Geschaffen als Mann und Frau?!

Die Herausforderung der Gender-Weltanschauung
Viktor Hein
Geschaffen als Mann und Frau?!

Geschaffen als Mann und Frau?!

Die Herausforderung der Gender-Weltanschauung
5,90 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Lieferzeit 1-3 Werktage (AT/CH 3-5 Werktage)

  • 701505
  • 978-3-86701-505-9
  • CMV Bielefeld
  • 1. Dezember 2016
  • 204
  • Paperback, 13,5 x 20,5 cm
Geschaffen als Mann und Frau, somit sei die Sache klar - sollte man meinen. Ebenso klar war bis... mehr

Geschaffen als Mann und Frau, somit sei die Sache klar - sollte man meinen. Ebenso klar war bis vor kurzem, dass die Ehe eine lebenslange Bindung zwischen einem Mann und einer Frau darstellt. Nicht zwei Männer, nicht zwei Frauen, nein - ein Mann und eine Frau, ein Leben lang...
Neuerdings jedoch macht sich der Mensch daran, sich des Bildes zu entledigen, nach dem er geschaffen wurde. Eine ideologisch geschulte (hoch)motivierte Minderheit unternimmt den Versuch, das Männliche und das Weibliche ebenso wie die moralischen Kategorien, die mit der Geschlechtlichkeit verbunden sind, zu hinterfragen und letztlich abzuschaffen.
In dem vorliegenden Buch deckt Viktor Hein zunächst auf, worum es im "Gender-Mainstreaming" geht. Anschließend folgt ein Einblick in die Vorgeschichte dieser Ideologie und eine Enthüllung ihrer hinterhältigen Vorgehensweisen. Durch den Vergleich mit der unumstößlichen Wahrheit der Bibel werden Lügen und Gefahren entlarvt, wodurch der Leser eine hilfreiche Aufklärung über eine der größten Herausforderung unserer Zeit auf die Hand bekommt.

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Geschaffen als Mann und Frau?!"
29.03.2022

Der Herausforderung biblisch entgegentreten

Die beliebte Kindersendung „Die Sendung mit der Maus“ schockte jüngere Zuschauer mit einer Folge über eine Transfrau. In „Geschaffen als Mann und Frau“ geht Viktor Hein auf die Herausforderung der Gender-Weltanschauung ein.
Worum geht es in dem Buch?
Hein blickt in seiner Ausarbeitung zunächst einmal auf das Worum. Ihm liegt es dabei am Herzen, den Leser aufzuklären, damit dieser Hinter die politische Fassade der Genderbewegung blicken kann. Hierzu zeigt er auf, was Gender-Mainstreaming ist, will, nützt und verändert. Schlussendlich zeigt sich in der Umsetzung die Idee radikal-feministischer Ansätze, um sich von der göttlichen Schöpfungsordnung zu entfernen.
Anschließend blickt er auf Ideologien, die sich in den Dienst der sexuellen Revolution stellen. Der Humanismus zeigt auf, dass der Mensch und nicht mehr der Schöpfer das Maß aller Dinge ist. Im Marxismus emanzipierten sich insbesondere die Frauen und setzten sich für die Weltverbesserung ein. Der Neomarxismus proklamierte mit der allgegenwärtigen Liebe eine Umkehrung der christlichen Nächstenliebe und schlussendlich kämpft der Genderismus gegen die von Gott eingesetzte Zweigeschlechtlichkeit.
Darauf aufbauen stellt er eine gewagte Frage: Ist der Mensch ein Schädling? Der Ökologismus ist die neue Religion des 21. Jahrhunderts und stellt mehr das Klima als den Menschen in den Fokus. Zudem ist das Bevölkerungswachstum eine tickende Zeitbombe, weshalb die Geburtenkontrolle ein probates Mittel wäre. Mit der voranschreitenden Gentechnologie wird allerdings nun ein Tor geöffnet, mit welchem der Mensch die von Gott eingesetzten biologischen Grenzen in gewissem Maß überwinden kann.
Doch sind es nicht nur Trends und Strömungen sowie Ideologien, die Hein beleuchtet. Im dritten Komplex blickt er auf die verheerenden Folgen, die diese Ansätze und Weltanschauung auf Erziehung und Bildung hat. Denn die Keimzelle der Gesellschaft, die Familie – bestehend aus Mann und Frau – wird erstickt. Kinderkrippen dienen als Hilfen, um die neue Sicht auf die Welt in die Jüngsten der Gesellschaft zu implementieren. Auch Schule und Beruf unterstehen dem Gender- und Diversitätsdiktat. Dies zeigt sich in einem Anwachsen von Genderlehrstühlen in der Hochschulbildung und auch Forschung.
Im vierten Themenkomplex erfährt der Leser schlussendlich, welche Tabus Gender auflöst, wie Gender-Neusprech wirkt und inwieweit die Medien dazu genutzt werden, um die antichristlichen Überzeugungen zu verbreiten.
Wer sollte das Buch lesen?
Gender-Mainstreaming ist eine der Herausforderungen für die kommenden Generationen. Deshalb sollten sich Eltern, Pädagogen und Gemeindeleiter mit dem Inhalt auseinandersetzen, um ihre Kinder zu begleiten und ihre Fragen beantworten zu können.
Weshalb sollte man das Buch lesen?
Hein gelingt es einerseits die hinterlistigen Vorgehensweisen dieser Ideologie zu enthüllen und andererseits im Bergleich mit der unumstößlichen Wahrheit der Bibel die Lügen zu entlarven. Während des Lesens wird somit Aufklärung geleistet und die biblische Lehre über Mann und Frau gestärkt.

19.10.2017

Eine sehr wichtige und nötige Informationshilfe!

Der Autor dieser sehr aktuellen, informativen, gründlichen und dazu auch preisgünstigen Neuerscheinung ist Lehrer für Englisch und Geschichte an der GMS-Schule in Bielefeld.
Zunächst deckt Viktor Hein auf, worum es im "Gender-Mainstreaming" geht und bietet dann einen Einblick in die Vorgeschichte dieser Ideologie, deren Grundlagen im Neomarxismus der 68er Kulturrevolution in Verbindung mit der "Frankfurter Schule" gelegt wurden. Er zeigt, wie die Studenten von damals heute an den Schalthebeln der Macht sitzen und mit wachsendem Erfolg an der "Entchristlichung der Öffentlichkeit" arbeiten und dabei sind, das christliche Wertesystem und die von der Bibel geprägten Moralvorstellungen abzuschaffen.
Das, was in vergangenen Zeiten allgemein als böse, sträflich und pervers beurteilt wurde, wird nun als völlig normal verkauft (z.B. Abtreibung, Homosexualität, sexuelle Perversionen usw.). Die Ehe zwischen einem Mann und einer Frau dagegen wird einem zunehmendem Druck ausgesetzt.
Dabei stellt der Autor fest, dass diese Veränderungen nicht "dadurch zustande gekommen sind, indem die Menschen sie mehrheitlich durch die eigene Willensbekundung herbeigeführt hätten", sondern "nach dem Willen der Elite" durchgesetzt wurden.
Besonders aktuell und schockierend für Eltern und Erzieher sind die Ausführungen in dem Kapitel "Erziehung und Bildung in Geiselhaft", worin dokumentiert wird, wie die Pädagogen der "sexuellen Vielfalt" oft bewusst mit falschen Informationen, Lügen und Unterstellungen ihr Ziel der "Umkehrung aller geltenden Werte und Normen" erzwingen wollen.
Interessant auch die Tatsache, dass die wenigen Politiker, die sich gegen den "Genderwahn" wehren, einer medialen Hetzkampagne ausgesetzt werden, obwohl sich immer mehr Biologen und Pädagogen sehr deutlich gegen den "Gender-Unfug" aussprechen und sogar als "Werk einer feministischen Sekte" und als "Frontalangriff gegen rational-naturwissenschaftliches Denken" beurteilen (so z.B. der Evolutionsbiologe U. Kutschera).
Viktor Hein argumentiert in allen Kapiteln mit der unumstößlichen Wahrheit der Bibel, entlarvt damit die Lügen der Gender-Phalanx und bietet dem Leser eine hilfreiche und sachliche Aufklärung über eine der größten Herausforderungen unserer Zeit.
Er ist der Überzeugung, dass "Gender-Mainstreaming nur mittels Zwangsindoktrinierung durchgesetzt werden kann" und auch "gegen die bürgerlichen Grundrechte, die im Grundgesetz der Bundesrepublik verankert sind", verstößt.
Diese sehr wichtige und nötige Informationshilfe sollte man allen Eltern, Erziehern, Verantwortlichen in der Kinder- und Jugendarbeit, wie auch allen, die in den Gemeinden Verantwortung tragen, dringend und wärmstens empfehlen!

Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Nicht Verfügbar
Am Anfang - DVD Am Anfang - DVD
14,95 € *
Zuletzt angesehen