Raus aus dem Dunkel

Schwermut und Depression überwinden
Wayne A. Mack
Raus aus dem Dunkel

Raus aus dem Dunkel

Schwermut und Depression überwinden
6,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 30894
  • 978-3-932308-94-9
  • CMV Bielefeld
  • 1. Februar 2013
  • 176
  • Paperback, 13,5 x 20,5 cm
Fast jeder Mensch gerät im Laufe des Lebens in Zeiten der andauernden Niedergeschlagenheit. Wie... mehr
Fast jeder Mensch gerät im Laufe des Lebens in Zeiten der andauernden Niedergeschlagenheit. Wie soll man mit solchen Zeiten umgehen - und wie überwindet man die Traurigkeit richtig? Was sagt uns Gott in seinem Wort dazu?
Das vorliegende Buch
• definiert und beschreibt Depression,
• es beschreibt ihre Dynamik und die Entwicklung,
• zeigt eine biblische Problemlösung auf und
• schildert Fallbeispiele und Lösungen für durch Einsamkeit verursachte Depressionen.
Ideale Handreichung sowohl für Helfer als auch für Hilfesuchende.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Raus aus dem Dunkel"
01.05.2014

(ohne Titel)

"Als amerikanischer Autor und Seelsorger verblüfft Mack den Leser mit wirklich biblisch fundiert nüchternem Blick auf das Thema Depression und Schwermut/Traurigkeit, ohne dabei jemals nach rechts oder links abzuweichen und auch die Liebe in der Ansprache des Lesers nicht vermissen zu lassen, ohne dabei zu ""emotional"" zu werden. In Herangehensweise, Aufbau und Struktur ist das verhältnismäßig knapp gehaltene Taschenbuch umfassend und sehr gut für einen ersten Überblick und quasi eine biblische ""erste Hilfe"" für Betroffene sowie gläubige Angehörige und Seelsorger (die wir als Christen untereinander ALLE sein sollen und nicht nur einzelne 'Profis' wie das Gebot des HERRN aus Joh 13,14-15 an uns lautet!).

Was Macks Diagnose und Ratschläge dennoch so schwierig macht, sie an Nicht-Christen zu verteilen (obwohl diese sie um so mehr benötigen, die Kliniken sind voll von diesen und die ebenfalls ungläubigen Psychologen ihrerseits ratlos und unfähig!), ist seine unbedingt wahre Erkenntnis auf S. 82: >>Das größte Problem eines ungläubigen Menschen bei der Überwindung einer Depression, der nicht eine rein körperliche Ursache zu Grunde liegt, besteht darin, dass diese NUR mit Hilfe des Wortes Gottes überwunden werden kann.<< Ein Paradoxon für Nicht-Wiedergeborene, denn Frieden mit Gott auf der Grundlage von Golgatha ist Grundvoraussetzung für echte biblische Heilung, die ja auch die einzig wirksame und nachhaltig bleibende ist. Dennoch sollte man sich nicht davon abhalten lassen, das Buch auch an Nicht-Christen weiter zu geben, denn die zahlreichen Bibelstellen im Klartext und die vielen Beispiele und Fragen zum Thema mögen mit Gottes Hilfe und unter Gebet dazu anregen, dass der Betroffene (oder der Arzt?) tatsächlich noch zu Jesus Christus findet - und somit nicht nur hier und jetzt Depression heilt, sondern in Ewigkeit vor dem zweiten Tod rettet. Möge der HERR diese Schrift auch noch in diesen Tagen des Abfalls vom Glauben reichlich segnen und ""das Verwundete verbinden, das Schwache stärken""!"

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet. Ihre E-Mail Adresse wird nicht angezeigt.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen