsten Minuten zu sagen hat!
Themen, die dabei angesprochen werden, sind beispielsweise:
• Welche Grundvoraussetzungen erfordert gewinnbringendes Hören von Predigten?
• Wie kann man sich auf das Predigthören vorbereiten?
• Wie gehen wir mit Ablenkungen um?
• Wie können wir den Prediger ermutigen?
• Wie machen wir das Beste aus schlechten Predigten?

Diese spannende Thematik spannt dabei den Bogen von der Theorie zur Praxis: So zeigt Adams beispielsweise ganz konkrete Tipps auf, wie eine Vorbereitung auf das Predigthören oder eine Nachbereitung des Gehörten aussehen kann. Oder aber er gibt Anregungen, wie man Störungen ganz gezielt entgegen wirken kann.
Die kurzen und schwungvoll geschriebenen Kapitel motivieren zusätzlich beim Lesen. Mit vielen Beispielen und manch humorvoller Nebenbemerkung aus der Predigtpraxis ermutigt Jay Adams dazu, wirklich viel von Gottes Wort zu erwarten und deshalb alles zu investieren, um die ungeteilte Aufmerksamkeit darauf zu richten!

Dabei beschreibt er auch, welchem Ziel wir dadurch näher kommen: Einem Herzen, das einem „guten Boden“ (vgl. Lk. 8,15) gleicht und deshalb fröhlich und verständig Gottes Wort aufnimmt.
Er schreibt: „Die richtige Art von Bode ist jener Hörern, der den Samen des Wortes ‚hört und versteht‘ (Mt. 13,23). Das ist das, was der Herr Jesus als ein ‚redliches und gutes Herz‘ bezeichnet, das das Wort ‚bewahrt‘ und mit ‚Ausharren‘ Frucht bringt (Lk. 8,15). Wenn die Wahrheit auf ein Herz fällt, das mit Bereitwilligkeit gegenüber Gott gefüllt und bestrebt und bereit ist, Gottes Wort zu empfangen und ihm zu gehorchen, dann entspringt daraus das richtige Verständnis für Gottes Wort. Das ist das Herz eines Menschen, der die Wahrheit nicht nur aufnimmt, sondern sich darin übt, mit der Wahrheit zu arbeiten, bis sie in sein Leben und seinen Dienst eingebunden ist.
Der ‚gute‘ (wörtlich ‚tadellose‘, Lk. 8,15) Hörer nimmt sich Zeit, um die Speise sorgfältig zu verdauen und zu verstehen, was Gott von ihm will. Er überschlägt die Kosten, bevor er das Gehörte in die Praxis umsetzt, und versucht beharrlich, sein Leben Gottes Wahrheit anzupassen. Er gibt Gottes Wort gegenüber allen anderen (selbst legitimen) Interessen den Vorrang. Er trachtet nicht nur nach Gottes Wort, sondern auch nach Gottes Gerechtigkeit, aus Dankbarkeit Gott gegenüber, ‚um seines Namens willen‘. […] Er glaubt (zu Recht), dass das Hören von Gottes Wort und das Handeln danach geistliches Wachstum hervorbringt. Er weiß zwar, dass Veränderung nicht einfach ist, aber er widmet sich geduldig wie ein Landwirt der harten Arbeit, um geistliche Frucht zu kultivieren. Er tut das mit Ausdauer und Beharrlichkeit, weil er danach strebt, einen reichen Ertrag hervorzubringen – zur Ehre Gottes.“

(Zitat: Aufgepasst und mitgedacht (Jay Adams), S. 80 f.)

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Nicht Verfügbar
Zuletzt angesehen